Suchergebnis

Auch die Blockflötengruppe zeigte, was sie gelernt hat.

MV-Nachwuchs zeigt sein Können

Zum ersten Mal hat der Musikverein Balgheim sein Jugendvorspiel im Schafstall ausgetragen – und dieser war am Samstag bis auf den letzten Stuhl belegt, berichtet der Verein.

Vorsitzende Sabine Eisold begrüßte die Gäste. Jugendleiterin Diana Honer führte durch das Programm. Musikalisch eröffnet wurde es durch PrimaMusica unter Leitung von Stephan Dominikus Wehrle. Sie spielten drei Stücke und wurden mit Applaus von der Bühne begleitet. Es folgten eine Reihe von Einzelvorträgen, die ebenfalls mit viel Applaus belohnt wurden.

 Simon Nill

Kommentar: Keine großen Veränderungen

Zehn neue Gesichter werden demnächst im Leutkircher Gemeinderat zu finden sein und vermutlich für frischen Wind und frische Ideen sorgen. Davon abgesehen haben die Wähler keine gravierenden Veränderungen in der Zusammensetzung herbeigeführt. So bleibt etwa die Sitzverteilung nahezu gleich. Die Fraktionen brauchen weiterhin große Überzeugungskraft und gute Argumente, um im Rat eine Mehrheit herbeizuführen.

Wie gehabt bleibt auch die Altersstruktur im Gremium.

 Kandidaten und interessierte Bürger verfolgen am Montagnachmittag die aktuellen Zahlen.

Gemeinderatswahl: Bürgerforum gewinnt einen Sitz von der CDU

Die CDU verliert einen Sitz an das Bürgerforum und die FDP ist weiterhin nicht als Fraktion im Gremium vertreten – so lässt sich das Ergebnis der Wahl des Leutkircher Gemeinderats zusammenfassen.

Klarer Wahlgewinner ist das Bürgerforum, das mit 26,2 Prozent bis auf 2,6 Prozent an die CDU (28,8 Prozent) herangekommen ist, nun sieben Sitze hat und im Vergleich zur vergangenen Wahl 2014 3,4 Prozent mehr erreichte. Entsprechend „positiv“ bewertet deren Fraktionsvorsitzender Gottfried Härle den Ausgang der Wahl.

Schmutzige Finger? Egal. Mit viel Elan formen die Jugendlichen Samenbälle, die sie während der Aktion verteilen können.

72-Stunden-Aktion in Sigmaringen gestartet

Pünktlich um 17.07 Uhr ist der Startschuss gefallen: Am Donnerstag hat nicht in Sigmaringen auf dem Marktplatz die 72-Stunden-Aktion unter dem Motto „Euch schickt der Himmel“ begonnen. Neun Jugendgruppen aus der Stadt und deren Umgebung warteten aufgeregt, welches Projekt sie übernehmen dürfen. Ihr Ziel ist es, bis Sonntag, 17.07 Uhr, eine gemeinnützige Aktion gemeinsam umzusetzen. Welche, gab Angelika Engel, Jugendreferentin des Dekanats Sigmaringen-Meßkirch, beim Auftakt bekannt.

 Der Wurmlinger Leon Gerstenberger (rotes Trikot) warf im Bezirksduell den Tennenbronner Timo Moosmann mit 7:4 aus dem Turnier.

Gerstenberger scheitert im Viertelfinale

Bei den Deutschen Ringer-Meisterschaften im Freistil in Riegelsberg sind drei Starter aus dem Kreis Tuttlingen auf die Matte gegangen. Leon Gerstenberger vom AB Wurmlingen drang bis ins Viertelfinale vor, musste sich dort aber geschlagen geben. Die Trossinger Dennis und Adrian Rubach belegten die Plätze neun beziehungsweise zwölf. Bei den Frauen wurde Sandra Paruszewski (AV Sulgen) Vizemeisterin.

Leon Gerstenberger (AB Wurmlingen/65 kg), der in der Mannschaftsrunde künftig das Trikot für den Bundesligisten RG Hausen-Zell ...

