Suchergebnis

 Angelika und Ludwig Kirner sind Vizelandesmeister.

An die Spitze des Feldes getanzt

Ausgetragen vom Tanzsportclub Grün-Gold Heidelberg e.V. fanden vergangenes Wochenende die Landesmeisterschaften der Hauptgruppen-II sowie der Senioren-III in den Standard-Tänzen statt. Das Bürgerhaus bot einen angemessenen Rahmen für den lang ersehnten Wiedereinstieg ins Turniergeschehen.

Der Amateur-Tanzsport-Club Blau-Rot Ravensburg e.V. schickte gleich drei Paare ins Rennen um die Goldmedaille: In der Startklasse der Hauptgruppe-II-S gingen Diana und Marcus Knappe an den Start.

 Marianne Bauer und Siegmund Lassak tanzen sich in Enzklösterle auf Platz zwei.

Auf Platz zwei getanzt

Am letzten Juli-Wochenende fand im Schwarzwald-Tanz-Hotspot nach 16 Monaten Corona-bedingter Zwangspause wieder das traditionelle Tanzturnier in den Standardtänzen der Senioren statt. Ausgetragen wurde dieses Event vom TSC Enzklösterle. Unter Beachtung eines strengen und umfangreichen Hygienekonzepts trafen sich Paare aus ganz Deutschland, um sich in den Standardtänzen zu messen.

Auch Marianne Bauer und Siegmund Lassak, welche für den Amateur-Tanzsport-Club Blau-Rot Ravensburg e.

Umstrittene AfD-Studie präsentiert

Fakten statt Fake News? - Umstrittene AfD-Studie präsentiert

Die hessische AfD-Landtagsfraktion hat diese Woche eine 128-seitige Datensammlung mit dem Titel „Wie es wirklich um Deutschland steht - Fakten statt Fake News“ erstellt.

Vorgestellt wurde das Papier vom Parlamentarischen Geschäftsführer der Fraktion, Frank Grobe. Doch auch der AfD-Bundesvorsitzende Jörg Meuthen bekundete seine Unterstützung für die „Studie“. Er sagte, seine Partei wolle nachprüfbare Fakten für die politische Debatte liefern.

 Die Tänzer trainieren vor einer Spiegelwand, damit man die eigene Technik korrigieren kann, sagt Ludwig Kirner.

Warum lateinamerikansiche Klänge durch Eglofs hallen

Die Tanzschuhe sind angezogen, die „BeeGees“ ertönen im Hintergrund und die Tanzlehrerin zählt den Einsatz an. Zum Aufwärmen wird ein langsamer Jive getanzt. Dieser ist einer von fünf Standardtänzen, sagt die Tanzlehrerin Angelika Kirner, welche die Tanzsportabteilung des SV Eglofs seit acht Jahren leitet. Sie unterrichtet Standard- und Lateinamerikanische Tänze. Trainiert wird aktuell für den ersten Tanzball der Tanzsportabteilung Eglofs.

Die Abteilung veranstaltet mit ihren 80 Mitgliedern erstmals einen Tanzball.


Argenbühler Bürger wurden für vielmaliges Blutspenden geehrt. Darunter Frauen und Männer, die sich 75 und 100 Mal Blut abzapfen

Argenbühler haben vorbildlich Blut gespendet

14 Menschen, die in den zurückliegenden Jahren zehn, 25, 50, 75 und sogar 100 Mal Blut gespendet haben, sind am Donnerstagabend neben den Sportlern und Musikschülern geehrt worden. Bürgermeister Roland Sauter rief dazu auf, es diesen Frauen und Männern gleich zu tun und beim nächsten Termin (13. Juli in Eglofs) mit dabei zu sein.

Dass die Spenderzahlen seit den Anfängen im Jahr 1968 zurückgegangen sind, man aber dennoch insgesamt 4194 Konserven mit Blut aus Argenbühl erhalten habe, das war von Wolfgang Dieing, dem Kreisverbandsarzt ...

