Suchergebnis

 Mario Nortmann heißt der neue Dirigent.

Harmonika-Club mit neuem Dirigenten

In der Jahreshauptversammlung des Harmonik-Club Seitingen-Oberflacht blieb alles, außer dem Dirigenten, beim Alten. Die Vorstandschaft besteht weiterhin aus Ralf Sulzmann, Teresa Steri und Melanie Tobyinski, Schriftführerin bleibt Heike Höger, um die Finanzen kümmert sich Cornelia Grenz und geprüft wird sie von Gaby Zepf und Monika Kupferschmid.

Momentan bereitet man sich intensiv auf das Frühjahrskonzert am 9. Mai im Gemeindezentrum vor, an dem ein Abend mit viel Musik aus Film, Funk und Fernsehen samt einer Show auf dem Programm ...

 Darko Lotina machte es im Bundesligaspiel gegen den KC Schwabsberg zum Schluss nochmal spannend.

Der letzte Wurf entscheidet: Friedrichshafener Bundesligakegler scheitern knapp an Schwabsberg

Im letzten Wurf des Spiels der Kegler der Sportfreunde Friedrichshafen gegen den KC Schwabsberg lag die Verantwortung bei Kapitän Darko Lotina. Eine Sieben war nötig, um die zwei Punkte für die Gesamtholzzahl zu holen – es fielen jedoch nur sechs, was bei den gesamten Holz ein Unentschieden, jedoch unterm Strich eine 3:5-Niederlage (3617:3617) bedeutete.

Schon zu Beginn war die Spannung stetiger Begleiter, heißt es in einer Pressemitteilung der Friedrichshafener Kegler.

 Kräftig abgesahnt haben die Schwimmer des SC Delphin beim Bezirkscup.

Schnelle Delphine in Crailsheim

Mit einem ganzen Strauß voller Meister- und Vizetitel kamen die elf Schwimmer des SC Delphin Aalen vom zweitägigen Bezirkscup in Crailsheim zurück. Neben den guten Einzelleistungen und Podestplätzenräumten die Delphine bei den Staffelwettbewerben mit geschlossenen Mannschaftsleistungen kräftig ab.

Als Jüngste im Aalener Teilnehmerfeld überraschte Finja Wiegand (Jahrgang 2009) mit einer stark ansteigenden Form. Einem dritten Platz über 100 Meter (m) Rücken und einem zweiten über 200 m Freistil setzte sie mit dem Sieg über 50 m ...

 Symbolbild.

Breitengüßbach ist zu stark für die Häfler Kegler

Auch wenn sie zwei Drittel des Spiels gut mitgehalten hatten, mussten sich die Bundesligakegler der Sportfreunde Friedrichshafen dem Tabellenzweiten TSV Breitengüßbach deutlich mit 2:6 (3631:3749) geschlagen geben.

Die Häfler eröffneten zum einen mit Michael Reiter (643), der mit seiner starken Partie die Bestleistung der Gäste markierte. Nach drei Durchgängen sicherte er bereits den Mannschaftspunkt und gewann am Ende mit 3:1 gegen Christian Rennert (633).

 Das Unterkochener Unternehmen RUD hat 48 Mitarbeiter für ihr langjähriges Engagement geehrt.

Mit Engagement zum Erfolg beigetragen

Erfolg entsteht, wenn alle an einem Strang ziehen. Das haben auch 48 RUD Mitarbeiter bewiesen, die durch ihre langjährige Mitarbeit und ihr Engagement zum Erfolg des Unternehmens beitragen. Bei der jährlichen Jubilarfeier auf der „RUD Friedensinsel“, ein Höhepunkt im Kalender, sagte die Geschäftsführung auf persönliche Art und Weise „Danke“ für 1 240 Jahre Betriebszugehörigkeit.

