Suchergebnis

Warnstreik IG-Metall - Schweinfurt

Warnstreiks fortgesetzt: IG Metall vermeidet „Fernwirkung“

Am zweiten Tag der Warnstreiks in der bayerischen Metall- und Elektroindustrie haben sich nach Angaben der IG Metall mehr als 4000 Beschäftigte in 15 Betrieben beteiligt. Beim Industrie- und Autozulieferer Schaeffler in Schweinfurt fand am Mittwochmorgen eine Kundgebung mit 1000 Teilnehmern statt. Beim Flugzeugzulieferer MTU in München waren laut Gewerkschaft 800 Metaller bei einer «Warnstreik-Karawane» mit neun halbstündigen Warnstreiks dabei.

«Wir achten darauf, dass mit einem Warnsreik nicht die Abläufe in anderen Betrieben ...

Hubert Aiwanger

Aiwanger verteidigt schnellen Maskenkauf im März 2020

Der bayerische Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger hat den schnellen Maskenkauf vom März 2020 verteidigt und sich dagegen verwahrt, in die Nähe unsauberer Amigo-Geschäfte gerückt zu werden. Das Ministerium hatte seinerzeit bei der niederbayerischen Firma Zettl eine Million Atemschutzmasken zum Nettopreis von fünf Millionen Euro bestellt, kurz nachdem in Bayern wegen der Corona-Pandemie der Katastrophenfall ausgerufen worden war.

«Wir haben uns erfolgreich für das Leben und die Gesundheit der Bürger unseres Landes eingesetzt und ...

Blaulicht der Polizei

Fake-Accounts mit Fotos von Frauen auf Pornoseiten erstellt

Mit Fotos von Frauen aus sozialen Medien soll ein Mann in München gefälschte Profile auf Sex- und Pornoseiten im Internet erstellt haben. «Diese Bilder vermischte der Tatverdächtige mit pornografischem Material von Darstellerinnen, die den geschädigten Frauen ähnlich sahen», teilte die Polizei am Mittwoch mit. Die Reaktionen anderer Männer hätten ihn sexuell erregt. Die Frauen selbst wussten nichts von den Fake-Accounts in ihrem Namen.

Die Ermittlungen gegen den 44-Jährigen laufen seit April 2020 und dauern weiterhin an.

Pavard beim Training

Vor BVB-Duell: Pavard nimmt Bayern-Training wieder auf

Fußball-Weltmeister Benjamin Pavard ist nach seiner Corona-Infektion wieder in das Training beim FC Bayern München eingestiegen. Der Außenverteidiger absolvierte am Mittwoch erstmals nach seiner häuslichen Isolation wieder eine Einheit beim deutschen Meister. Inwieweit der 24-Jährige für das Bundesliga-Duell des Spitzenreiters am Samstag gegen den Tabellenfünften Borussia Dortmund ein Thema wird, bleibt abzuwarten.

Thomas Müller war zuletzt nach seiner Infektion nach nur zwei Tagen Training gegen den 1.

Benjamin Pavard

Nach Corona-Infektion: Pavard wieder im Bayern-Training

Fußball-Weltmeister Benjamin Pavard ist nach seiner Corona-Infektion wieder in das Training beim FC Bayern München eingestiegen.

Der Außenverteidiger absolvierte am Mittwoch erstmals nach seiner häuslichen Isolation wieder eine Einheit beim deutschen Meister. Inwieweit der 24-Jährige für das Bundesliga-Duell des Spitzenreiters am Samstag gegen den Tabellenfünften Borussia Dortmund ein Thema wird, bleibt abzuwarten.

Thomas Müller war zuletzt nach seiner Infektion nach nur zwei Tagen Training gegen den 1.

Jens Scheuer

Bayern-Frauen streben „gute Ausgangslage“ in Königsklasse an

Die Fußballerinnen des FC Bayern wollen sich in der Champions League auch in diesem Jahr nicht von Kasygurt Schymkent stoppen lassen. An diesem Donnerstag (7.00 UHR/MEZ) soll mit einem guten Ergebnis im Achtelfinal-Hinspiel der Grundstein für die nächste Runde gelegt werden.

«Wir hatten ein gutes Abschlusstraining und freuen uns sehr auf das Spiel», sagte Trainer Jens Scheuer in Kasachstan. «Personell werden wir erst kurzfristig entscheiden, wer spielt, da wir noch mit ein, zwei Blessuren nach der letzten Länderspielreise zu kämpfen ...

Star-Inn-Hotels schließen

Auch nach dem Corona-Lockdown bleiben sieben Hotels der Star-Inn-Gruppe geschlossen, weil das Geld fehlt. «Weder Vermieter noch Investoren können die Situation derzeit kalkulieren. Weil auch die beantragten staatlichen Hilfen zunächst nicht flossen und unmittelbar vor Eröffnung des Insolvenzverfahrens abgelehnt wurden, war es nicht möglich, die Investorensuche über den Februar hinaus fortzusetzen», erklärte Insolvenzverwalter Tobias Hirte am Mittwoch.

Corona-Schnelltest

SPD: Bußgeld für nicht gemeldete positive Corona-Tests

Die SPD im bayerischen Landtag fordert eine Meldepflicht für Ergebnisse von positiven Corona-Selbsttests plus Verpflichtung für einen anschließenden Labortest. «Es ist gefährlich, wenn keiner mehr zum qualifizierten Test ins Zentrum oder zum Arzt geht und wir von den Ergebnissen der Tests nichts erfahren», sagte die gesundheitspolitische Sprecherin der Fraktion, Ruth Waldmann, am Mittwoch in München. Die Selbsttests seien eine wichtige Ressource im Kampf gegen Corona.

ADAC Nordbayern

ADAC: Motorsport als Mittel gegen illegale Rennen

Der ADAC Südbayern fordert angesichts mehr illegaler Autorennen während der Corona-Pandemie, den Motorsport in Vereinen wieder zu erlauben. Das motorsportliche Angebot sei «genau die richtige Heimat, hier im rechtlich legalen Rahmen unterwegs sein zu können», sagte der Vorsitzende Gerd Ennser am Mittwoch in München. Zudem sei das Infektionsrisiko im Vergleich zu Mannschaftssportarten gering, teilte der ADAC mit.

Nach Angaben des Innenministeriums fielen im vergangenen Jahr bayernweit 560 verbotene Rennen mit 771 Teilnehmern auf.

Anselm Bilgri

Ex-Mönch Anselm Bilgri will Mann heiraten

Der ehemalige Prior des Klosters Andechs, Anselm Bilgri, will seinen langjährigen Freund heiraten. Am 12. März werde Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) sie beide trauen, sagte Bilgri am Mittwoch im Münchner Presseclub. «Ich möchte jetzt reinen Tisch machen - und möchte aber katholischer Priester bleiben», betonte der 67-Jährige, der seine Homosexualität bislang nicht öffentlich gemacht hatte. Wie die «Bunte» berichtet, ist Bilgris Freund 27 Jahre jünger und Manager.