Suchergebnis

Jadon Sancho

Unruhe beim BVB als zuverlässiger Begleiter

Von einfachen Arbeitsbedingungen kann man bei Borussia Dortmund in dieser Saison wahrlich nicht sprechen. Gerade erst ist der Wirbel um Trainer Lucien Favre abgeflaut, da gibt es mal wieder Ärger vor allem um Jadon Sancho.

Der BVB-Topscorer und sein Teamkollege Manuel Akanji bekamen am Freitag von der Deutschen Fußball Liga wegen des Verstoßes gegen das Hygienekonzept während der Coronavirus-Pandemie Geldstrafen in unbekannter Höhe aufgebrummt.

BVB-Coach

Unruhe beim BVB als zuverlässiger Begleiter

Von einfachen Arbeitsbedingungen kann man bei Borussia Dortmund in dieser Saison wahrlich nicht sprechen. Gerade erst ist der Wirbel um Trainer Lucien Favre abgeflaut, da gibt es mal wieder Ärger vor allem um Jadon Sancho.

Der BVB-Topscorer und sein Teamkollege Manuel Akanji bekamen am Freitag von der Deutschen Fußball Liga wegen des Verstoßes gegen das Hygienekonzept während der Coronavirus-Pandemie Geldstrafen in unbekannter Höhe aufgebrummt.

Kai Havertz

„Bild“: Leverkusen lehnt erste Real-Offerte für Havertz ab

Real Madrid soll nach Medienberichten seinem Werben um Nationalspieler Kai Havertz mit einer ersten Offerte an Bayer Leverkusen Nachdruck verliehen haben.

Wie die „Bild“ berichtet, hätten die Spanier für den umworbenen Mittelfeldstar rund 80 Millionen Euro geboten. Nach Informationen der Zeitung soll Leverkusen das Real-Angebot aber vorerst abgelehnt haben. Unter 100 Millionen Euro soll Havertz nicht wechseln dürfen.

Die Königlichen wollten den 20 Jahre alten Havertz im Falle eines Transfers angeblich noch ein Jahr an die ...

Megatalent

Wechsel-Wirrwarr um Mega-Talent Havertz

Am Samstag werden die Augen noch einmal mehr auf ihn gerichtet sein als ohnehin schon. Wenn Kai Havertz mit Bayer Leverkusen gegen den FC Bayern München aufläuft, spielt er quasi auch bei den Münchnern vor.

Havertz kann zeigen, dass sie einen Fehler damit begehen würden, dem Transfer von Leroy Sané die größere Priorität einzuräumen. Falls Havertz überhaupt nach München will. Das derzeit wohl größte Talent des deutschen Fußballs wurde schon als „100-Millionen-Mann“ betitelt, obwohl für ihn bis heute noch keine Ablöse gezahlt wurde.

Für die U17 und die U19 des SC Freiburg spielte Nicolas Keckeisen in der Bundesliga. Jetzt wechselt der Innenverteidiger zum FV

Nicolas Keckeisens Traum: Spielen wie Sergio Ramos

Trotz Angeboten aus der 3. Liga hat sich Nicolas Keckeisen bewusst dafür entschieden, sein erstes Jahr bei den Aktiven in der Fußball-Regionalliga Bayern zu verbringen. Der frühere Jugendspieler des FV Ravensburg wechselt zum FV Illertissen. Dort trifft er auf einen Trainer, der in Keckeisens Zeit Trainer der ersten Ravensburger Mannschaft war.

Viel Kontakt zu Marco Konrad hatte Nicolas Keckeisen aber nicht. „Ich habe damals in der C-Jugend gespielt, da waren die Berührungspunkte zur ersten Mannschaft kaum da“, erinnert sich der ...

Kai Havertz

Vorspielen gegen Bayern: Wechsel-Wirrwarr um Talent Havertz

Am Samstag werden die Augen noch einmal mehr auf ihn gerichtet sein als ohnehin schon. Wenn Kai Havertz mit Bayer Leverkusen gegen den FC Bayern München aufläuft, spielt er quasi auch bei den Münchnern vor.

Und kann zeigen, dass sie einen Fehler damit begehen würden, dem Transfer von Leroy Sané die größere Priorität einzuräumen. Falls Havertz überhaupt nach München will.

Das derzeit wohl größte Talent des deutschen Fußballs wurde schon als „100-Millionen-Mann“ betitelt, obwohl für ihn bis heute noch keine Ablöse gezahlt ...

Achraf Hakimi

Zorc: Zukunft von Hakimi in Dortmund „ist noch offen“

Die Zukunft des von Real Madrid an Borussia Dortmund verliehenen Fußball-Profi Achraf Hakimi ist weiter offen. „Ich halte mich an die Fakten“, sagte Sportdirektor Michael Zorc dem „Kicker“.

„Achraf hat einen Anschlussvertrag bei Real.“ Darüber hinaus sei „noch nichts entschieden“ und „diese Personalie ist noch offen. Wir können uns Hakimi weiter beim BVB vorstellen“. Der 21 Jahre alte Marokkaner hat sich in seinen bald zwei Jahren in Dortmund vom Abwehr- zum Flügelspieler entwickelt und kommt in dieser Saison auf neun Tore und zehn ...

GER, Coronavirus, Geschlossener Grenzübergang Unterjoch zwischen Deutschland und Österreich / 17.04.2020, Grenze nach Österreich

Corona-Newsblog: Das waren die wichtigsten Entwicklungen am Mittwoch

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell Infizierte Baden-Württemberg: ca. 850 (34.813 Gesamt - ca. 32.200 Genesene - 1760 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 1760 Aktuell Infizierte Deutschland: ca. 6520 (182.370 Gesamt - ca. 167.300 Genesene - 8551 Verstorbene) Todesfälle Deutschland: 8551 Das Wichtigste des Tages: Bayern: Ab Juli sollen wieder alle Kinder in Kitas dürfen (14.

Jadon Sancho

Real Madrid an BVB-Jungstar Sancho interessiert

Der spanische Fußball-Rekordmeister Real Madrid ist nach Medienberichten an einer Verpflichtung von Dortmund-Jungstar Jadon Sancho interessiert.

Die Chancen für einen Wechsel des 20 Jahre alten Außenstürmers zum Club von Nationalspieler Toni Kroos seien nicht klein, berichtete die spanische Fachzeitung „AS“. Der Engländer wolle „nach drei Ausbildungs-Spielzeiten in Dortmund zu einem wirklichen Top-Club wechseln“, hieß es auf der Titelseite des Blatts.

Toni Kroos

Kroos: Profifußball langsam zurück zu Vor-Krisen-Stand

Nationalspieler Toni Kroos geht davon aus, dass der Profifußball auch im finanziellen Bereich zum Vor-Corona-Stand zurückkehren wird.

„Das ist dem Wettbewerb heutzutage geschuldet, da ist so viel Erfolgsdruck dahinter, auch wegen der Medien. Wenn es die Möglichkeit gibt, wieder so viel Geld auszugeben wie vor der Pandemie, wird das auch passieren“, sagte der Star von Real Madrid im Magazin „GQ“. Allerdings werde das Zurück zur Normalität nicht so schnell gehen, dafür seien die Einbußen einfach zu groß.