Jeder Einzelne habe durch die langjährige Treue zum Unternehmen seinen Beitrag für den Fortschritt und Erfolg des Herstellers von Ketten geleistet, egal ob ...

Der Tagesbeste: Dejan Lotina von den Sportfreunden Friedrichshafen.

Die Jüngsten retten zwei Punkte gegen Lorsch

Zum ersten Mal im neuen Jahr haben die Bundesligakegler aus Friedrichshafen am Samstag zum Heimspiel eingeladen. Sie empfingen die Kegler von Nibelungen Lorsch. Die Sportfreunde setzten sich beim Kampf um die zwei Tabellenpunkte mit 5:3 (3570:3545) verhältnismäßig knapp durch. Die Mannschaftspunkte wurden 3:3 aufgeteilt, jedoch konnten die beiden Tagesbesten auf der Seite der Hausherren, Lukas Funk und Dejan Lotina, mit ihren starken Ergebnissen (640 und 649 Holz) einen Holzzahlvorsprung herausarbeiten, der bis zum Ende reichen sollte.

 Abteilungskommandant Anton Mai

Feuerwehr Tannhausen wurde zu 24 Einsätzen gerufen

Gleich zu Jahresbeginn haben sich die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Tannhausen in der Weihergaststätte Schwaigfurt zu ihrer Hauptversammlung getroffen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Nachdem Abteilungskommandant Anton Mai die anwesenden Kameraden sowie den stellvertretenden Bürgermeister Konrad Zimmermann, die Ortsvorsteherin von Tannhausen, Margit Zinser-Auer, und Gesamtkommandant Markus Sonntag auf die Jahreshauptversammlung eingeschworen hatte, trug Schriftführer Johannes Gerlach den Jahresrückblick vor.

 Symbolbild Kegeln.

Zerbst demonstriert Stellung als Ligaprimus

Zur Jahreseröffnung standen die Friedrichshafener Bundesligakegler am Samstag vor einer schweren Aufgabe: Von Beginn an ließ Tabellenführer SKV Rot-Weiß Zerbst keinen Zweifel daran, wer das Match für sich entscheiden wird. Die glatte 0:8-Niederlage (3554:3884) ging in der Höhe in Ordnung, schreiben die Sportfreunde Friedrichshafen in einer Pressemitteilung. Die überragende Tagesbesteleistung kam von Matthias Weber auf Seiten der Zerbster Hausherren mit 690 Holz.

 Ab ins Viertelfinale. Schwabsberg ist eine Runde weiter.

Schwabsberg im DKBC-Pokal-Viertelfinale

Mit breiter Brust sind die Schwabsberger Bundesliga-Kegler in das Pokal-Duell gegen den Ligakonkurrenten Friedrichshafen gegangen. Dass es zu einem nach Kegel deutlichen Ergebnis kam, hatte dennoch keiner im Vorfeld auf der Rechnung. Auf der Anzeigentafel stand am Ende ein 5:3-Sieg bei 3640:3546 Kegel für die Hausherren, die damit im Viertelfinale des DKBC-Pokal stehen.

Michael Schlosser gegen Lukas Funk und Tim Brachtel gegen Mario Listes waren die Paarungen im ersten Durchgang.

 Gelingt der nächste Erfolg im Pokal?

Achtelfinale steht an

Rainau-Schwabsberg (an) - Die Schwabsberger Bundesliga-Kegler erwarten an diesem Samstag (13 Uhr) die Sportfreunde Friedrichshafen auf der Ostalb im DKBC-Pokal. Als Aufsteiger in die 1. Bundesliga haben sich die Häfler bereits eindrucksvoll in der höchsten Liga der Kegler etabliert.

Mit Michael Reiter haben sie einen Spieler, der in der Top-Ten-Liste mit einem Auswärtsschnitt von 635 Kegel auftaucht. Lukas Funk und Dejan Lotina, zwei Juniorennationalspieler, ergänzen das Top-Trio dieser Mannschaft.