Suchergebnis

Der SC 04 Tuttlingen (rote Trikots) gewinnt das Bezirksliga-Duell gegen den SV Villingendorf 4:1. Weitere Bilder vom Spiel gibt

Tuttlingen stellt schon vor der Pause die Weichen auf Sieg

Der Fußball-Bezirksligist SV Bubsheim hat am Sonntag im letzten Spiel vor der Winterpause die SG Böhringen/Dietingen mit 3:2 (2:0) besiegt. Gänzlich überzeugen konnte der Spitzenreiter gegen das Schlusslicht nicht.

Der SVB um seinen starken Co-Spielertrainer Dimitri Stroh, der an allen Toren beteiligt war, legte ein 3:0 vor. Zunächst hatte der Ex-Trossinger eine Flanke per Kopf verwertet (15.). Anschließend bereitete er auf Zuspiel von Daniel Geisel das 2:0 durch Gabriel Gasic vor (26.

Im Bürgersaal des Rosenberger Rathauses sind Blutspender und verdiente Sportlerinnen und Sportler ausgezeichnet worden.

Gemeinde Rosenberg ehrt Mehrfachblutspender und verdiente Sportler

Im Bürgersaal des Rosenberger Rathauses sind am Donnerstagabend Mehrfachblutspender und verdiente Sportlerinnen und Sportler ausgezeichnet worden. Das Team der stellvertretenden Bürgermeister um Judith el Mawla, Manfred Rupp und Stephan Zerrer teilte sich auf und übernahm die Laudatio und die Ehrungen.

Manfred Rupp lobte den selbstlosen Einsatz der Blutspender. „Die Blutspenderehrung in Rosenberg hat Tradition“, sagte er und hob heraus, dass es eine Herzensangelegenheit sei, Menschen zu ehren, die anderen Menschen mit ihrem ...

In der Partie Bochingen gegen Tuttlingen ging es zur Sache.

Tuttlingen bleibt Bubsheim auf den Fersen

Der SC 04 Tuttlingen hat am Sonntag zum Auftakt in die Rückrunde der Fußball-Bezirksliga Schwarzwald seinen dritten Sieg in Folge verbucht. Die Nullvierer wurden ihrer Favoritenrolle mit dem 3:1 (2:0)-Erfolg bei der SpVgg Bochingen gerecht.

Jan Babic (16./Handelfmeter, 26.) und Esad Kadric (48.) schossen den Sportclub bis kurz nach der Pause zum 3:0, ehe Florian Schlotter verkürzte (50.). „Wir haben bis zum Gegentor wirklich ein gutes Spiel gemacht auf einem nahezu unbespielbaren Platz und sind dann verdientermaßen auch 3:0 in ...

Elke Schneider hält einen kurzen Rückblich auf 22 Jahre Vorstandarbeit im Kreisjugendring Lindau. Im Bild von links Tine Meßmer

Nach zwölf Jahren muss Jochen Schneider sein Ehrenamt aufgeben

Es war eine beinahe familiäre Verabschiedung: Jochen Schneider hat nach zwölf Jahren sein Amt als Vorsitzender im Kreisjugendring beendet. Nicht weil er unbedingt wollte, sondern weil die Satzung dies so vorsieht: Nach der ersten Wahl darf ein Vorsitzender des Kreisjugendrings laut Satzung noch fünf Mal wieder gewählt werden – nach spätestens zwölf Jahren gibt er also sein Amt weiter. So ist es nun bei Jochen Schneider gewesen – er hat seine sechs möglichen Amtsperioden, die beim Kreisjugendring jeweils zwei Jahre betragen, vollständig erfüllt.

 Von links: Felix Duelli (Vorstand), Alexander Reichle (Vorstand), Karl Reichle (Jubilar), Christina Hipp (Dirigentin), Tobias P

Musikverein Pfrungen feiert Herbstkonzert

Am Samstag, 19. November, fand im Schalander in Zußdorf das Herbstkonzert des Musikvereins Pfrungen gemeinsam mit der Jugendkapelle Zupfwies’ler statt.

Den ersten Teil des Konzertes spielte die Jugendkapelle Zupflies’ler, ein letztes Mal, unter der Leitung von Sarah Maike. Darunter die Stücke „Captain Marvel“, „Highlights from Moana“, „Lady Gaga in Concert“ und „A Million Dreams“. Nach der Pause begann der Musikverein mit den Stücken „Zeitlos“, „The Witch and The Saint“ und „Baba Yetu“.

