Suchergebnis

 Bei Eberhardzell wurde ein neuer Radweg fertiggestellt.

Neuer Rad- und Wirtschaftsweg ist fertig

Das Regierungspräsidium hat am Samstag, 26. September, nach kurzer, zehnwöchiger Bauzeit den neuen Rad- und Wirtschaftsweg im Zuge der B 465 zwischen Mühlhausen und Hetzisweiler freigegeben.

Der Weg ist im Radwegeprogramm des Bundes und in der Radwegekonzeption des Landkreises Biberach in der Dringlichkeit I eingestuft. Mit dem neuen Radweg erhöht sich laut Regierungspräsidium die Verkehrssicherheit für den Radverkehr zwischen Mühlhausen und Hetzisweiler deutlich.

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife

Polizei durchsucht Wohnungen nach Sprengstoffexplosionen

Die Polizei hat nach einer Serie von Sprengstoffexplosionen in der Sächsischen Schweiz am Donnerstag elf Objekte in Sachsen und Bayern durchsucht. Ermittelt werde gegen fünf Männer und zwei Frauen, die im Zeitraum vom 24. Juli bis 30. August in 13 Fällen unter Verwendung illegaler polytechnischer Erzeugnisse in Bad Schandau, Sebnitz, Langburkersdorf, Hohnstein und Neustadt verschiedene Objekte gesprengt haben sollen, teilte die Staatsanwaltschaft Dresden mit.

Nachdem sich die Autos am Montagmorgen in Dauchingen bis hinter die Ortsschilder stauten, läuft der Verkehr jetzt wieder besser.

Umleitungs-Chaos entspannt sich

Nachdem die offizielle Umleitung, die Trossinger Autofahrer nach Villingen derzeit nehmen sollen, am ersten Tag für großes Chaos und Stau in Dauchingen gesorgt hat, entspannt sich die Verkehrslage nun wieder. In der kleinen Gemeinde ist man erleichtert, und auch die Trossingen Pendler dürften aufatmen.

Am Montag hatte die Sanierung der Kreisverkehrsplätze B 27 / B 523 und L 433 begonnen, die bis 9. Oktober dauern soll. Dazu bleiben die Kreisel voll gesperrt, was für Trossinger Autofahrer bedeutet, dass sie Richtung Rottweil, ...

Die Kreisverkehre wurden voll gesperrt.

Umleitung stürzt kompletten Ort ins Chaos

Am Montag hat rund um Trossingen die weiträumige Umleitung wegen der Sanierung der Kreisverkehrsplätze B 27 / B 523 und L 433, die bis 9. Oktober dauern soll, begonnen. Und wer morgens von Trossingen nach Villingen pendelte, hatte auf der Umleitungsstrecke über Dauchingen keinen Spaß. „Es war absolutes Chaos“, stellt Dauchingens Bürgermeister Torben Dorn ernüchtert fest.

Da die Asphaltschichten der beiden Kreisel am Park&Ride bei Trossingen schadhaft sind, werden sie in den kommenden drei Wochen erneuert, wozu die Kreisverkehre ...

Rund um Trossingen gibt es ab Montag weiträumige Umleitungen.

Achtung Autofahrer: Kreisverkehre beim Park&Ride werden voll gesperrt

Ab Montag, 21. September, werden die beiden beiden Kreisverkehre beim Park&Ride erneuert. Rund drei Wochen lang müssen Autofahrer weiträumige Umleitungen in Kauf nehmen. Konkret heißt das: Die beiden Kreisverkehre beim Park&Ride, die von Trossingen Richtung Dauchingen oder Deißlingen und vor allem auf die B27 Richtung Rottweil oder Villingen-Schwenningen führen, werden gesperrt. Dabei bleibt die B27 selbst offen, nur die Auffahrt bei Trossingen ist nicht möglich.

