Suchergebnis

Frauenquote

Frauen in Topetagen von Jungunternehmen besonders selten

Die Vorstandsmitglieder sind in der Regel männlich und häufig Wirtschaftswissenschaftler: Einer Studie zufolge sind Frauen in den Topetagen börsennotierter ehemaliger Start-ups kaum vertreten.

«Die Jungunternehmen wiederholen den Konstruktionsfehler der vorhergehenden Generation: Sie wachsen ohne Frauen», schreiben die Geschäftsführer der gemeinnützigen Allbright-Stiftung, Wiebke Ankersen und Christian Berg, in der Studie.

Start-ups werden in Deutschland demnach überwiegend von Männern gegründet.

Dax

Nach großem Verfall purzeln Frankfurter Aktienkurse

Die mit einem Dax-Rekordhoch begonnene Börsenwoche ist am Freitag mit Ernüchterung zu Ende gegangen. Gegen Mittag und somit pünktlich zum sogenannten großen Verfall an der Terminbörse Eurex gerieten die Kurse unter Druck und weiteten die Verluste immer mehr aus.

Am Ende stand für den deutschen Leitindex ein Verlust von 1,78 Prozent auf 15.448,04 Punkte zu Buche. Auf Wochensicht verlor der Dax 1,6 Prozent. Der MDax, der im frühen Handel noch auf ein Rekordhoch geklettert war, sank um 0,58 Prozent auf 34.

Erich Sixt

Letzter Arbeitstag für Erich Sixt als Vorstandschef

Auf der virtuellen Hauptversammlung des Autovermieters Sixt legt Vorstandschef Erich Sixt heute (10.00) seinen letzten Geschäftsbericht vor. Nach 52 Jahren an der Spitze des Unternehmens will der 76-Jährige in den Aufsichtsrat wechseln und dort gleich den Vorsitz übernehmen. Seine beiden Söhne Alexander (42) und Konstantin (38) sollen ab Donnerstag als Führungstandem seine Nachfolge antreten.

Die Familie Sixt hält die Mehrheit der stimmberechtigten Aktien an der Sixt SE, die im MDax-Index notiert ist.

 Grenke-Chefin Antje Leminsky: Abgang zum 30. Juni.

Paukenschlag bei Bürofinanzierer Grenke: Vorstandschefin tritt überraschend zurück

Es ist ein Paukenschlag, der am späten Montagabend um kurz vor neun aus der Konzernzentrale von Grenke zu hören war: Das Unternehmen gebe bekannt, dass die Vorstandsvorsitzende Antje Leminsky zum 30. Juni Grenke verlassen werde. Der quasi sofortige Rücktritt spricht für sich.

„Mir ist bewusst, dass Sie der Umstand an sich und vor allem der Zeitpunkt überraschen werde“, schrieb Leminsky in einem Brief an die Mitarbeiter. „Nach all dem, was wir gemeinsam erreicht haben, ist ein solcher Schritt nicht selbstverständlich.

Dax

Rekordhoch bleibt für Dax in Reichweite

Am deutschen Aktienmarkt hat sich der Dax am Dienstag in der Nähe des zu Wochenbeginn erreichten Rekordhochs gehalten.

Der Leitindex gewann 0,36 Prozent auf 15.729,52 Punkte. Er verpasste im Handelsverlauf eine erneute Höchstmarke nur knapp. Der MDax der mittelgroßen Werte schloss 0,12 Prozent im Minus bei 34.134,02 Punkten, hatte aber bereits im frühen Handel einen Höchststand erklommen.

Die Aktienmärkte befinden sich seit Monaten im Aufwärtstrend.

Dax

Dax nach Rekordhoch leicht im Minus

Der deutsche Aktienmarkt hat sich zu Wochenbeginn im Rekordmodus gezeigt.

Sowohl der Dax als auch der MDax und der SDax erklommen am Montag Bestmarken, auch wenn der Leitindex seine Gewinne letztlich nicht halten konnte und minimal schwächer schloss. Die Anleger freuen sich nach wie vor über die unvermindert lockere Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) und rechnen auch damit, dass die US-Notenbank (Fed) an diesem Mittwoch an ihrer sehr lockeren Haltung zunächst nichts ändern wird.

Dax

Dax dicht an Rekordhoch

Nach einem zunächst schleppenden Freitagshandel hat der Dax doch noch Auftrieb erhalten. Kurzzeitig übersprang der deutsche Leitindex dabei wieder die Marke von 15.700 Punkten und näherte sich seinem am Montag erreichten Rekordhoch deutlich.

Der MDax, in dem sich die mittelgroßen Unternehmen finden, übersprang zudem erstmals in seiner Geschichte die Marke von 34.000 Punkten.

Letztlich stieg der Dax um 0,78 Prozent auf 15.693,27 Punkte und schloss auf Wochensicht damit prozentual unverändert.

Dax

EZB-Zinsentscheid lässt Aktienanleger kalt

Die mit Spannung erwarteten Beschlüsse der Europäischen Zentralbank und auch die Inflationsdaten aus den USA haben den deutschen Aktienmarkt am Donnerstag kaum beeinflusst. Unter dem Strich bewegte sich der Dax nur wenig.

Der deutsche Leitindex beendete den Handel mit einem Minus von 0,06 Prozent auf 15.571,22 Punkte. Der MDax, in dem sich die mittelgroßen Unternehmen tummeln, sank um 0,1 Prozent auf 33.771,27 Punkte. Europaweit entfernten sich die wichtigsten Börsen ebenfalls nur geringfügig von ihren Vortagesschlussständen: Der ...

RAG-Stiftung - Jahres-Pressekonferenz

RAG-Stiftung hat trotz Corona prall gefüllte Kassen

Die für die Finanzierung der sogenannten Ewigkeitslasten des Steinkohlebergbaus zuständige RAG-Stiftung hat trotz der Corona-Krise ihr Milliardenvermögen weiter aufgestockt.

«Es läuft gut bei uns. Der Steuerzahler wird mit den Kosten des Nachbergbaus nicht belastet», sagte Vorstandschef Bernd Tönjes am Mittwoch in Essen bei der Vorstellung der Jahresbilanz. Ende 2020 habe das Stiftungsvermögen erstmals die Marke von 20 Milliarden Euro überschritten.

Dax

Dax schwächer - Anleger vor EZB-Sitzung zurückhaltend

Einen Tag vor der Veröffentlichung von US-Inflationsdaten und der Sitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) haben die Anleger am deutschen Aktienmarkt zur Wochenmitte Zurückhaltung geübt.

Die Währungshüter der Eurozone dürften Experten zufolge ihre lockere Geldpolitik erst einmal beibehalten - trotz der wirtschaftlichen Erholung und der steigenden Inflation.

Der Leitindex Dax schaffte es am Mittwoch nur vorübergehend in die Gewinnzone und schloss 0,38 Prozent tiefer bei 15.