Suchergebnis

 Auch der Musikverein Attenweiler war bei der Talentparade dabei, ging jedoch leer aus.

Das ist der Sieger der Emerkinger Talenparade

Die Talentparade der Berg Brauerei im Festzelt hat am Sonntag der Musikverein Frohsinn Reutlingendorf für sich entschieden. Das Entertainment der 60 Musikanten war so gut, dass die solide Leistung des Musikvereins Attenweiler und auch die musikalischen Feinheiten und Einlagen des MV Wilsingen nicht ausgereicht haben, um beim Publikum oder bei der Jury zu punkten. Am Ende waren sich alle einig, Reutlingendorf erhält den Wanderpokal.

Reihenfolge festgelegtAls Moderator für den Talentwettbewerb konnte Stefan Reisacher gewonnen werden, ...

Die Kinder tanzen auf der Bühne und haben sichtlich Spaß.

Kinder präsentieren sich auf der Bühne der Musikertage

Unter dem Motto „Ich bin ein Dorfkind“ haben die Emerkinger Kindergartenkinder und ihre Erzieherinnen am Donnerstag den Kindernachmittag bei den Musikertagen der Musikkapelle eröffnet.

Mit dem Lied „Im Dorf, wo ich geboren bin, da gehör ich hin“ marschierten die Kinder ins Festzelt und erzählten den Gästen, was ein Dorfkind ausmacht. Die wissen, wie „Klamotten nach dem Lagerfeuer duften“, wie Stockbrot schmeckt, wie eine gemähte Wiese riecht und wie der Tanz um den Maibaum auszusehen hat.

Blumen gegen die Sonne fotografiert

Maibaum in Ellwangen-Holbach bleibt bis Ende Juni stehen

Der Maibaum in Holbach steht noch bis nach der Heuernte. Eine artenreiche Heuwiese umgibt den Platz bei der Kapelle. Erst wenn hier das Heu geerntet ist, fällt auch der Maibaum. Somit dürfte der Baum voraussichtlich noch bis Ende Juni stehen bleiben.

Mit dem diesjährigen Motto „Holbach blüht auf“ haben sich die dortigen Maibaumfreunde den Blumenwiesen gewidmet, die zahlreichen Insekten und Bienen Nahrung bieten. Auf dem Maibaumgelände wurde ein Blühstreifen angelegt, zudem haben die Maibaumfreunde auch ein Bienenvolk extra ...

 Die Gewinner der Machtolsheimer Wehr mit der Jury.

Machtolsheim setzt sich die Maibaumkrone auf

Aus Sicht der Jury konnte es in diesem Jahr keinen Zweifel geben: Der schönste Maibaum der Laichinger Alb stand in Machtolsheim. Groß war die Freude bei der Machtolsheimer Feuerwehr, als das Ergebnis am Freitag in Nellingen bekanntgegeben wurde. Bis in die Nacht hinein wurde beim Abschluss des diesjährigen SZ-Maibaumwettbewerbs gefeiert. Platz zwei ging nach Feldstetten und Bronze nach Laichingen.

 Die Abteilung Hohenstadt.

Machtolsheim holt sich die Maibaumkrone

Aus Sicht der Jury konnte es in diesem Jahr keinen Zweifel geben: Der schönste Maibaum der Laichinger Alb stand in Machtolsheim. Groß war die Freude bei der Machtolsheimer Feuerwehr, als das Ergebnis am Freitag in Nellingen bekanntgegeben wurde. Bis in die Nacht hinein wurde beim Abschluss des diesjährigen SZ-Maibaumwettbewerbs gefeiert.

Der Dauersieger, die IG Maibaum aus Feldstetten, musste sich in diesem Jahr knapp mit dem zweiten Platz begnügen.

 So soll das neue Mietinger Rathaus einmal aussehen.

Ein Platz, der zusammenführt: Mietinger Rat gibt grünes Licht für den Entwurf des neuen Rathauses

Die Planungen für das neue Rathaus und das Dorfzentrum in Mietingen konkretisieren sich: Am Montagabend hat der Gemeinderat Mietingen einstimmig die Entwurfspläne des künftigen Gemeindezentrums abgesegnet. Am Dienstag erhielt die Kommune die Zusage für 380 000 Euro aus dem Ausgleichstock des Landes. „Wir sind dankbar für den Zuschuss, wenngleich wir einen höheren Betrag beantragt hatten“, sagte Bürgermeister Robert Hochdorfer der „Schwäbischen Zeitung“.

Das Unwetter hat vor allem den Raum Pforzheim getroffen.

So hat das Unwetter den Südwesten getroffen

Überflutete Straßen, umgestürzte Bäume und vom Wasser hochgedrückte Gullydeckel: Ein heftiges Unwetter ist am Montagnachmittag im Raum Pforzheim niedergegangen. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) schätzt, dass punktuell bis zu 40 Liter Regen pro Quadratmeter fielen.

Nach Angaben der Polizei musste zwischen Pforzheim-Dillweißenstein und Unterreichenbach (Kreis Calw) kurzfristig auch eine Straße nach einem Hangrutsch gesperrt und gesäubert werden.

 Der älteste Teilnehmer, Josef Mischkl (links) stellte mit dem neu gewählten Gemeinderat Armin Braun (rechts) nicht das schnells

Trochtelfingen: Teams sägen um die Wette

Nur wer die richtige Technik beherrscht, gewinnt in Trochtelfingen den Sägewettbewerb, den die Holzsägergruppe Trochtelfingen im zweijährigen Rhythmus am Vatertag veranstaltet. Rund 1,60 Meter lang und gespickt mit messerscharfen Zähnen, frisst sich die Hobelzahnsäge in unter 20 Sekunden durch den Stamm.

„Die Kunst liegt in der Koordination der beiden Säger. Es muss abwechselnd gezogen und geschoben werden – das dann folgende Geräusch ist Musik in meinen Ohren“, erklärt Sägergruppen-Vorsitzender Karl-Heinz Böhm den beiden spontanen ...

Unterm Oberschmeier Maibaum ging es beim 51. Vatertagstreffen der Musikkapelle Harmonie rund.

Gruppen pilgern nach Oberschmeien

Der letzte Maitag war es und damit auch der letzte Tag der diesjährigen Veranstaltungsreihe der Musikkapelle Harmonie Oberschmeien rund um den Vatertag. Dafür ging es hoch her in Sigmaringens zweitkleinstem Stadtteil, zum 51. Vatertagstreffen fanden zahllose Besucher den Weg in den Ort.

Ob nun zu Fuß, mit dem Fahrrad oder dem Auto, alle Besucher hatten nur ein Ziel: das Festzelt in Oberschmeiens Mitte. Musikapelle und Förderverein führten am Donnerstag eine über die Kreisgrenzen bekannte Tradition fort und luden zum Vatertagstreff.

 In Gutenzell steht der schönste Kindergarten-Maibaum.

Gutenzeller Kinder freuen sich über den ersten Platz für ihren Maibaum

Von 13 Einrichtungen aus dem Verbreitungsgebiet der „Schwäbischen Zeitung Biberach“, die sich beim SZ-Maibaumwettbewerb für Kindergärten angemeldet haben, hatte der Kindergartens St. Franziskus in Gutenzell den schönsten Maibaum. Die Kindergartenkinder freuen sich riesig über den ersten Platz, den Spielwarengutschein und den Apfelsaft aus Kürnbach (Foto). Auf Platz zwei landet das katholische Familienzentrum St. Maria in Sulmingen und den dritten preis bekommen die Kinder des Wilhelm-Sailer-Kindergartens aus Oberopfingen.