Suchergebnis

Bayern-Abwehrchef

Der 33. Bundesliga-Spieltag im Telegramm

Alle Partien des 33. Bundesliga-Spieltags finden am Samstag um 15.30 Uhr (Sky) statt.

FC Bayern München - SC Freiburg

SITUATION: Die Bayern sind schon Meister - und könnten es locker angehen lassen. Für Freiburg dagegen geht's um die Europa League.

STATISTIK: Die Freiburger haben vor dem 20. Versuch noch nie in München gewonnen (16 Niederlagen, drei Unentschieden).

PERSONAL: Bayern-Coach Flick muss rotieren.

Peter Bosz

Bosz zur Königsklasse: „In einer Woche alles gewinnen“

Pokalfinalist Bayer Leverkusen strebt im Kampf um die Qualifikation für die Champions League im Saisonfinale der Fußball-Bundesliga zwei Siege an.

„Wir haben jetzt zwei Endspiele. Die Spieler wissen, worum es geht. Wir können in einer Woche alles gewinnen“, sagte Bayer-Trainer Peter Bosz vor den beiden letzten Spielen am Samstag bei Hertha BSC (15.30 Uhr/Sky) und eine Woche später gegen den FSV Mainz 05. Leverkusen belegt vor den verbleibenden beiden Spielen mit 60 Punkten den vierten Rang, drei Zähler hinter dem Dritten RB Leipzig.

Fokus auf Sieg

Ein Sieg in Paderborn ist für Gladbach Pflicht

Borussia Mönchengladbach geht mit dem Bundesliga-Auswärtsspiel am Samstag (15.30 Uhr/Sky) beim SC Paderborn in die entscheidende Phase des Rennens um den vierten deutschen Champions-League-Platz.

„Wir haben alle gesagt, dass wir unser großes Ziel Champions League erreichen wollen“, sagte Trainer Marco Rose im virtuellen Mediengespräch. Allerdings rechnet der Coach nicht mit weniger Gegenwehr, nur weil Paderborn bereits als Absteiger feststeht.

Julian Nagelsmann

Dreikampf um die Champions League: „Es wird knallen“

Königsklassen-Krimi oder Entscheidung vor dem Saison-Finale: In RB Leipzig, Bayer Leverkusen und Borussia Mönchengladbach kämpfen drei Clubs um die zwei noch zu vergebenden Plätze in der Champions League.

Die besten Karten, aber auch das schwerste Programm hat Leipzig. Am Samstag (15.30 Uhr/Sky) empfängt der strauchelnde Herbstmeister Borussia Dortmund und kann mit einem Sieg schon alles klar machen.

„Es wird definitiv noch mal knallen“, sagte Nationalspieler Julian Brandt und hofft auf ein Offensiv-Feuerwerk.

RB Leipzig

Diese Entscheidungen können am Samstag fallen

Am 33. Bundesliga-Spieltag finden am Samstag (15.30 Uhr/Sky) alle neun Partien zeitgleich statt. Zahlreiche Entscheidungen um Champions League, Europa League und im Kampf gegen den Abstieg sind noch offen.

Die Deutsche Presse-Agentur zeigt, welche Entscheidungen an diesem Samstag fallen können.

CHAMPIONS-LEAGUE-PLÄTZE:

RB Leipzig (3. - 63 Punkte) zieht in die Champions League ein:

... bei einem Sieg im Heimspiel gegen Borussia Dortmund

.

Abstiegsgefährdet

BVB und Leipzig im Kampf um Platz Zwei - Werder gefährdet

Am 33. Spieltag der Fußball-Bundesliga sind nach dem Titel für den FC Bayern und dem Abstieg des SC Paderborn weitere Entscheidungen möglich. Werder Bremen könnte im ungünstigsten Fall sogar ebenfalls als künftiger Zweitligist feststehen.

Im Top-Duell zwischen Leipzig und Dortmund geht es um Platz zwei. Alle Spiele finden am Samstag um 15.30 Uhr statt.

Darüber spricht die Liga an diesem Wochenende:

FC BAYERN: Der 30.

 Oberbürgermeister Michael Dambacher erhielt das erste Exemplar der Begleitpublikation zur Sonderausstellung „Gut betucht – Text

Begleitpublikation zur Ausstellung „Gut betucht“ erschienen

Jüngst ist die Begleitpublikation zur Sonderausstellung „Gut betucht – Textilerzeugung bei den Alamannen“ erschienen. Der 64-seitige Band 4 der Reihe „Schriften des Alamannenmuseums Ellwangen“ vereint die Texte des Ausstellungskurators Jürgen Heinritz mit Beiträgen des Museumsleiters Andreas Gut, der Textilarchäologin Christina Peek, der Weberin Mina Kaiser und der Lehrstuhlinhaberin für Strick- und innovatives Produktdesign am Fachbereich Textil- und Bekleidungstechnik der Hochschule Niederrhein in Mönchengladbach, Ellen Bendt.

Bruno Labbadia

Labbadia widerspricht Luft-raus-Vorwurf: „Despektierlich“

Hertha-Trainer Bruno Labbadia hat sich vehement gegen den Vorwurf gewehrt, bei Hertha BSC sei vor den abschließenden Saisonspielen gegen die Champions-League-Anwärter Leverkusen und Mönchengladbach schon die Luft raus.

„Das finde ich despektierlich“, sagte der Chefcoach des Berliner Fußball-Bundesligisten auf eine entsprechende Frage in der Video-Pressekonferenz. Auch beim jüngsten 1:2 in Freiburg habe sein verletzungsbedingt arg reduziertes Team „voll am Anschlag“ gespielt und sei „an die Grenzen“ gegangen, obwohl es für den Gegner ...

Derby-Experte

Elf Zahlen zum 32. Spieltag der Fußball-Bundesliga

Die Deutsche Presse-Agentur hat aussagekräftige Zahlen zum 32. Spieltag der Fußball-Bundesliga zusammengesucht.

4 - Sven Bender ist ein echter Derby-Experte. Vier Bundesliga-Tore hat der Abwehrchef nun für Bayer Leverkusen erzielt. Zwei gegen Mönchengladbach und zwei gegen Köln.

5 - Fünfmal nacheinander hat 1899 Hoffenheim nun nach dem 3:1 beim FC Augsburg gewonnen. Eine solche Serie gelang der TSG bei keinem anderen Bundesligaclub.

Leistungsträger

Werner weg und Euro-Zittern: Doppelter Schlag für Leipzig

Für Timo Werner wird ein Traum wahr, RB Leipzig macht kräftig Kasse: Mit warmen Worten verabschiedet sich der Nationalstürmer zum FC Chelsea ins Fußballer-Paradies Premier League nach England.

Werner steigt mit einer Ablöse von 53 Millionen Euro zum zweitteuersten RB-Transfer der Vereinsgeschichte auf. „Ich hatte vier großartige Jahre in Leipzig“, sagte Werner. „Nun wage ich mich in die Weltmetropole London. Für mich war klar, dass mein nächster Schritt ins Ausland gehen wird - das war immer schon mein Traum.