Suchergebnis

Zoll

Mehr als eine halbe Million Schmuggelzigaretten entdeckt

Zollfahnder haben auf der Autobahn 3 bei Hengersberg (Landkreis Deggendorf) in einem Lastwagen 575 000 geschmuggelte Zigaretten gefunden. Der Steuerschaden belaufe sich auf 150 000 Euro, teilte das Hauptzollamt Landshut am Freitag mit. Der Lastwagen aus der Türkei sei bei der Einreise aus Österreich kontrolliert worden. Dabei entdeckten Beamte den Angaben nach 58 randvolle Kisten mit Zigaretten. Der Fahrer habe angegeben, die Zigaretten gegen Bezahlung als Beiladung erhalten zu haben.

Justitia

Erzieher wegen Missbrauchs im Hort vor Gericht

Weil er sich in einem Hort an einem kleinen Mädchen vergangen haben soll, steht ein Erzieher von Montag an in München vor Gericht. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 49 Jahre alten Mann vor, das Kind, das zu Beginn der Taten erst sieben Jahre alt war, in einem Hort in Vaterstetten (Landkreis Ebersberg) dutzendfach missbraucht zu haben. Von den Taten soll er Fotos gemacht haben. Er soll sich außerdem an der Freundin seiner Tochter vergangen und massenweise Kinderpornografie besessen haben.

Frank Ulrich Montgomery

Weltärztebund: Fußball genießt „offenbar Narrenfreiheit“

Frank Ulrich Montgomery, der Vorstandsvorsitzende des Weltärztebundes, hat die Austragung des Supercup-Finales des FC Bayern München gegen den FC Sevilla im Corona-Risikogebiet Budapest scharf kritisiert.

„Der Fußball scheint offenbar Narrenfreiheit zu genießen. Das ist kontraproduktiv und ein falsches Signal“, sagte Montgomery der „Passauer Neuen Presse“.

„Wenn die Bürgerinnen und Bürger nicht mehr ihre Ferien im Ausland verbringen können, aber Bosse und Spieler des FC Bayern in Hochrisikogebiete fliegen, ist das ein ...

Digitaler Parteitag der CSU

CSU-Parteitag diskutiert über gendergerechte Sprache

Die CSU steht einer geschlechtergerechten Sprache skeptisch gegenüber.

„Es ist zu unterstützen, dass insbesondere die Sprache von Behörden für jedermann verständlich und leicht zugänglich ist. Ideologisch motivierte Sprachgestaltung ist fehl am Platz“, heißt es im 399-Seiten dicken Antragsbuch für den digitalen Parteitag unter dem Punkt „C 15 - Die Verballhornung der Sprache mit überflüssigen Gender-Formulierungen verhindern“.

Gleich zwei Anträge befassen sich mit den neuen Schreibweisen von Wörtern, die durch ...

Weltärztebund: Fußball genießt „offenbar Narrenfreiheit“

Frank Ulrich Montgomery, der Vorstandsvorsitzende des Weltärztebundes, hat die Austragung des Supercup-Finales des FC Bayern München gegen den FC Sevilla im Corona-Risikogebiet Budapest scharf kritisiert. „Der Fußball scheint offenbar Narrenfreiheit zu genießen. Das ist kontraproduktiv und ein falsches Signal“, sagte Montgomery am Donnerstagabend der „Passauer Neuen Presse“.

„Wenn die Bürgerinnen und Bürger nicht mehr ihre Ferien im Ausland verbringen können, aber Bosse und Spieler des FC Bayern in Hochrisikogebiete fliegen, ist das ...

CSU-Parteitag diskutiert über gendergerechte Sprache

Die CSU steht einer geschlechtergerechten Sprache skeptisch gegenüber. „Es ist zu unterstützen, dass insbesondere die Sprache von Behörden für jedermann verständlich und leicht zugänglich ist. Ideologisch motivierte Sprachgestaltung ist fehl am Platz“, heißt es im 399-Seiten dicken Antragsbuch für den digitalen Parteitag unter dem Punkt „C 15 - Die Verballhornung der Sprache mit überflüssigen Gender-Formulierungen verhindern“. Gleich zwei Anträge befassen sich mit den neuen Schreibweisen von Wörtern, die durch Genderzeichen, Binnen-I oder ...

Javi Martínez in Aktion

Martínez nochmal „Mr. Supercup“: Rummenigge dankt UEFA

Den Jubel mit dem silbernen Supercup genossen die abgekämpften Münchner Stars um Matchwinner Javi Martínez und Manuel Neuer vor den mal wieder im Stadion mitfeiernden Fans besonders. Nach dem 2:1 (1:1, 1:1) nach Verlängerung gegen einen starken FC Sevilla rückte die Corona-Pandemie und die umstrittene Austragung der Partie im Risikogebiet Budapest im Moment der großen Glücksgefühle kurz in den Hintergrund. „Es hat gut getan, dass Fans wieder im Stadion waren.

Supercup

Bayern München gewinnt auch den Supercup: 2:1 gegen Sevilla

Der deutsche Fußball-Rekordmeister FC Bayern München hat nach dem Triple auch den europäischen Supercup gewonnen. Einen Monat nach dem Champions-League-Triumph setzte sich die Mannschaft von Trainer Hansi Flick am Donnerstagabend in Budapest nach Verlängerung mit 2:1 (1:1, 1:1) gegen den Europa-League-Sieger FC Sevilla durch. Der kurz zuvor eingewechselte Javi Martinez köpfte in der 104. Minute vor den laut UEFA 15 500 Zuschauern in der Puskas-Arena den Siegtreffer für die Bayern.

Armin Laschet

Armin Laschet: Nicht nur auf Infektionszahlen schauen

Angesichts steigender Corona-Infektionszahlen gibt es eine Debatte um erneute Beschränkungen. Diskutiert wird zum Beispiel über eine Maskenpflicht auf öffentlichen Plätzen.

Der nordrhein- westfälische Ministerpräsident Armin Laschet schlug unterdessen vor dem neuen Gespräch am Dienstag von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit den Ministerpräsidenten eine andere Art der Risikobewertung vor.

„Mit Corona leben lernen bedeutet in erster Linie, alle Entwicklungen genau im Blick zu haben.

Der baden-württembergische Justizminister Guido Wolf (CDU) zu Gast zum Interview bei der „Schwäbischen Zeitung.

Justizminister Wolf im Gespräch über Alkohol auf Weihnachtsmärkten und die Speicherung von Verbindungsdaten

Das Coronavirus ist noch nicht besiegt, die Zahlen auch im Südwesten wachsen langsam, aber stetig wieder an. Derweil wird im Land diskutiert, ob Weihnachtsmärkte und die Fasnet stattfinden können – und wenn ja, in welchen Rahmenbedingungen. Guido Wolf (CDU), Minister für Justiz, Europa und Tourismus in Baden-Württemberg ist eher ein Befürworter für öffentliche Veranstaltungen. Theresa Gnann, Hendrik Groth und Jochen Schlosser haben mit ihm gesprochen.