 Die Partie der TTF Liebherr Ochsenhausen gegen den 1. FC Saarbrücken in der Tischtennis-Bundesliga zum Auftakt am Sonntag in de

TTF-Heimspiel ist ausverkauft

Die Partie der TTF Liebherr Ochsenhausen gegen den 1. FC Saarbrücken in der Tischtennis-Bundesliga zum Auftakt am Sonntag (Beginn: 15 Uhr) in der Ochsenhauser Dr.-Hans-Liebherr-Halle ist inzwischen komplett ausverkauft. Dies teilen die TTF mit. Aufgrund der vorgeschriebenen Abstandsregelung konnten letztlich nur 102 Tickets vergeben werden, auch wenn ursprünglich eine Besucherzahl von maximal 170 genehmigt war, heißt es in der Mitteilung weiter. Es wird daher keinen Verkauf von Tickets an der Tageskasse geben.

 Die TTF Liebherr Ochsenhausen gehen optimistisch in die neue Spielzeit: (hinten von links) Hugo Calderano, Simon Gauzy, Maciej

TTF haben große Ziele

Das Erreichen der Play-offs und des Pokal-Final-Fours: Mit diesen Zielen gehen die TTF Liebherr Ochsenhausen in die Tischtennissaison 20/21. Die TTF werden ihre Heimspiele wieder in Ochsenhausen austragen, nachdem sie zuletzt zwei Jahre nach Ehingen ausgewichen waren. Beim Traditionsverein aus Oberschwaben hat es zur neuen Spielzeit einen personellen Umbruch gegeben. Die Ochsenhauser starten mit zwei Wochen Verspätung in die Saison. Das kommende Bundesliga-Heimspiel gegen 1.

Gemeinderat Eberhardzell winkt Bau eines Mobilfunkmasts formal durch

Der Gemeinderat hat dem Neubau eines knapp 50 Meter hohen Mobilfunkmasten auf der Gemarkung des Teilorts Mühlhausen mehrheitlich formal zugestimmt. Letztlich entscheiden über das Bauvorhaben werden aber das Landratsamt Biberach und die Bundesnetzagentur.

Grund für den Neubau sind sogenannte weiße Flecken der Mobilfunkversorgung rund um Eberhardzell. Nach Angaben der Telekom gebe es dort bislang keine Versorgung mit LTE. Die derzeitige Bundesgesetzgebung befürwortet Bauprojekte, die zur Beseitigung solcher „weißen Flecken“ in der ...

Continental

Continental will weiteres Werk schließen

Bei Continental steht eines der beiden großen deutschen Reifenwerke vor dem Aus.

Der Dax-Konzern plant, angesichts der Absatzkrise in der Autoindustrie die Produktion in Aachen - neben dem hessischen Korbach zentraler zweiter Reifenstandort im Inland - mit derzeit rund 1800 Jobs dichtzumachen. Der Aufsichtsrat müsse aber noch zustimmen. Man gehe von einem Zieldatum Ende 2021 aus, hieß es.

Die Pläne sind Teil des Anfang September angekündigten verschärften Sparkurses beim zweitgrößten Autozulieferer der Welt.

ARCHIV - Eine Polizeiwagen steht am 08.01.2012 mit Blaulicht in Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen). Foto: Roland Weihrauch/dpa (zu

21-Jähriger drängelt und überholt rechts

Wegen Nötigung ermittelt die Polizei gegen einen 21-jährigen BMW-Fahrer, der am Mittwoch gegen 20.30 Uhr auf der A 81 unterwegs war. Der junge Fahrer befuhr die Autobahn von Stuttgart kommend in Richtung Singen. Zwischen den Ausfahrten Oberndorf und Rottweil soll er auf der linken Spur einem 31-jährigen BMW-Fahrer sehr schnell und dicht aufgefahren sein und dabei mehrmals die Lichthupe betätigt haben. Weil der 31-Jährige nicht sofort nach rechts scherte, überholte ihn der 21-Jährige rechts.