Suchergebnis

Sie freuen sich, dass auch in diesem Jahr das AKApulko-Ferienprogramm stattfinden kann: vhs-Leiter Detlev Maaß, Dorothea Siegle

In „AKApulko“ ist Spaß garantiert

Beim diesjährigen „AKApulko“-Ferienprogramm am Seemooser Horn ist derzeit volle Action angesagt. Ob beim Surfen oder Segeln, beim Beachvolleyball oder anderen Ballspielarten – man kommt sportlich voll auf seine Kosten. Aber nicht nur das. Zwischen 8 und 16 Uhr kann man sich täglich intensiv mit der Natur auseinandersetzen, kreativ sein und darf vieles lernen.

Zum Beispiel, wie man vom Zuschauer zum Filmemacher wird, was man als Youtuber draufhaben muss, wie man „Mädchenkram“ selbst herstellt oder mit selbstgestalteten Schablonen ...

Dax

Dax verliert leicht

Nach den deutlichen Kursgewinnen zum Monatsauftakt hat der deutsche Aktienmarkt am Dienstag moderate Gewinnmitnahmen verzeichnet. Der Dax verlor letztlich 0,36 Prozent auf 12.600,87 Zähler, nachdem er am Vortag noch um rund 2,7 Prozent zugelegt hatte.

Der MDax schloss am Dienstag mit einem Minus von 0,42 Prozent bei 26.559,84 Punkten.

Andere wichtige europäische Börsen präsentierten sich etwas besser. Der EuroStoxx endete mit einem Gewinn von 0,19 Prozent bei 3254,29 Punkten.

Ein Mitarbeiter arbeitet in einem Werk der MTU Aero Engines AG

Triebwerksbauer MTU: Herbe Einbrüche wegen Corona-Krise

Der Einbruch des Flugverkehrs in der Corona-Krise hat dem Triebwerksbauer MTU im zweiten Quartal herbe Einbrüche bei Umsatz und Gewinn eingebrockt. Die Erlöse brachen im Vergleich zum Vorjahr um 30 Prozent auf 776 Millionen Euro ein, wie der Konzern am Montag in München mitteilte. Der operative Gewinn (bereinigtes Ebit) sackte um rund drei Viertel auf gut 42 Millionen Euro zusammen. Unter dem Strich blieb ein Gewinn von gut 13 Millionen Euro, ein Rückgang um 87 Prozent.

MTU-Hybrid-Powerpack, kombiniert mit einer Batterie

Rolls-Royce liefert in Serie Baustein für Hybridantriebe

Rolls-Royce liefert erstmals in Serie gefertigte MTU-Powerpacks, die für den Einsatz als Hybridantriebe vorbereitet sind: Iarnród Éireann Irish Rail, die Staatsbahn der Republik Irland, hat 41 dieser sogenannten MTU-Hybrid-ready-Powerpacks geordert.

Die Powerpacks werden ab 2021 ausgeliefert und ab Ende 2022 Züge des Typs Class 22000 im fahrplanmäßigen Einsatz antreiben. Zu einem späteren, noch zu entscheidenden, Zeitpunkt könnte Rolls-Royce diese Powerpacks mit Batterien versehen und so zu MTU-Hybrid-Powerpacks komplettieren, heißt ...

Flugzeugtriebwerkshersteller MTU

Triebwerkshersteller MTU: 2020 deutlich weniger Gewinn

Kurz vor Vorlage seiner Halbjahreszahlen hat der Triebwerkshersteller MTU am Freitag eine neue Jahresprognose vorgelegt. Der DAX-Konzern rechnet jetzt mit einem Umsatzrückgang von 4,6 Milliarden auf 4,0 bis 4,4 Milliarden Euro. Die Gewinnmarge vor Zinsen und Steuern soll von 16 auf 9 bis 10 Prozent vom Umsatz fallen. Der um Sondereffekte bereinigte operative Gewinn (Ebit) betrug im Vorjahr 757 Millionen Euro.

Die Flugzeughersteller Airbus und Boeing schreiben Verluste, streichen ihre Produktionspläne zusammen und bauen Stellen ab.

Dax

Dax rutscht weiter ab wegen Virussorgen

Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben den jüngsten Kursrutsch am Freitag nur phasenweise zum Einstieg genutzt. Zum Ende hin traten sie doch wieder auf die Bremse aus Angst vor dem, was weiter steigende Coronavirus-Infektionszahlen für die Aktienmärkte bedeuten könnten.

Der Dax war zunächst über die Marke von 12.500 Punkte zurückgekehrt, rutschte am Nachmittag aber ins Minus ab, als auch der New Yorker Dow Jones Industrial mit den US-Standardwerten eine schwächere Tendenz einschlug.

Dax

Dax stagniert - Ifo-Index versus Virussorgen

Der Dax hat sich nach dem Rückschlag vom Freitag zum Wochenauftakt stabilisiert. Der deutsche Leitindex ging am Montag prozentual unverändert bei 12.838,66 Punkten aus dem Handel. Der MDax der mittelgroßen Werte gab um 0,14 Prozent auf 26.612,95 Punkte nach.

Stützend wirkte ein etwas besser als erwartet ausgefallener Ifo-Geschäftsklimaindex: Die Stimmung deutscher Unternehmen hatte sich im Juli den dritten Monat in Folge aufgehellt. Insgesamt werden die Sorgen am Markt vor einer neuen Corona-Welle aber wieder größer.

Dax

Auszeit nach verpasstem Dax-Sprung über 13.000

Nach den hohen Kursgewinnen vom Vortag haben es Anleger am deutschen Aktienmarkt ruhiger angehen lassen.

Der Dax ging mit einem Minus von 0,43 Prozent auf 12.874,97 Punkte aus dem Handel. Am Mittwoch war der Dax noch kräftig gestiegen auf den höchsten Stand seit dem Beginn des weltweiten Ausverkaufs an den Börsen wegen des Coronavirus.

Am Sprung über die Marke von 13.000 Zählern war der deutsche Leitindex aber knapp gescheitert.

 Gesundheit geht vor: Auch bei ZF – hier ein Foto aus dem Werk 2 – gelten strenge Hygienevorschriften am Arbeitsplatz.

Coronakrise: ZF leidet, King Karla kämpft ums Überleben

Einige haben nur Abläufe ändern müssen, andere kämpfen ums nackte Überleben. Die Corona-Pandemie hat die Wirtschaft in sehr unterschiedlicher Weise getroffen. Wir haben uns in Friedrichshafen umgehört, bei großen und kleinen Unternehmen – und müssen ein durchwachsenes Bild zeichnen.

ZF: Zahlen erst im August Die Automobilindustrie steckt in der Krise, nicht erst seit Corona. Mann muss deshalb kein Prophet sein, um vorauszusagen, dass ZF in diesem Jahr einen hohen Verlust schreiben wird.

Kehlens neue Führungsmannschaft in der Fußballabteilung (von links): Frank Hildebrand, Alexander Bernhard, Markus Korn, Reik Pen

Kehlens Fußballer wählen neue Führung

Die Fußballabteilung des SV Kehlen hat in ihrer Abteilungssitzung am vergangenen Freitag einen Generationenwechsel vollzogen: Mit Alexander Bernhard und Frank Hildebrand übernehmen zwei langjährige Vereinsmitglieder den Posten von Franz Bernhard, der nach 32-jähriger Funktionärstätigkeit im Verein kürzer treten möchte. Laut Verein haben die Sparten Fußball-Aktiv, AH und Jedermänner ihre Sitzungen noch im März abhalten können, die Gesamtabteilung musste ihr Treffen aber verschieben.