Suchergebnis

Jubel

Krisen-BVB verliert wilden Borussen-Gipfel gegen Gladbach

Mats Hummels schlich enttäuscht vom Platz, Kapitän Marco Reus machte aus seinem Frust gar keinen Hehl. Borussia Dortmund hat beim wilden Rückrunden-Auftakt gegen Borussia Mönchengladbach den nächsten schweren Rückschlag kassiert.

Am Freitagabend blieb der BVB auswärts beim 2:4 (2:2) zum dritten Mal in Serie sieglos und muss mehr denn je um die Qualifikation zur Champions League bangen.

„Es sind halt immer die gleichen Fehler, die wir machen.

Markus Söder (CSU), Ministerpräsident von Bayern

Söder appelliert an Parteien: Kein Wahlkampf in Corona-Krise

Während der Corona-Krise sollen die Parteien nach Ansicht von CSU-Chef Markus Söder bewusst auf Wahlkampf verzichten. Er spüre, dass bereits jetzt einige Parteien versuchten, sich in Stellung zu bringen, sagte der bayerische Ministerpräsident am Freitagabend in seiner Rede auf dem digitalen Neujahrsempfang der CSU in München. Wahlkampf sei ja in Ordnung, „aber bitte nicht in jetzigen Zeiten. Ich finde, das sollte so spät wie möglich beginnen.“

Die CSU werde sich in Corona-Zeiten nicht an taktischen Spielen beteiligen, sagte Söder.

„Eine gemeinsame Kirche“: Maria 2.0-Gruppe in München

Rund zwei Jahre, nachdem die Reform-Initiative Maria 2.0 erstmals Schlagzeilen machte, hat nun auch München eine Gruppe. „Es geht nicht darum, eine Kirche ohne Männer zu machen, sondern gemeinsam eine Kirche zu machen“, sagte die Sprecherin von Maria 2.0 München, Renate Spannig, bei einem Online-Treffen am Freitagabend. „Jesus war einer, der auch an Machtstrukturen gearbeitet hat.“ Das Ziel der Initiative, der nahezu ausschließlich Frauen angehören, sei „eine menschlichere Kirche“.

Hubert Aiwanger (Freie Wähler), Wirtschaftsminister in Bayern

Söder kritisiert Aiwangers Forderung nach Öffnung von Hotels

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hat die Forderung seines Stellvertreters Hubert Aiwanger (Freie Wähler) nach einer Öffnung von Skiliften und Hotels ab Februar wieder einkassiert. Ohne seinen Namen zu nennen, griff der CSU-Chef die Forderung seines Wirtschaftsministers direkt auf machte deutlich, dass für ihn die Debatte zur Unzeit komme. Die aktuellen Corona-Maßnahmen würden zunächst bist Mitte Februar gelten, was danach komme bleibe abzuwarten.

Uli Honeß

Uli Hoeneß reist nicht mit den Bayern zur Club-WM

In der Impffrage bestehen für Uli Hoeneß keine Zweifel „Sobald ich für einen Impfstoff eingeteilt werde, werde ich mich sofort impfen lassen. Sofort“, sagte der 69 Jahre alte ehemalige Präsident des deutschen Fußball-Rekordmeisters FC Bayern München.

Hoeneß erklärte in der Sky-Sendung „Meine Geschichte - das Leben von...“: „Die Besitzer der Firma Biontech leben auch hier am Tegernsee, sind eigentlich gute Freunde von mir. Zu denen habe ich hundertprozentiges Vertrauen, dass sie nur etwas auf den Markt bringen würden, von dem sie ...

Markus Söder (CSU), Ministerpräsident in Bayern

Söder will Corona-Gedenktag auch in Bayern begehen

CSU-Chef Markus Söder hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier für den von ihm für April angekündigten Gedenktag für die Opfer der Corona-Krise ausdrücklich gelobt. „Ich finde einen Gedenktag für die Opfer der Pandemie sehr gut. Wir werden das für Bayern auch genauso übernehmen“, sagte der bayerische Ministerpräsident am Freitagabend in seiner Rede auf dem digitalen Neujahrsempfang der CSU in München.

Steinmeier hatte zuvor für April nach Ostern eine zentrale Gedenkfeier angekündigt.

Uli Hoeneß, ehemaliger Präsident von Bayern München

Uli Hoeneß reist nicht mit den Bayern zur Club-WM

In der Impffrage bestehen für Uli Hoeneß keine Zweifel. „Sobald ich für einen Impfstoff eingeteilt werde, werde ich mich sofort impfen lassen. Sofort“, sagte der 69 Jahre alte ehemalige Präsident des deutschen Fußball-Rekordmeisters FC Bayern München in der Sky-Sendung „Meine Geschichte - das Leben von...“.

Hoeneß erklärte: „Die Besitzer der Firma Biontech leben auch hier am Tegernsee, sind eigentlich gute Freunde von mir. Zu denen habe ich hundertprozentiges Vertrauen, dass sie nur etwas auf den Markt bringen würden, von dem sie ...

Cedric Schiemenz (links) wird, wenn er die Corona-Tests besteht, am Samstag gegen Nürnberg sein erstes Saisonspiel bestreiten. D

Die Play-Offs bereits im Hinterkopf

Wie gut sind die Schwenninger Wild Wings wirklich? Diese Frage können die Kufencracks vom Neckarursprung in den nächsten Tagen selbst beantworten. Nach nur einem Sieg aus den vergangenen fünf Spielen tritt der SERC gegen vermeintlich leichtere Gegner an. Am Samstag empfangen die Wild Wings ab 17.30 Uhr Schlusslicht Nürnberg Ice Tigers, am Montag (20.30 Uhr) gastieren sie beim Vorletzten Straubing Tigers.

Als Vierter der Süd-Staffel wären die Wild Wings aktuell in den Play-Offs der Deutschen Eishockey Liga (DEL) dabei.

Hubert Aiwanger (Freie Wähler)

Aiwanger fordert Öffnung der Hotels und Skilifte

Der bayerische Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger fordert, die Hotels und Skilifte im Februar wieder zu öffnen. Gemeinsam sollten die Wirtschaftsminister „auch auf Bundesebene diese Öffnungsschritte einfordern“ und nicht „wieder wie Kaninchen vor der Schlange warten, was von Frau Merkel und der Ministerpräsidentenkonferenz aus Berlin kommt“, sagte Aiwanger am Freitag in München.

„Bei Hotels seh' ich überhaupt keinen Grund, nicht öffnen zu dürfen“, sagte der stellvertretende bayerische Ministerpräsident und Bundesvorsitzende der ...

Trainer Hansi Flick (l) von München und Robert Lewandowski

Flick über Lewandowski und Müller-Rekord: „Kein Hellseher“

Trainer Hansi Flick vom FC Bayern München hat sich nicht dazu verleiten lassen, eine Prognose über das Erreichen des Gerd-Müller-Rekords durch Weltfußballer Robert Lewandowski aufzustellen. „Ich bin kein Hellseher. Ich würde es ihm wünschen, aber Gerd Müller ist einfach eine Marke. Wir wissen alle, wie es um Gerd Müller steht, das macht einen auch traurig, wenn man so ein Idol in seiner Jugendzeit hatte“, sagte Flick am Donnerstag. Er wünsche Müller nur das Beste.