Suchergebnis

Sieger Nr. 1 und 500: Harald Grohs (li.) und René Rast.

500 Rennen DTM: Am Anfang stand Nippels Belgien-Coup

„Laut. Nah. Dran.“ – das Motto der DTM. Vielleicht hätten die PR-Poeten, die es erbrainstormt haben, der Tourenwagenserie noch ein „Resilient.“ spendieren sollen, ein „widerstandsfähig“. 1984 – am 11. März 1984 im belgischen Zolder – startete der Versuch, 25 zum Teil grundverschiedene, seriennahe Rennautos nach einem ausgeklügelten Handicap-System gegeneinander fahren zu lassen. „Deutsche Produktionswagen-Meisterschaft“ tauften die Macher der Obersten Nationalen Sportkommission für den Automobilsport in Deutschland ihr Kind.

 Einen Zeugenaufruf hat das Polizeirevier Weingarten wegen einer straßenverkehrsgefährdeten Situation bei Köpfingen gestartet.

Verkehrsgefährdung: Polizei sucht zwei Autofahrer als Zeugen

Zu einer Straßenverkehrsgefährdung und Nötigung ist es am Montag gegen 16.30 Uhr auf der Landesstraße 317 zwischen Unterankenreute und Weingarten gekommen. Das Polizeirevier Weingarten (Telefon 0751 / 8036666) bittet nun Zeugen, sich zu melden.

Trotz Gegenverkehr überholte ein 19-jähriger VW-Fahrer auf Höhe der Abzweigung nach Köpfingen und gefährdete dabei einen 76-jährigen VW-Fahrer beim Wiedereinscheren. Zur Aufklärung des Sachverhalts sucht die Polizei den entgegenkommenden Fahrer des eventuell blauen Autos, der die Landesstraße ...

Die Biberacher Pfadfinder unter dem selbstgebauten Tor zu ihrem Gallischen Dorf

Junge Pfadfinder bauen ein Gallisches Dorf im Stil von Asterix und Obelix

Die Pfadfinder der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) Biberach haben ihr diesjähriges Sommerlager in Haslach bei Wangen verbracht. Unter dem Motto „Asterix bei den Pfadfindern“ haben die Kinder und Jugendlichen neue Erfahrungen gesammelt und spannende Aktivitäten verwirklicht.

Bei einem Geländespiel mussten sie verschiedene Stationen meistern, um dem Druiden Miraculix die Zutaten für seinen Zaubertrank zu beschaffen. In Workshops haben die jungen Pfadfinder Freundschaftsbänder geknüpft und bei einem Kinoabend Asterix‘ ...

 Michael Maucher von der Energieagentur Ravensburg erläutert den Kindern verschiedene Stromverbraucher. Im Hintergrund assistier

Energiesparen: Über die Kinder erreicht man auch die Eltern

Unter dem Titel „Wer klaut dem Eisbären das Eis? Klimadetektive aufgepasst!“ haben die Stadt Sigmaringen und die Energieagentur einen eintägigen Kurs für Neun- bis 13-Jährige angeboten. Insgesamt 14 Schüler waren gekommen und können nun ihren Eltern erzählen, was inzwischen Sache in punkto Klimaschutz ist.

Mona Kramer, die Energiemanagerin der Stadt, begrüßte die Schüler, die im Rahmen des „Sigmaringer Ferienspaß’“ in die Aula der Alten Schule gekommen waren mit einer Stadtwerke-Tasche mit kleinen Überraschungen.

Raumsonde «Chandrayaan-2»

Indien schickt eine Raumsonde zum Mond

Nach mehreren gescheiterten Anläufen hat Indien erstmals in der Geschichte des Landes eine Raumsonde zur Landung auf dem Mond ins All geschickt.

Eine Trägerrakete vom Typ GSLV Mark-III brachte die unbemannte Sonde „Chandrayaan-2“ vom südindischen Sriharikota aus in den Orbit, wie die Raumfahrtbehörde Isro mitteilte. Sollte die Mission gelingen, wäre Indien das vierte Land nach den USA, der Sowjetunion und China, dem eine weiche Landung auf dem Erdtrabanten gelingt.

Joe Westerman

Harter Hund: Spieler renkt sich Kniescheibe selbst ein

Rugby-Profi Joe Westerman ist ein harter Hund. In einem Spiel der englischen Super League renkte sich der Angreifer seine herausgesprungene Kniescheibe mit einigen Schlägen wieder selbst ein und spielte einfach weiter.

Im Derby zwischen Westermans Hull FC und dem Stadt-Rivalen Hull Kingston Rovers wurde der Hüne in der 76. Minute bei einem Tackling am Knie getroffen. „Ich schaute auf mein Bein und sah meine Kniescheibe an der Seite und ich hatte das Gefühl, dass ich sie einschlagen musste“, sagte der 29-Jährige nach der ...

Mondlandung von «Apollo 11»

War die erste Mondlandung ein Fake? Die Verschwörungstheorie im Faktencheck

Zugegeben, es ist noch immer unfassbar: Menschen flogen zum Mond, fuhren dort Auto und spielten sogar Golf. Der 20. Juli 1969 - die Landung der ersten von sechs bemannten Mondmissionen - ist ein Meilenstein in der Geschichte der Menschheit. 50 Jahre später bezweifeln immer noch manche, dass Menschen auf dem Erdtrabanten waren. Sie glauben, die Aufnahmen seien im Studio entstanden. Die zehn wichtigsten Argumente:

1. Behauptung: Die „wehende“ Flagge Die „wehende“ US-Flagge ist das anschaulichste Beispiel für die angeblich gestellte ...

Fiat Chrysler und Renault

Wichtige Fusionen auf dem Automarkt

Bereits vor der geplanten Fusion zwischen Fiat Chrysler und Renault spielten Partnerschaften in der Automobilbranche eine gewaltige Rolle - nicht alle gingen gut.

Der Peugeot-Mutterkonzern PSA übernahm 2017 von General Motors den Rüsselsheimer Autobauer Opel. PSA zahlte für Opel und Vauxhall 1,3 Milliarden Euro.

Chrysler ist seit 2014 komplett in der Hand von Fiat. Der italienische Autobauer legte damals umgerechnet 3,16 Milliarden Euro auf den Tisch.

«InSight»-Lander

Neues Nasa-Angebot: Den eigenen Namen zum Mars schicken

Bis Menschen auf dem Mars landen, könnte es noch einige Jahre dauern - aber zumindest seinen Namen kann jetzt jeder schon einmal auf den roten Planeten schicken.

Auf einer Webseite der US-Raumfahrtbehörde Nasa kann man Vor- und Nachnamen eintragen und dann eine Art virtuellen „Boarding Pass“ erhalten. Die Namen werden auf einem Mikrochip gespeichert, der im Juli 2020 mit dem nächsten Mars-Rover der Nasa starten soll, wie die US-Raumfahrtbehörde in der Nacht mitteilte.

Neues Nasa-Angebot: Den eigenen Namen zum Mars schicken

Bis Menschen auf dem Mars landen, könnte es noch einige Jahre dauern - aber zumindest seinen Namen kann jetzt jeder schon einmal auf den roten Planeten schicken. Auf einer Webseite der US-Raumfahrtbehörde Nasa kann man Vor- und Nachnamen eintragen und dann eine Art virtuellen „Boarding Pass“ erhalten. Die Namen werden auf einem Mikrochip gespeichert, der im Juli 2020 mit dem nächsten Mars-Rover der Nasa starten soll. Der Rover soll im Februar 2021 auf dem Mars landen und den Planeten untersuchen.