Suchergebnis

Maschinenbauer Voith

Voith schließt drei Standorte: Rund 600 Arbeitsplätze sind betroffen

Der Technologiekonzern Voith baut seine Antriebstechnik-Sparte um und schließt die Werke im bayerischen Sonthofen und im sächsischen Zschopau.

Künftig solle es weniger und dafür größere, leistungsstärkere Standorte geben, um die Wettbewerbsfähigkeit langfristig zu sichern, teilte das Unternehmen am Montag in Heidenheim mit. Rund 230 der etwa 5600 Arbeitsplätze bei Voith Turbo sollen gestrichen, weitere 370 an andere Standorte verlagert werden.

Maschinenbauer Voith

Voith schließt zwei Werke in der Antriebstechnik-Sparte

Der Technologiekonzern Voith baut seine Antriebstechnik-Sparte um und schließt die Werke im bayerischen Sonthofen und im sächsischen Zschopau.

Künftig solle es weniger und dafür größere, leistungsstärkere Standorte geben, um die Wettbewerbsfähigkeit langfristig zu sichern, teilte das Unternehmen am Montag in Heidenheim mit. Rund 230 der etwa 5600 Arbeitsplätze bei Voith Turbo sollen gestrichen, weitere 370 an andere Standorte verlagert werden.

Voith schließt zwei Werke in Bayern und Sachsen

Der Technologiekonzern Voith baut seine Antriebstechnik-Sparte um und schließt die Werke im bayerischen Sonthofen und im sächsischen Zschopau. Künftig solle es weniger und dafür größere, leistungsstärkere Standorte geben, um die Wettbewerbsfähigkeit langfristig zu sichern, teilte das Unternehmen am Montag in Heidenheim mit. Rund 230 der etwa 5600 Arbeitsplätze bei Voith Turbo sollen gestrichen, weitere 370 an andere Standorte verlagert werden.

Voith beschäftigt in Sonthofen etwa 420 Mitarbeiter, in Zschopau sind es 85.

Udo Kier

Udo Kier ist auch mit 75 nicht zu bremsen

Vor seinem 75. Geburtstag zieht Udo Kier Bilanz: „Ich bin ein Lucky Man.“ Begeistert erzählt er von seinen vielen Filmen in diesem Jahr. Beim Filmfest in Cannes feierte er im Mai die Premiere der Gesellschaftssatire „Bacurau“, die er mit Sonia Braga in Brasilien gedreht hat.

Im August lief er bei den Festspielen in Venedig für „The Painted Bird“ über den roten Teppich. Gerade hat er mit „Denver-Clan“-Star Linda Evans „Swan Song“ abgedreht, und nun laufen Gespräche mit Oscar-Preisträger Guillermo del Toro („Shape of Water“), der ihn ...

Mülheim: Drei Jugendliche wegen Vergewaltigung angeklagt

Mülheim: Drei Jugendliche wegen Vergewaltigung angeklagt

Nach der mutmaßlichen Gruppenvergewaltigung einer jungen Frau in Mülheim im Ruhrgebiet hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen drei Jugendliche erhoben.

Die Jungen waren zum Zeitpunkt der mutmaßlichen Tat im vergangenen Juli 14 Jahre alt. Gegen zwei damals Zwölfjährige, die ebenfalls an der Tat beteiligt gewesen sein sollen, waren die Ermittlungen eingestellt worden, weil sie strafunmündig sind.

Den in Untersuchungshaft sitzenden mutmaßlichen Haupttäter hat die Staatsanwaltschaft Duisburg zudem wegen des Verdachts einer ...

Luke Mockridge

Luke Mockridge gewinnt Preis als „bester Komiker“

„Ich kann mit einem Eierlöffel Fledermäuse töten.“ Diesen Satz sprach der Weltstar John Cleese am Mittwochabend in Köln-Mülheim auf Deutsch.

Alsdann bekannte sich die Monty-Python-Legende zu einer tiefen Liebe zur deutschen Kultur. Dies aus dem Munde jenes Mannes, der auf seiner englischen Heimatinsel für nichts so sehr bekannt ist wie für seine Stechschritt-Parodie eines Nazi-Deutschen aus der Fernsehserie „Fawlty Towers“.

Cleese wurde bei der alljährlichen Comedypreis-Verleihung von RTL für sein Lebenswerk geehrt.

Wolfram Eilenberger

Wolfram Eilenberger ist neuer Stadtschreiber Ruhr

Mit einer philosophischen Perspektive will der neue Stadtschreiber des Ruhrgebiets, Wolfram Eilenberger, die gängigen Klischees über den Pott widerlegen.

Ab 1. Oktober recherchiert der 47 Jahre alte Schriftsteller, Philosoph und Publizist seine Geschichten und Beobachtungen - um sie am Ende in einem Buch zusammenzuführen. Dabei ist er sicher, gängige Stereotype („grau, zersiedelt, in Teilen arm“) widerlegen zu können.

Eilenberger war Chefredakteur des „Philosophie Magazins“ und veröffentlichte zuletzt 2018 das Buch „Zeit ...

Wolfram Eilenberger

Wolfram Eilenberger ist neuer Stadtschreiber Ruhr

Mit einer philosophischen Perspektive will der neue Stadtschreiber des Ruhrgebiets, Wolfram Eilenberger, die gängigen Klischees über den Pott widerlegen.

Ab 1. Oktober recherchiert der 47 Jahre alte Schriftsteller, Philosoph und Publizist seine Geschichten und Beobachtungen - um sie am Ende in einem Buch zusammenzuführen. Dabei ist er sicher, gängige Stereotype („grau, zersiedelt, in Teilen arm“) widerlegen zu können.

Eilenberger war Chefredakteur des „Philosophie Magazins“ und veröffentlichte zuletzt 2018 das Buch „Zeit ...

Elvis in Bronze

Wie aus einem Foto ein Denkmal werden soll

Angela Storm ist Elvis-Fan mit Leib und Seele: „Ich war acht Jahre alt, da habe ich Elvis singen gehört und habe meine Mutter gefragt: Wer singt da?“, erzählt die 52-Jährige Dekorateurin aus Lübeck. Seitdem habe der „King of Rock'n'Roll“ sie nicht mehr losgelassen.

Zusammen mit Meike Berger (44), Sozialarbeiterin aus Bochum, will Storm ihrem Idol jetzt ein Denkmal setzen. Und zwar im hessischen Bad Nauheim, wo der „King“ von Oktober 1958 bis März 1960 wohnte.

Dieter Zetsche

Ex-Daimlerchef Dieter Zetsche rückt in den Aldi-Süd-Beirat

Gespräche über Discounterware statt teure Autos: Der frühere Daimler-Chef Dieter Zetsche zieht in den Beirat des Handelsriesen Aldi Süd ein. Das sagte eine Sprecherin der Discounterkette aus Mülheim an der Ruhr (NRW) auf Anfrage, zuvor hatte das „Manager Magazin“ darüber berichtet. Im Mai war Zetsche aus dem Vorstand des schwäbischen Autoherstellers ausgeschieden, an dessen Spitze er gut 13 Jahre gestanden hatte.

Wie viele andere Spitzenmanager auch richtete der 66-Jährige nach seiner operativen Karriere den Fokus auf die Tätigkeit ...