Suchergebnis

 Bernd Peter Marquart ist Stückeschreiber und Verfasser von satirischen Gedichten.

Vom Reagenzglas zur Poesie: Dieser Biologielaborant schreibt satirische Gedichte

„Von Menschen, Menschinnen und Diversen“: Unter diesem Titel ist der erste satirische Gedichtband des in Dürmentingen lebenden Autors Bernd Peter Marquart erschienen. Als Schreibender tätig ist Marquart schon lange: Geprägt durch vieles Vorlesen in der Grundschule hat er bereits als Kind Texte verfasst und Erinnerungen aufgeschrieben, die er aber gleich wieder vernichtet hat.

Bernd Marquart ist in Uttenweiler geboren und aufgewachsen, hat am Kreisgymnasium Riedlingen das Abitur abgelegt und danach eine Ausbildung zum ...

Wiesn-Maßkrugs

Oktoberfest beginnt in München

„O'zapft is“ heißt es am Samstag wieder in München - das Oktoberfest beginnt. Um Punkt 12.00 Uhr wird Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) das erste Fass Bier anzapfen und damit das größte Volksfest der Welt eröffnen. Die erste frisch gezapfte Maß bekommt Ministerpräsident Markus Söder (CSU), sie gebührt traditionell dem bayerischen Regierungschef. Neu in der Anzapfboxe: Wirtschaftsreferent Clemens Baumgärtner (CSU), der im Mai sein Amt angetreten hat, leitet erstmals das größte Volksfest der Welt.

Oktoberfest

Nostalgie und Hightech: Wiesnchef stellt Attraktionen vor

Eine virtuelle Zeitenreise durch Dino-Welten und futuristische Städte, ein 90 Meter hohes Maibaum-Kettenkarussell, eine Ski-Party samt Schneekanonen-Attrappe und eine historische Bonbonmanufaktur: Das Oktoberfest 2019 wartet mit unterschiedlichsten Attraktionen auf und bringt dabei Nostalgie und Hightech unter einen Hut. Der neue Oktoberfestchef und Wirtschaftsreferent der Stadt München, Clemens Baumgärtner (CSU), stellte am Dienstag die Einzelheiten zur diesjährigen Wiesn vor.

Maibaum im Wind

Aalener schimpfen über fehlenden Maibaum

Aalener debattieren derzeit ein Thema: Der fehlende Maibaum auf dem Marktplatz. Eine hitzige Diskussion gab es auch in einer öffentlichen Aalener Facebook-Gruppe.

„Ich habe letztes Jahr schon das Fehlen des Maibaumes im Gemeinderat moniert. Da wurde dieser für 2019 zugesagt“, schreibt ein Nutzer. „Ein Armutszeugnis für unsere schöne Fußgängerzone. Ein Maibaum gehört einfach dazu“, schreibt ein anderer.

Die Kritik der teilweise unsachlichen Kommentare richtet sich gegen die Stadt, den OB und den Citymanager Reinhard ...

 Die Polizei ermittelt.

Junge Männer sägen Maibaum um

Ein strafrechtliches Nachspiel wird das Verhalten mehrerer junger Männer haben, die am Mittwoch kurz nach 4 Uhr in einem Garten an der Moosstraße einen zuvor aufgestellten privaten Maibaum fällten. Der Baum, der von einem Bekannten der Tochter der Grundstückseigner dort platziert wurde, fiel beim Umsägen durch eine Hecke und blieb quer über der Fahrbahn der Moosstraße liegen. Die jungen Männer entfernten sich nach der Tat mit einem Auto, ohne sich weiter um den Baum auf der Straße zu kümmern.

Bibi Johns

Promi-Geburtstag vom 21. Januar 2019: Bibi Johns

Abba und Roxette waren noch lange nicht erfunden, da schwärmten die Deutschen schon für eine schwedische Stimme: Die Sängerin Bibi Johns gehörte zu den großen Schlagerstars der Nachkriegszeit. Und auch auf der Kinoleinwand begeisterte sie die Fans.

Heute wird die Wahl-Bayerin 90 - und auch wenn sie sich seit einigen Jahren als Sängerin im Ruhestand befindet, wie sie der Deutschen Presse-Agentur sagte, ist die Musik immer noch das Wichtigste in ihrem Leben.

 Gedränge vor den Stellwänden: Auch das zeigt, wie groß das Bedürfnis ist, sich über die Entwicklung Liebenaus auszutauschen.

Bei der Bürgerversammlung kommt alles auf den Tisch

150 Zuhörer, fast 100 schriftliche Rückmeldungen an den Infotafeln und knapp drei Stunden voller Information, Austausch und Emotion: Schon diese Zahlen belegen, dass die Bürgerversammlung am Mittwoch im „Hirsch“ in Liebenau auf Resonanz stieß. Die Gemeinde hatte eingeladen und stellte zusammen mit der Stiftung Liebenau vor, was der „Rahmenplan Liebenau“ an grundlegenden Gedanken wie Details enthält. Wichtig an diesem Abend: die Bürgersicht darauf, wie sich Liebenau weiterentwickeln soll und welche Bedürfnisse es gibt.

 Sie freuen sich, dass der Flohmarkt in Biberach guten Anklang gefunden hat: Lewentat Herwig (von links), Susanne Berger sowie N

Krempel für die Freundschaft

Es gibt Beziehungen, die werden, ähnlich wie ein guter Wein oder Käse, mit der Zeit immer besser. So auch die partnerschaftlichen Beziehungen zwischen der französischen Gemeinde Coubron und Berkheim. Mit einem Flohmarkt in der Turn- und Festhalle hat der Partnerschaftsverein Berkheim die Freundschaft nun gefeiert.

Ihren Anfang nahmen die Annäherungen der beiden Gemeinden im Fußball. Als an Pfingsten im Jahr 1984 die erste offizielle Begegnung eines Fußballpokalturniers in Berkheim stattfand, waren die Weichen für weitere ...

Die Blue Men Group mit Gerhard Lemmermeier an der Gitarre brachte den Saal des Ellwanger Feuerwehrhauses beim Kameradschaftsaben

Feuerwehr feiert bis in die Morgenstunden

Was für ein schöner Kameradschaftsabend bei der Ellwanger Feuerwehr. Da hat einfach alles gestimmt.

Rainer Babbel als Abteilungskommandant der Ellwanger Wehr begrüßte viele Feuerwehrkameraden und prominente Gästen. „Ihr habt euch diesen Kameradschaftsabend verdient“, rief er in den Saal des Feuerhauses, „denn in diesem Jahr hatten wir so viele Einsätze wie noch nie.“ 180 waren es bisher, das ist absoluter Rekord. „Der Kameradschaftsabend der Ellwanger Feuerwehr stellt einen gesellschaftlichen Höhepunkt im Jahreskalender der Stadt ...

Schauspieler von «Dahoam is Dahoam»

Liebe, Dramen und umgeschichtete Brotlaibe

Ein Meer aus Zetteln und Notizen: In einem unscheinbaren Büroraum schlägt das Herz von „Dahoam is Dahoam“. Wer wann was und wo in der Vorabendserie im Bayerischen Fernsehen dreht, alles ist ringsum an den Wänden notiert. „Ein Stundenplan für 200 Leute“, sagt Aufnahmeleiter Alexander Hausser, der den Drehplan mit seinen Kollegen immer im Blick hat und auch mal hektisch umdisponieren muss, wenn sich morgens einer der Schauspieler krank meldet. Seit zehn Jahren wird die Serie auf einem alten Fabrikgelände in Dachau bei München gedreht.