Suchergebnis

 Bei RRPS bekommen die Jugendlichen einen Einblick in die Ausbildungsmöglichkeiten.

Breites Ausbildungsspektrum bei RRPS

Mit viel Engagement und Kompetenz präsentierte das Ausbildungsteam der Rolls-Royce Power Systems (RRPS) den jungen Teilnehmern die Welt der Ausbildung im Rahmen der traditionellen Aktion „Wissen was geht!“ der Wirtschaftsförderung Bodenseekreis.

Johanna und ihre Freundin Lola wollten sich bei dieser Gelegenheit erst mal über die verschiedenen Möglichkeiten des Motorenbauers informieren. „Für mich kommt auch ein technischer Beruf infrage“, erklärte die 14-jährige Johanna, die die Realschule St.

Vogelperspektive des Werks

MTU: Feuer unter dem Dach

Aus bislang ungeklärter Ursache ist auf der Baustelle unter dem Gebäudedach der MTU in Manzell, auf der die Prüfstände an die Abgassammelleitung angeschlossen werden, ein Feuer ausgebrochen. Wegen der starken Rauchentwicklung musste die Halle, in der sich etwa 100 Mitarbeiter aufhielten, evakuiert werden. Der Brand konnte von der Feuerwehr Friedrichshafen und der Freiwilligen Feuerwehr Fischbach sowie der Werksfeuerwehr des Unternehmens rasch unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden, schreibt die Polizei.

Helmut Hunger

„Immer das Wohl der Firma im Auge“: Helmut Hunger stirbt mit 84 Jahren

Helmut Hunger ist im Alter von 84 Jahren gestorben. Sein berufliches Lebenswerk ist vor allem mit den Namen Maybach und MTU verbunden. Vor 70 Jahren, im Jahr 1949, hat er als Werkzeugmacherlehrling in der damaligen Maybach-Motorenbau GmbH begonnen. 36 Jahre vertrat er als Betriebsrat die Interessen der Maybächler und später der MTUler in Friedrichshafen, davon 18 Jahre als Betriebsratsvorsitzender.

Auch dem Sport und der Kommunalpolitik war er verbunden.

Soll des Grafen Erbe im Blick haben: der Stiftungsrat.

Zeppelin-Stiftung: Vertrauter der Familien Quandt und Klatten verstärkt den Häfler Stiftungsrat

Verstärkung für den Stiftungsrat: Johannes Fritz, Leiter des Family Office der Familien Stefan Quandt und Susanne Klatten und damit ein Vertrauter der BMW-Großaktionäre, sitzt nun in dem Gremium, das die Geschicke der Zeppelin-Stiftung und ihrer Unternehmen beratend begleitet.

Fritz ist ausgebildeter Wirtschaftsprüfer und Steuerberater. Seit 2000 leitet er laut einer Pressemitteilung der Stadt das Familienbüro von Stefan Quandt und Susanne Klatten und vertritt deren Interessen in den Aufsichtsgremien von Beteiligungen.

Logistikzentrum der MTU Maintenance

Triebwerksbauer MTU rechnet 2019 mit noch mehr Gewinn

Der Münchner Triebwerksbauer MTU hat trotz eines Umsatzrückgangs seine Gewinnerwartungen leicht angehoben. Nach einem starken Umsatzplus zum Jahresstart musste MTU im zweiten Quartal einen Rückgang der Erlöse um zwei Prozent auf 1,1 Milliarden Euro hinnehmen, wie das Management um MTU-Chef Reiner Winkler bei der Vorlage der Zwischenbilanz am Donnerstag in München mitteilte. Der bereinigte Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) sprang allerdings um elf Prozent auf knapp 178 Millionen Euro in die Höhe.

 Joachim Krüger von der Fischbacher-Runde lässt sich von David Hirt, Projektleiter Abgasnachbereitung bei MTU, den Aufbau der Fi

Streit um stinkende Abgase von MTU scheint beigelegt

Die Zeiten des Gestanks sollen vorbei sein: Seit anderthalb Jahren läuft die Abgasnachbereitungsanlage (AGN) am MTU-Werk II in Friedrichshafen-Manzell. Die Fischbacher Runde hat am Donnerstag MTU einen Besuch abgestattet, um sich über den Betrieb des Filtersystems zu informieren.

Es war manchmal schon schwer zu ertragen.

Ralf Lattner

Ralf Lattner, der für die Grünen im Gemeinderat sitzt, ist als Einwohner von Manzell direkt betroffen.

Läufer bei Marathon

Firmenlauf: „Opa Heinz“ macht seinem Team Beine

Schneller als Speedy Gonzales hat Martin Sperrlich die knapp fünf Kilometer lange Strecke des ZF-Firmenlaufs zurückgelegt. In 13 Minuten und 53 Sekunden flitzte er vom Messegelände, durch den Wald zurück in den Zieleinlauf. Eine respektable sportliche Leistung, die der ZF-Läufer an der Spitze des 5804 Teilnehmer umfassenden Läuferfelds abgeliefert hat.

Auch wenn gute Ergebnisse durchaus willkommen sind, stand beim Großteil der Läufer, aus 240 Unternehmen der Region, der Spaß und das Gemeinschaftsgefühl im Vordergrund.

Ailingens stellvertretender Ortsvorsteher Bruno Kramer überreicht Erika und Emil Igel einen Geschenkkorb zur eisernen Hochzeit.

Aus Tanzfreundschaft wurde Liebe

Das seltene Ehejubiläum der eisernen Hochzeit hat das Ehepaar Igel aus Ailingen-Berg gefeiert. Am 17. Juli 1954 läuteten für Erika und Emil Igel die Hochzeitsglocken in der Basilika in Weingarten. Standesamtlich hatten sie zwei Tage zuvor in Meckenbeuren geheiratet.

„Wir hatten immer eine gute Ehe“, betont Erika Igel beim Besuch der „Schwäbischen Zeitung“. Und die währt nun schon 65 Jahre. Kennengelernt haben sich die beiden beim Tanzen.

Fünfzehn Schülerinnen aus der Klassenstufe neun der St. Elisabeth Mädchen- und Jungenrealschule freuen sich über ihr GDA-Zertifi

Mädchen für Technik-Berufe begeistern

In der Wissenswerkstatt im ZF-Forum hat am Mittwoch die diesjährige Girls-Day-Akademie (GDA) einen Abschluss gefunden. 15 Schülerinnen aus der Klassenstufe neun der St. Elisabeth Mädchen- und Jungenrealschule in Friedrichshafen hatten zuvor ein Schuljahr lang ein vielfältiges Programm rund um naturwissenschaftliche und technische Ausbildungsberufe durchlaufen. Davon berichtet die Schule in einem Schreiben.

Vor Eltern, Lehrern und Vertretern der GDA-Kooperationspartner präsentierten die Schülerinnen ihre Erfahrungen, bevor sie aus ...