 Fragen und Antworten (von links): Lena Schäffeler (Moderatorin), Luisa Schmidt (Bürgerforum), Jochen Narr (SPD), Walter Braun (

Gemeinderatskandidaten treffen auf Erstwähler

Die Gemeinderatskandidaten für Leutkirch haben sich am Donnerstagvormittag den Fragen der Schüler der Stufen 10, 11 und 12 des Hans Multscher Gymnasiums Leutkirch gestellt. Das Ganze moderiert haben Lena Scheffeler, Sarah Hilsenbeck, Vera Gaile und Nils Moosmann.

Zunächst hat jeder Kandidat eine Minute Zeit, um zu sagen, wer er ist, was er macht und welche Werte er vertritt. Den Anfang macht Luisa Schmidt, eine junge Leutkircher Schülerin, die sich für Umweltthemen engagiert.

 Am 26. Mai haben die Leutkircher Bürger die Wahl, wer in den nächsten fünf Jahren ihre Interessen im Gemeinderat vertreten soll

Wird der nächste Gemeinderat weiblicher?

Waldemar, Gottfried, Bernd, Walter und Jochen – die Vorsitzenden der fünf Fraktionen, die derzeit im Leutkircher Gemeinderat vertreten sind, sind alle männlich. Passend dazu sind insgesamt unter den 26 Gemeinderäten nur sieben Frauen. Ob sich dieser Anteil nach der Wahl am 26. Mai erhöhen könnte? Bewerben sich auch junge Menschen um einen Sitz im Rat? Und wer von den aktuellen Gemeinderäten steht für die kommende Amtsperiode nicht mehr zur Wahl? Ein Blick auf die Listen, die zur Wahl antreten.

 Können stolz sein auf ihre Leistung: Die jungen Anlagenmechaniker zusammen mit dem Biberacher Obermeister Hans-Peter Seitz (l.)

Innungen Sanitär-Heizung-Klima sprechen eine Junggesellin und 42 Junggesellen frei

Bei einer gemeinsamen Feierstunde haben die Innungen Sanitär-Heizung-Klima aus Biberach und Ravensburg 43 Anlagenmechaniker ins Berufsleben entlassen. Im Rief-Haus in Winterstettenstadt erhielten sie nach erfolgreicher Ausbildung ihre Gesellenbriefe aus der Hand des Prüfungsvorsitzenden Klaus Brenner.

Der Ravensburger Obermeister Andreas Heimpel, Kreishandwerksmeister Franz Manz und Bernhard Meyer, Fachbereichsleiter Installations- und Metallbautechnik der Karl-Arnold-Schule, zeigten in ihren Grußworten die guten beruflichen ...

 Clemens Seeger (OWB Mengen) absolviert beim Special-Handicap-Race in Mengen die 25 Meter lange Schwimmstrecke und belegt gemein

Sechs Meistertitel gehen nach Mengen

Die 26. Auflage des Swim & Run in Mengen ist Geschichte. Dabei absolvierten die sportlichen Zweikämpfer am Samstag ein umfangreiches Programm. Special-Handicap-Race für die Sportler mit Behinderung, Schnupperrennen für die Jüngsten, Racepedia-Cup mit Landesmeisterschaften im Swim & Run und zum Abschluss ein Jedermann-Rennen sorgten dafür, dass den 90 Helfern auf und an der Strecke die Arbeit am Samstag nicht ausging.

Ein entsprechendes Fazit zog Stefan Vollmer, Abteilungsleiter von Mengens Triathleten, am Montagnachmittag: ...

 372 erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler sowie Träger von Meistertiteln hat die Gemeinde Hüttlingen geehrt.

Hüttlingen ehrt 372 Sportler und Meister

Am Dienstagabend hat im Bürgersaal des Kultur- und Sportzentrums Limeshalle Bürgermeister Günter Ensle mit 372 Personen eine Rekordzahl von erfolgreichen Sportlern und Meistern aus der Gemeinde ausgezeichnet.

Denn nicht nur Sportler, sondern auch etwa Kleintierzüchter können Meister werden, nämlich dann, wenn sie bei nationalen oder internationalen Vergleichen ganz vorne landen und etwa Europachampion werden, wie das im vergangenen Jahr der Fall gewesen war.