 Die Jubilarinnen und Jubilare beim SV Waldhausen für das Jahr 2022.

Saskia Gieck ist neue SV-Vorsitzende

Beim Sportverein (SV) Waldhausen sieht man einen „dringenden Handlungsbedarf“ für den Neubau einer Turn- und Festhalle. Bei der Hauptversammlung sprachen die Abteilungsleiter die aus ihrer Sicht bestehende Problematik der Hallenbelegung in Waldhausen an sowie die Knappheit der Umkleidekabinen auf dem SV-Gelände. Neben einem Neubau der Halle gehe es auch um die Erweiterung der Umkleidemöglichkeiten. Außerdem wählte die Versammlung mit Saskia Gieck eine neue Vorsitzende.

Der FSV Denkingen (schwarz) erkämpft sich gegen Rottweil einen Heimsieg in der Bezirksliga.

Denkingen klettert weiter aus dem Keller

Dem SV Kolbingen ist am Sonntag im Kellerduell der Fußball-Bezirksliga Schwarzwald der erhoffte Auswärtssieg bei den Kickers Lauterbach gelungen. Die Heuberger erreichen auf dem Kunstrasen einen deutlichen 5:0 (3:0)-Erfolg.

Beim SVK funktionierte alles, was zuvor über Wochen nicht gelang: Das Team nutzte seine Torchancen und blieb zudem erstmals seit dem zweiten Spieltag ohne Gegentreffer. „Die Schlüsselszene war für mich, als der Schiedsrichter Elfmeter für Lauterbach gepfiffen hat.

 Das Team der Weihnachten-im-Schuhkarton-Sammelstelle freut sich über Blumen und einen gefüllten Jubiläums-Schuhkarton. Von link

Zum 20. Mal gibt es „Weihnachten im Schuhkarton“

Bereits zum 20. Mal nimmt die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ in Aalen und Umgebung Weihnachtspäckchen entgegen und ermöglicht so bedürftigen Kindern in Osteuropa eine besondere Weihnachtsfreude.

Bis zum Montag, 14. November, können noch gepackte Schuhkartons für die Aktion abgegeben werden. Hierfür sollten der Deckel und das Unterteil eines Schuhkartons getrennt mit Geschenkpapier beklebt werden. Als Inhalt für die Geschenkpäckchen ist eine bunte Mischung aus Kleidung, Süßigkeiten, Spiel- und Schreibwaren sowie Hygieneartikeln ...

Der FC Wacker Biberach hat in der Fußball-Kreisliga A I Riß beim BSC Berkheim seine Tabellenführung eindrucksvoll verteidigt.

Kreisliga A I Riß: FC Wacker Biberach verteidigt Tabellenführung

Der FC Wacker Biberach hat in der Fußball-Kreisliga A I Riß beim BSC Berkheim seine Tabellenführung eindrucksvoll verteidigt. Für den SV Mittelbuch und den SV Winterstettenstadt geht es derweil immer weiter nach unten. Der SV Kirchdorf kam zu einem wichtigen Kantersieg.

BSC Berkheim – FC Wacker Biberach 0:4 (0:2). In Hälfte eins hatte der BSC selbst noch Chancen, um zum Torerfolg zu kommen. In der zweiten Halbzeit konnte dann der FC Wacker relativ mühelos den hoch verdienten Auswärtserfolg weiter ausbauen.

 Bis es mit dem Weihnachtsbaum-Verkauf losgeht, hat Norbert Eckart aus Kinbach bei Niederstaufen noch ein paar Wochen Zeit. Sein

Werden Weihnachtsbäume 2022 teurer?

Noch ist es ruhig um den Hof von Norbert Eckart. Dort wachsen auf einer Fläche von etwa drei Fußballfeldern Nadelbäume, die in knapp zwei Monaten an den Weihnachtstagen Feststimmung in viele Wohnzimmer zaubern sollen. Am Nikolaustag beginnt der 44-Jährige mit dem Verkauf auf seinem Anwesen in Kinbach bei Niederstaufen, doch wer sich sein Exemplar schon jetzt aussuchen möchte, kann die letzten warmen Tage des Jahres dafür nutzen.

„Manche Kunden kommen schon Ende August, um sich ihren Baum zu reservieren“, berichtet Eckart: Wer ...