Suchergebnis

VfL Bochum - FC Augsburg

Elfmeter-Held: Bochum-Keeper Riemann trifft gegen Augsburg

Völlig euphorisch stürmten die Spieler des VfL Bochum hinter Manuel Riemann her und fielen ihrem Torwart um den Hals. Der DFB-Pokal-Held des VfL enterte anschließend den Zaun vor der Fankurve und stimmte die «Humba» an.

Zuvor war er im 5:4-Elfmeterkrimi gegen den Bundesliga-Konkurrenten FC Augsburg der entscheidende Mann - aber nicht als Torhüter, sondern als Schütze.

Riemann verwandelte den entscheidenden Elfmeter und schoss die Mannschaft von Trainer Thomas Reis ins Achtelfinale.

VfL Bochum - FC Augsburg

Bochum mit sechs Wechseln im Pokal gegen Augsburg

Bochums Trainer Thomas Reis setzt im DFB-Pokalspiel gegen den FC Augsburg auf Rotation. Der Coach des VfL nimmt im Vergleich zum 2:0-Sieg gegen Eintracht Frankfurt am Sonntag in der Fußball-Bundesliga gleich sechs Wechsel vor. Im Tor steht Michael Esser anstelle von Stammkeeper Manuel Riemann. Zudem sind Konstantinos Stafylidis, Armel Bella Kotchap, Milos Pantovic, Christopher Antwi-Adjei und Gerrit Holtmann neu in der Anfangsformation.

Augsburgs Coach Markus Weinzierl wechselt in seinem Team zweimal.

Torwart Benjamin Uphoff

Freiburgs Elfmeterheld Uphoff nutzt seltene Chance

Christian Streich wusste genau, bei wem er sich nach dem hart erkämpften Sieg im DFB-Pokal bedanken musste. Und ihm war klar, dass es für seinen Torwart Benjamin Uphoff ein mehr als besonderer Abend war. «Ich freue mich total für den Benni, weil er immer so brutal trainiert», erklärte der Trainer des SC Freiburg am Dienstagabend. «Er hat schlechte Aussichten, hier mehr zu spielen, und dann hält er drei Elfmeter.»

Ohne diese Glanztaten von Retter Uphoff hätte sich der Bundesliga-Dritte in der Zweitrundenpartie beim ...

FCA-Coach

Augsburg-Chef: Weg mit Weinzierl und Reuter weitergehen

Vereinschef Klaus Hofmann vom FC Augsburg gibt Trainer Markus Weinzierl und Manager Stefan Reuter trotz des enttäuschenden Saisonstarts in der Fußball-Bundesliga Rückhalt.

«Eine Personaldiskussion gibt es nicht, weder auf der Position des Geschäftsführers Sport noch der des Trainers. Wir können es auf allen Ebenen besser, als wir es zuletzt gezeigt haben», sagte Hofmann der «Augsburger Allgemeinen» im Interview.

Den FC Augsburg habe «immer eine gewisse Stabilität auf Führungsebene ausgezeichnet.

Klaus Hofmann

Augsburgs Hofmann: Weg mit Weinzierl und Reuter weitergehen

Vereinschef Klaus Hofmann vom FC Augsburg gibt Trainer Markus Weinzierl und Manager Stefan Reuter trotz des enttäuschenden Saisonstarts in der Fußball-Bundesliga Rückhalt. «Eine Personaldiskussion gibt es nicht, weder auf der Position des Geschäftsführers Sport noch der des Trainers. Wir können es auf allen Ebenen besser, als wir es zuletzt gezeigt haben», sagte Hofmann der «Augsburger Allgemeinen» (Mittwochsausgabe) im Interview.

Den FC Augsburg habe «immer eine gewisse Stabilität auf Führungsebene ausgezeichnet.

Spieler von TSV 1860 München

Das war der DFB-Dienstag, das kommt am Mittwoch

Zum Auftakt der zweiten Runde des DFB-Pokals tun sich einige Fußball-Bundesligisten gegen unterklassige Mannschaften schwer. Dennoch kommen sie durch. Wenigstens eine kleine Überraschung gelingt dem Drittligisten TSV 1860 München - gegen einen Zweitligisten mit großem Namen.

Überraschung verpasst I: In der Bundesliga ist der SC Freiburg nach neun Spieltagen unbesiegter Tabellendritter. Doch nun wäre es beinahe im Pokal passiert: Der Drittliga-Vierte VfL Osnabrück war nah dran, den Breisgauern ein ungewohntes Gefühl zu verschaffen.

Fußball

Pokal: Bayern in Gladbach - Augsburg und Jahn auswärts

Der FC Bayern ist nach Tagen mit einer hitzigen Impfdebatte um Joshua Kimmich im DFB-Pokal heute auf einen Fußball-Klassiker fokussiert. Der Rekordpokalsieger läuft bei Borussia Mönchengladbach auf. Verzichten müssen die Münchner weiter auf Trainer Julian Nagelsmann, der nach einer Corona-Infektion noch in häuslicher Isolation bleiben muss. «Es gibt schlimmere Schicksale als meines», sagte Nagelsmann.

Um die mentale Verfassung von Kimmich, um den eine heftige Impfdebatte tobt, sorgt sich Nagelsmann nicht.

FSV Mainz 05 - Arminia Bielefeld

Mainz kämpft sich gegen Bielefeld ins Achtelfinale

Joker Marcus Ingvartsen hat den Fußball-Bundesligisten FSV Mainz 05 erstmals seit vier Jahren wieder ins Achtelfinale des DFB-Pokals geschossen und Arminia Bielefeld einen weiteren sportlichen Tiefschlag versetzt.

Der Däne traf vor 9000 Zuschauern in der 114. Minute zum 3:2 (0:1, 2:2) nach Verlängerung und entschied damit das rasante Zweitrundenduell mit dem Bundesliga-Vorletzten.

Masaya Okugawa (2.) hatte die Ostwestfalen früh in Führung gebracht.

Starke Leipziger

Dortmund und Leipzig weiter - Freiburg rettet sich

Borussia Dortmund hat mit Mühe das Achtelfinale des DFB-Pokals erreicht.

Lange Zeit fehlten dem dominant auftretenden Titelverteidiger am Dienstagabend gegen den FC Ingolstadt die Ideen, doch der eingewechselte Thorgan Hazard erlöste beim 2:0 (0:0) seine Mannschaft mit einem Doppelpack (72./81.) gegen das Schlusslicht der 2. Fußball-Bundesliga.

Der SC Freiburg machte es beim 5:4 (2:2, 1:1) nach Elfmeterschießen spannender, kam gegen den Drittligisten VfL Osnabrück aber weiter.

Hoffenheimer Fans

Hoffenheim füllt nur ein Drittel der erlaubten Plätze

Fußball-Bundesligist TSG 1899 Hoffenheim hat nach dem Ende der Geisterspiele weiter große Mühe, sein Stadion zu füllen. Das DFB-Pokalspiel gegen Zweitligist Holstein Kiel wollten am Dienstagabend nur 5033 Zuschauer in der Arena sehen. Das ist nur etwa ein Drittel der erlaubten Kapazität von 15.075 Zuschauern. Schon in den Bundesliga-Spielen gegen den VfL Wolfsburg und FSV Mainz 05 waren weniger als 10.000 Interessierte gekommen. Am Freitagabend (20.