Suchergebnis

 Daniel Rau vom ERC Sonthofen (links) und EVL-Kapitän Andreas Farny werden zweimal am Wochenende um jeden Zentimeter Eis gegenei

Ultimatum für die Islanders

Zwischen den beiden Kontrahenten, die sich am Wochenende im Allgäu-Bodensee-Derby der Eishockey-Oberliga Süd gleich zweimal gegenüberstehen, gibt es einige recht interessante Verbindungen.

Da wäre etwa Chris Stanley, in der Vorsaison noch für ERC Bulls Sonthofen als Spielertrainer auf Torejagd und an der Bande, ist mittlerweile Cheftrainer der EV Lindau Islanders – und seit Kurzem auch wieder auf dem Eis. Der Lindauer Ex-Stürmer Martin Sekera wiederum ist seit dieser Saison Chefcoach in Sonthofen.

Eine Bahn-Baustelle

Bund sichert Finanzierung für Bahnprojekte zu

Politik und Wirtschaft haben sich erfreut über die finanzielle Sicherung zahlreicher Bahn- und Elektrifizierungsprojekte in Bayern geäußert. „Besonders begrüße ich, dass nun auch der Tunnel Fürth hochgestuft wurde“, sagte der Vorsitzende der bayerischen Landesgruppe der SPD-Bundestagsfraktion, Martin Burkert, am Dienstag. Darüber hinaus seien nun auch zusätzliche Maßnahmen zur Reisezeitverkürzung auf der Strecke Nürnberg-Erfurt zugesagt worden.

Zuvor hatte Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) Milliardenvorhaben im ...

 Zog sich im Sonntagsspiel bei den Eisbären Regensburg eine Verletzung im Gesicht zu: EVL-Kontingentspieler Anthony Calabrese (v

Harte Gangart in der Eishockey-Oberliga

Wenn die Mannschaft von Cheftrainer Chris Stanley das kommende Spielwochenende absolviert haben wird, dann ist bereits ein Drittel der Hauptrunde für die EV Lindau Islanders vorüber. Trotz größtenteils recht ansprechender Leistungen haben die Lindauer aus neun absolvierten Pflichtspielen gerade einmal sieben Punkte holen können und stehen aktuell auf dem zehnten Tabellenrang.

Nach der bitteren 1:3-Heimniederlage am Freitag gegen die Blue Devils Weiden in einer, von beiden Kontrahenten intensiv geführten Partie zogen die Islanders ...


 Hat seit dem Sommer als Headcoach in Sonthofen das Sagen: Martin Sekera.

Mit dem bösen Buben ausgesöhnt

Wenn die EV Lindau Islanders am siebten Spieltag der Hauptrunde der Eishockey-Oberliga Süd bei ERC Bulls Sonthofen antreten (Sonntag, 18 Uhr), dann kehren die Cheftrainer der beiden Ligakonkurrenten an ihre alten Wirkungsstätten zurück. Vor seiner Verpflichtung in Lindau war Chris Stanley zwei Jahre als Spielertrainer im Allgäu tätig. Und Martin Sekera jagte, bevor er in Sonthofen das Traineramt antrat, vier Jahre als aktiver Spieler in Diensten der Islanders der Scheibe auf dem Eis nach und brachte sich bei der Nachwuchsarbeit des EVL ein.


 Die neue Saison 2018/19 in der Eishockey-Oberliga Süd steht vor der Türe.

„Liga der Ex-Meister“ ist jünger geworden

Das Warten der Eishockeyfans am bayerischen Bodenseeufer hat ein Ende: Ab dem kommenden Wochenende geht es in der neuen Oberligasaison 2018/19 wieder um Punkte und Platzierungen. Auf elf Ligakonkurrenten treffen die EV Lindau Islanders während der Hauptrunde der dritthöchsten Spielklasse Deutschlands. Durch den geänderten Modus dürfte der Kampf um die ersten zehn Plätze, die zur Teilnahme an der Meisterrunde ermöglichen und zugleich den vorzeitigen Klassenerhalt bedeuten, erneut reizvoll werden.


