Suchergebnis

 Klimaaktivistin Luisa Neubauer spricht bei einer Diskussionsrunde der ZU.

Klimaaktivistin Luisa Neubauer spricht bei ZU-Diskussionsrunde

Ist die Demokratie in der Lage die Klimakrise zu bewältigen? Welche Maßnahmen sind notwendig und geeignet, um angemessen darauf zu reagieren? Diese und mehr Fragen sollen bei einer Online-Diskussionsrunde der Zeppelin-Universität (ZU) geklärt werden.

Auf dem virtuellen Podium sitzen laut einer Ankündigung die Fridays-for-Future-Aktivistin Luisa Neubauer, Peter Unfried, Autor und Chefreporter der Taz sowie Ingolfur Blühdorn von der Wirtschaftsuniversität Wien.

Debatte

„Nur der Anfang“ - Was vom Klimapakt in Glasgow bleiben wird

Bevor er den Hammer fallen lässt, um den Klimapakt von Glasgow zu besiegeln, kämpft Alok Sharma mit den Tränen. «Ich bitte um Verzeihung für die Art, wie das gelaufen ist», sagt der britische Präsident der Weltklimakonferenz am Samstagabend.

Kurz zuvor hatten China und Indien einem vorab schon als «historisch» gefeierten Satz zum Ende der Kohle in letzter Minute einiges von der Wirkung genommen. In der Abschlusserklärung der rund 200 Staaten ist nun nicht mehr vom Ausstieg (phase-out) die Rede, sondern nur noch vom Abbau ...

COP26

Umweltschützer fürchten auf Klimagipfel „Luftnummer“

Stundenlange Debatten über ein weltweites Stoppsignal für die Kohle und über mehr Hilfszahlungen an arme Länder haben den Abschluss der Weltklimakonferenz in Glasgow ausgebremst.

Die Verhandlungen ziehen sich nun bis mindestens Samstag hin. Erst am Morgen soll ein neuer Entwurf für die Abschlusserklärung vorgelegt werden, wie die Deutsche Presse-Agentur in Glasgow aus Verhandlungskreisen erfuhr. Eigentlich hätte der Gipfel an diesem Freitagabend zu Ende gehen sollen.

UN-Klimakonferenz COP26 in Glasgow

Gretas des Südens: Aktivistinnen an der Front der Klimakrise

Man mag sie bejubeln oder verfluchen, aber es dürfte wenige geben, denen die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg gar kein Begriff ist. Bei Mitzi Jonelle Tan, Vanessa Nakate und Elizabeth Wathuti ist das anders.

Dabei sind sie es, die in ihren Heimatländern schon heute mit Fluten und Hitzewellen zu kämpfen haben. Über drei führende Stimmen aus dem globalen Süden, die zur COP26 nach Glasgow gereist sind, um Alarm zu schlagen.

Mitzi Jonelle Tan von den Philippinen

Taifune und Sturmfluten gehören zu Mitzi ...

Luisa Neubauer fühlt sich von Obamas Worten bestätigt

Die deutsche Klima-Aktivistin Luisa Neubauer sieht das Engagement ihrer Organisation Fridays for Future durch den Auftritt von Ex-US-Präsident Barack Obama bei der Weltklimakonferenz in Glasgow bestätigt.

Obama habe auf eine «sehr respektvolle» Art und Weise anerkannt, wie erfolgreich die Klimabewegung im Kampf gegen die globale Erderwärmung gewesen sei, sagte Neubauer nach einem Gespräch mit Obama der Deutschen Presse-Agentur.

Der ehemalige US-Präsident hatte sich am Montagabend nach seiner offiziellen Rede bei der ...

Proteste

„Klimagerechtigkeit jetzt“ - Globale Proteste zur COP26

Tausende Menschen in aller Welt haben ihrer Forderung nach mehr Klimaschutz mit großen Protestaktionen neuen Nachdruck verliehen.

Im Zuge eines globalen Aktionstages zogen am heutigen Samstag allein Zehntausende Demonstrantinnen und Demonstranten durch das schottische Glasgow, wo seit einer Woche die Weltklimakonferenz COP26 stattfindet. Ausgestattet mit Bannern, Flaggen und Schildern mit Klimabotschaften sowie Regenjacken gegen das britische Wetter forderten die dortigen Protestteilnehmer zur Halbzeit der Konferenz mehr ...

Demo

„Kein Blabla mehr“: Tausende bei Klimaprotest in Glasgow

Sie fordern «Kein Blabla mehr» und sofortiges Handeln gegen die Klimakrise: Tausende Menschen haben knapp eine Woche nach dem Start der Weltklimakonferenz COP26 im schottischen Glasgow für mehr Tempo im Kampf gegen die Erderhitzung demonstriert.

Die Teilnehmer forderten in Sprechchören einen «Systemwechsel» und mehr Klimagerechtigkeit - vor allem für ärmere Staaten. Mit dabei waren führenden Klimaaktivistinnen und -aktivisten wie die Schwedin Greta Thunberg.