Suchergebnis

Fehlende Konkurrenz bei Süd im Training – Berg auf ersehntem Platz

Ehingen - Spiele ohne Tore sind ungewöhnlich für den SSV Ehingen-Süd. Am achten Spieltag der Fußball-Verbandsliga am vergangenen Wochenende gab es für die die Kirchbierlinger in Nagold schon das zweite 0:0 – nur eine Woche nach dem torlosen Unentschieden gegen Rutesheim. Die Freude darüber, dass man zum zweiten Mal in der laufenden Runde ohne Gegentreffer blieb und nun seit vier Spieltagen ungeschlagen ist, hielt sich bei Trainer Michael Bochtler in Grenzen.


 Torjubel im Nebelmeer: Der EC Peiting (vorne) entführt beim 5:0 aus Lindau die Punkte.

EV Lindau geht zum Saisonstart leer aus

Zwei starke Anfangsdrittel reichen nicht aus, um auch nur annähernd den Topteams der Eishockey-Oberliga Süd das Wasser reichen zu können. Das ist die Erkenntnis von den ersten beiden Auftritten der EV Lindau Islanders beim Start in die neue Saison 2018/19. Sowohl die 2:4 (1:0, 0:2, 1:2)-Niederlage beim EV Landshut am Freitagabend als auch das 0:5 (0:1, 0:1, 0:3) am Sonntagabend vor 615 Zuschauern in der heimischen Lindauer Eissportarena belegen: EVL-Headcoach Chris Stanley hat noch viel Arbeit vor sich, um eine schlagkräftige Einheit zu formen.


 Die SGM Reinstetten holte einen Punkt gegen den FV Rot.

Tabellenführer siegt in der Nachspielzeit

In der Fußball-Kreisliga B II hat die SGM Attenweiler/Oggelsbeuren am achten Spieltag gegen den bisherigen Drittplatzierten, die SGM Schemmerhofen/Ingerkingen, durch ein Tor in der Nachspielzeit mit 2:1 gewonnen.

SGM Attenweiler/Oggelsbeuren - SGM Schemmerhofen/Ingerkingen 2:1 (0:1). Die Gäste hatten vor einer stattlichen Zuschauerkulisse bis zur Pause mehr vom Spiel. Dies änderte sich nach dem Wechsel, der Tabellenführer drückte auf den Ausgleich.

 Ehingen-Süd (Filip Sapina, r.) empfängt die ebenfalls gut in die Saison gestarteten Rutesheimer.

Spitzenspiel in Kirchbierlingen

Wenn am Samstag, 29. September, 15.30 Uhr, in Kirchbierlingen der SSV Ehingen-Süd und die SKV Rutesheim aufeinandertreffen, ist es das Spitzenspiel des siebten Spieltags der Fußball-Verbandsliga: Süd ist vor dem Spieltag Tabellenzweiter, Rutesheim Dritter. Doch bei beiden beiden Vereinen, die in der vergangenen Saison gegen den Abstieg gespielt hatten, sieht man sich aufgrund des guten Saisonstarts nun nicht als Meisterschaftskandidat. Das Ziel ist nach wie vor, mit dem Abstieg nichts zu tun zu haben.

Punktesammler aus Kirchbierlingen – Treffsicherer Dilger

Sechs Spiele, vier Siege, zweiter Platz: Der SSV Ehingen-Süd steht in der Fußball-Verbandsliga nach dem ersten Fünftel des neuen Spieljahres besser da als zum vergleichbaren Zeitpunkt der Vorsaison. Davon blenden lassen sich die Kirchbierlinger aber nicht. „Wir nehmen jeden Punkt mit, den wir kriegen können“, sagte Co-Trainer Michael Turkalj nach dem Last-Minute-Sieg am Samstag beim FV Löchgau. Inzwischen sind es zwölf Zähler und damit nur drei weniger, als Süd nach der gesamten Vorrunde der vergangenen Saison hatte.