Die Islanders (von links, dunkle Trikots: Florian Lüsch, Adrian Kirsch und Miroslav Jenka) weisen vor heimischer Kulisse auch d

EV Lindau knackt auch die Waldkraiburger Löwen

Mit dem 10:5-Heimerfolg (3:1, 4:1, 3:3) am Dienstagabend vor knapp 1000 Zuschauern – darunter 200 Mitgliedern aus mehr als 20 Vereinen – in der Eissportarena im Eichwald haben die EV Lindau Islanders in der laufenden Saison 2017/18 der Eishockey-Oberliga Süd ihr erstes zweistelliges Ergebnis eingefahren. Durch die zeitgleiche 2:5-Heimniederlage der Blue Devils Weiden gegen den EV Landshut tauschten die Lindauer mit den Oberpfälzern den Tabellenplatz und stehen nun wieder auf dem achten Rang.

Der EHC Waldkraiburg (links: Michael Trox) und die Islanders (Mitte: Sascha Paul bekommen es heute Abend im Lindauer Eichwald mi

EVL lädt gegen Waldkraiburg Lindauer Vereine ein

Jedes Spiel ist für die EV Lindau Islanders ab jetzt ein Endspiel. Deshalb beginnt das Jahr 2018 gleich mit einem Finale in der Eissportarena. Um 19.30 Uhr gastiert der EHC Waldkraiburg am „Tag der Vereine“ im Eichwald. „Vereinsarbeit ist wichtig und wir Lindauer Vereine müssen zusammenhalten, deshalb haben wir Vorstände, Mitglieder und Helfer zu diesem Spiel eingeladen“, sagt EVL-Marketingvorstand Patrick Meier. „Es soll für alle ein schöner gemeinsamer Abend und ein Start ins neue Jahr werden.

Die Ehinger Gymnasiasten gaben ein Konzert in Untermarchtal.

Vanottis verzaubern die Vinzenzkirche

Rund 80 Instrumentalisten und mehr als 60 Sängerinnen und Sänger des Ehinger Johann-Vanotti-Gymnasiums haben am Montagabend ihr traditionelles „Konzert vor Weihnachten“ in der Untermarchtaler Vinzenzkirche gegeben. Mehr als 400 Zuhörer kamen, um das Blasorchester, die Streicher und den Chor des Gymnasiums mit ihren anspruchsvollen Stücken zu hören.

Den Anfang machte das Sinfonische Blasorchester unter der Leitung von Simon Föhr mit dem Stück „Bergwind“ von Martin Scharnagl.


Wie schon im ersten Aufeinandertreffen Anfang November (Bild) bleiben die Islanders (dunkle Trikots) auch beim zweiten Saisonsp

Islanders holen wichtigen Dreier in Peiting

Eine perfekte Antwort auf die Heimniederlage gegen den EV Landshut von Freitagabend haben die EV Lindau Islanders zwei Tage später gegeben. Durch den 3:2-Sieg (1:0, 1:1, 1:1) beim EC Peiting eroberten sich die Lindauer einen wichtigen Auswärtssieg. Wichtig vor allem deshalb, weil die direkten Konkurrenten im Kampf um die Play-off-Teilnahme am Sonntagabend ebenfalls alle gewannen.

Auch wenn der Erfolg letztlich glücklich zustande kam, weil Peitings Torhüter Florian Hechenrieder zweieinhalb Minuten vor dem Ende einen Befreiungsschlag ...

Hofft auf den Aufwärtstrend nach der Deutschland-Cup-Pause: EVL-Coach Dustin Whitecotton (rechts).

Islanders starten ins zweite Saisondrittel

Nachdem der Spielbetrieb der Oberliga Süd wegen der Deutschland-Cup-Pause am vergangenen Wochenende ruhte (LZ berichtete), starten die EV Lindau Islanders nun am Freitag (19.45 Uhr) beim EHC Waldkraiburg in die nächste Phase der Saison, in der es am Sonntag dann zu Hause zum Kracher gegen Rosenheim kommt.

Die Konzentration gilt aber zunächst Waldkraiburg. Denn so lange war die Pause zwischen zwei Aufeinandertreffen der langjährigen Rivalen ja lange nicht.