Suchergebnis

Horst Seehofer

Auch CSU Schwaben fordert Sonderparteitag

Nach dem CSU-Fiasko bei der bayerischen Landtagswahl nimmt der Druck auf Parteichef Horst Seehofer noch einmal massiv zu: Nun fordert der erste der großen CSU-Bezirksverbände - die CSU Schwaben - einen Sonderparteitag, bei dem explizit über die „Aufstellung“ für die kommenden Jahre entschieden werden müsse. Das hat eine Bezirksvorstandssitzung am Freitagabend einstimmig beschlossen, wie die Deutsche Presse-Agentur von Teilnehmern erfuhr.

Man sei der festen Überzeugung, dass es nach der Landtagswahl kein „Weiter so“ geben dürfe, ...

Luka Jovic

Eintracht Frankfurt demontiert Düsseldorf mit 7:1

Der überragende Luka Jovic hat mit dem ersten Bundesliga-Fünferpack seit Robert Lewandowski vor drei Jahren eine furiose Offensiv-Gala von Eintracht Frankfurt gegen Aufsteiger Fortuna Düsseldorf gekrönt.

Beim grandiosen 7:1 (3:0) für den DFB-Pokalsieger zum Auftakt des 8. Spieltages der Fußball-Bundesliga traf neben Jovic (27., 34., 55., 69., 72. Minute) noch Sébastien Haller (20./Handelfmeter, 50.) doppelt. Trainer-Oldie Friedhelm Funkel erlebte bei dessen Rückkehr an die alte Wirkungsstätte mit der Fortuna einen sportlichen ...

Was geschah im Dritten Reich? Der VfB Stuttgart bringt Licht ins Dunkel

Der VfB bringt Licht ins Dunkel

73 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs hat auch der VfB Stuttgart Licht ins Dunkel seiner braunen Vergangenheit gebracht. Zumindest ein bisschen. „Die Quellenlage ist extrem schwierig“, sagt Gregor Hofmann, der in Freiburg Geschichte und Politik studierte und die Rolle des VfB vor und während des Dritten Reichs in seiner Masterarbeit behandelte. Sein Buch mit dem Titel „Der VfB Stuttgart und der Nationalsozialismus“ wurde am Freitag in Maulbronn vorgestellt.

Sammer fordert Respekt im Umgang zwischen Clubs und Medien

Der frühere Sportvorstand beim FC Bayern, Matthias Sammer, hat einen angemesseneren Umgang in der Zusammenarbeit zwischen Medien und Fußballclubs angemahnt. „Geht wieder respektvoller miteinander um“, sagte Sammer in seiner Funktion als TV-Experte bei Eurosport. Es dürfe in Krisensituationen nicht immer so schnell um einzelne Personen gehen. Sammers Aussagen sind eine Reaktion auf die Medienschelte des FC Bayern. Stunden zuvor hatte die Bayern-Spitze um Präsident Uli Hoeneß angeblich „herabwürdigende“, „respektlose“ und „hämische“ ...

Bernat-Berater: Mit Respekt über Fußballer sprechen

Nach der heftigen Kritik von Uli Hoeneß am früheren Münchner Fußballprofi Juan Bernat hat dessen Berater den Präsidenten des FC Bayern zu mehr Respekt ermahnt. Der „Bild“-Zeitung sagte José Tarraga am Freitag: „Ich glaube, dass die Aussagen des Präsidenten Hoeneß alles andere als glücklich sind und einem Präsidenten von einem großen Klub nicht gerecht werden.“

Hoeneß hatte dem im Sommer abgegebenen Bernat in einer Pressekonferenz am Freitag bescheinigt, im Champions-League-Spiel gegen den FC Sevilla in der Vorsaison „einen ...

Paul Janke strippt mit den Chippendales

„Bachelor“ Janke trainiert für Stripper-Premiere

Ex-„Bachelor“ Paul Janke hat sich für seine Auftritte als Stripper mit den Chippendales extra in Form gebracht. „Man trainiert schon ein bisschen mehr, um nicht ganz so abzufallen“, sagte Janke am Freitag in München - einen Tag vor seiner Premiere mit den Strippern am Samstag.

Obwohl Janke eher Moderator der Show ist, wird er auch Haut zeigen. Wie viel genau, blieb vor der Premiere noch sein Geheimnis. „Das Ritual der Chippendales ist es, sich das Hemd zu zerreißen und das werde ich auch machen.

Rummenigge und Hoeneß

Missglückte Medienschelte: Der FC Bayern zieht polemisch vom Leder

Zunächst betrat Niko Kovac die Bühne an der Säbener Straße. Bei einem Konzert würde man sagen: die Vorband. Der Bayern-Trainer versuchte, Lockerheit und Zuversicht bei seinem Auftritt auf dem Podium auszustrahlen. „Ich bin richtig gut drauf, wirklich. Glauben Sie mir!“

Vier Spiele ohne Sieg, der Absturz auf Rang sechs der Bundesliga hat den FC Bayern in eine Krise schlittern lassen, doch Kovac will wenig ändern an Spielsystem und Personal.

Matthias Sammer

Sammer: Respekt im Umgang zwischen Fußballclubs und Medien

Matthias Sammer, früherer Sportvorstand beim FC Bayern München, hat einen angemesseneren Umgang in der Zusammenarbeit zwischen Medien und Fußballclubs angemahnt. „Geht wieder respektvoller miteinander um“, sagte Sammer in seiner Funktion als TV-Experte beim Sender Eurosport. Es dürfe in Krisensituationen „nicht immer so schnell um einzelne Personen gehen. Das ist eine Tendenz, die kritisiere ich in aller Deutlichkeit“, sagte der 51-Jährige am Freitagabend.

Oliver Kreuzer

Drittligist KSC verlängert mit Sportdirektor Oliver Kreuzer

Fußball-Drittligist Karlsruher SC hat den zum Saisonende auslaufenden Vertrag mit Sportdirektor Oliver Kreuzer um zwei Jahre bis zum 30. Juni 2021 verlängert. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Oliver Kreuzer weiterhin einen erfahrenen und kompetenten Sportdirektor mit an Bord haben“, sagten KSC-Präsident Ingo Wellenreuther sowie die beiden Vizepräsidenten Günter Pilarsky und Holger Siegmund-Schultze gemeinsam in einer Mitteilung vom Freitag. Wichtig sei auch gewesen, auf der Manager-Position des Tabellenvierten frühzeitig Planungssicherheit ...

Der ehemalige Nationalspieler und Bayern-Profi Olaf Thon

Thon weist Polemik-Vorwurf zurück

Der frühere Bayern-Profi Olaf Thon akzeptiert den Vorwurf der Polemik durch die Führungsspitze seines Ex-Clubs nicht. „Das war ja nicht unter der Gürtellinie“, sagte der 52-Jährige dem „Sportbuzzer“. Thon hatte nach dem 0:3 der deutschen Nationalmannschaft gegen die Niederlande den Bayern-Spielern Mats Hummels und Jérôme Boateng „Altherrenfußball“ vorgehalten. „Geht es noch?“, sagte Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge am Freitag.

Thon bleibt bei seiner Meinung: „Das war einfach sehr behäbig, was da gespielt wurde.