Strahlende Gesichter gab es bei den frischgebackenen Gesellinnen und Gesellen in der Aalener Stadthalle.

Mehr als 300 Betriebe und 30 Berufe

Die frischgebackenen Gesellen haben in der Aalener Stadthalle ihre Lossprechung gefeiert. Kreishandwerksmeisterin Katja Maier begrüßte die Gesellen und Gäste, unter denen auch Bundestagsabgeordnete Margit Stumpp und Landtagsabgeordneter Winfried Mack waren.

Die Innungskrankenkasse hat für die vier besten Gesellen Preise ausgelobt, ebenso wie die Zimmererinnung Aalen, die für die drei Besten des Zimmererhandwerks Sonderpreise überreichte.


 14 Absolventen der Bernd-Blindow-Schule konnten ihre Zeugnisse als Physiotherapeuten in Empfang nehmen.

Physiotherapeuten nehmen ihre Zeugnisse in Empfang

Nach dreijähriger Ausbildungszeit haben vierzehn an den Bernd-Blindow-Schulen in Aalen ausgebildete Physiotherapeuten mit dem Staatsexamen in der Tasche die Schule verlassen. Die Absolventen sind somit bestens auf ihren Beruf als selbstständiger Physiotherapeut mit eigener Praxis, in Reha- und Kurkliniken oder Einrichtungen für behinderte Menschen und Senioren vorbereitet. Im Rahmen einer Feierstunde hat die Schulleiterin Simone Böhm die Zeugnisse den frischgebackenen Physiotherapeuten überreicht.

SGM fügt TSV Laichingen erste Saisonpleite zu

Nun hat es auch den TSV Laichingen erwischt: Am siebten Spieltag der Kreisliga B Alb unterlagen die Laichinger im Derby der SGM Nellingen/Aufhausen mit 1:2, die nun wieder auf Tuchfühlung zur Spitzengruppe ist. Der SV Feldstetten hätte nach seiner Spielabsage nicht besser reagieren können und heimste in Göttingen den ersten Saisonsieg ein. Der SV Suppingen war in Pappelau nicht zu stoppen, während es für Berghülen die nächste Nullrunde setzte.

SV Pappelau/Beiningen - SV Suppingen 0:4 (0:1).


 Timo Kästle (rechts) trifft mit dem SSV Ehingen-Süd am Samstag auf seinen früheren Verein Olympia Laupheim.

Intensive Vorbereitung aufs Derby

Die Rückkehr des FV Olympia Laupheim in die Fußball-Verbandsliga beschert dem SSV Ehingen-Süd ein noch in der vergangenen Runde vermisstes Nachbarschaftsduell: Ehingen-Süd und Laupheim treffen am Samstag, 15. September, in Kirchbierlingen aufeinander. Anpfiff ist um 17.30 Uhr. Sportlich hat das Derby einiges an Brisanz: Während der SSV nach Siegen an den ersten beiden Spieltagen zuletzt zweimal in Folge verlor, war es bei Laupheim genau umgekehrt;

Simon Sauter (links) vom TV Weilstetten zog im Bezirkspokal bei der TG Schömberg den Kürzeren. Der Oberligist unterlag nach zwei

TV Aixheim siegt im Landesliga-Duell

In der ersten Runde des Handball-Bezirkspokals der Männer hat sich der TV Aixheim im Landesligaduell bei der HSG Rottweil durchgesetzt. Für eine Überraschung sorgte die TG Schömberg gegen den TV Weilstetten. Nach zweimaliger Verlängerung rang der Bezirksligist den Oberligisten nieder.

TG Schömberg – TV Weilstetten 33:31 (10:14, 21:21, 25:25 nach zweimaliger Verlängerung). Zunächst erspielte sich der TVW Vorteile. Schömberg stand anfangs nicht sicher in der Abwehr und fing sich vor allem über den Kreis Gegentore ein.