Erstmalig bei der Ehrung der Sportler und Blutspender mit dabei: die Teilnehmer aus Argenbühl beim Wettbewerb „Jugend musiziert“

Erstmals auch „Jugend musiziert“-Teilnehmer geehrt

Es ist eine schöne Tradition, wenn die Gemeinde Argenbühl in jedem Jahr ihren Sportvereinen für ihre Arbeit dankt und ihnen die Gelegenheit gibt, die Erfolgreichsten unter ihnen für eine Ehrung vorzuschlagen. Am Donnerstagabend war es im Eisenharzer Rathaus wieder soweit.

Gleich zu Beginn der Veranstaltung hatte Bürgermeister Roland Sauter auf eine Premiere hingewiesen. Erstmals wurden auch die Teilnehmer an den Wettbewerben zu „Jugend musiziert“ ausgezeichnet.


Ganz oben auf dem Treppchen: Ludwig und Angelika Kirner vom ATC.

ATC-Paar siegt in Ludwigsburg

Zum ersten Turnier der Trophyserie des Tanzsportverbandes Baden-Württemberg lud der 1. TC Ludwigsburg in seine Clubräume. Das ganze Wochenende über wurden Turniere unterschiedlicher Alters- und Leistungsklassen ausgetragen. Tänzer vom ATC Blau-Rot Ravensburg standen wieder ganz oben auf dem Treppchen.

Der ATC Blau-Rot ist gemeinhin für seine erfolgreiche Lateinsektion bekannt. Seit kurzem macht sich jedoch ein vielversprechendes Standardpaar auf den Weg, es den Bongo-Paaren gleich zu tun: Angelika und Ludwig Kirner.


Das Standardpaar Ludwig und Angelika Kirner vom ATC Blau-Rot Ravensburg überzeugte beim Bodenseetanzfest.

Angelika und Ludwig Kirner tanzen sich auf Rang zwei

Beim Internationalen Bodenseetanzfest rund um den Bodensee holten sich Marie Schwarz und Tobias Übelhör vom ATC Blau-Rot Ravensburg in Konstanz-Dettingen in der Hauptgruppe B-Latein Platz zwei. Sie schlugen sich dabei tapfer gegen die Paare der A-Klasse, da die B- und A-Klasse aufgrund zu weniger Paaren zusammengelegt wurden.

Marina Demmelmaier und Marcel Pfefferle wurden bei ihrem ersten gemeinsamen Turnier in Dornbirn in der Hauptgruppe D-Latein Erster.

Ölporträts sind derzeit im Ehinger Museum zu sehen.

Museum zeigt Ölporträts des Malers Ludwig Kirner

Zu den eindrucksvollsten Ausstellungsstücken in der laufenden Ausstellung zu den Neuerwerbungen von Museum und Stadtarchiv gehören die Ölportraits des Oberamtspfleger Ehepaars Flatz. Sie stammen von dem aus Furtwangen im Schwarzwald gebürtigen Maler Ludwig Kirner (1794-1851) und sind durch Signatur ins Jahr 1830 datiert. Ludwig Kirner verbrachte einen großen Teil seines Lebens in Günzburg, das – über die neuen Landesgrenzen hinweg – auch zu Anfang des 19.


Marie Schwarz und Tobias Übelhör (Mitte) wurden Vize-Landesmeister.

Schwarz/Übelhör werden Vizelandemeister

Bei den Landesmeisterschaften im Lateintanzen (D- bis A-Klasse) des Tanzsportverbandes Baden-Württemberg in Weissenach im Tal haben Marie Schwarz und Tobias Übelhör vom ATC Ravensburg in der D-Klasse den zweiten Platz belegt. Sie schafften außerdem den Aufstieg in die B-Klasse.

Für den Amateur-Tanzsportclub Blau-Rot Ravensburg gingen die von Cheftrainer Jürgen Schlegel vorbereiteten Paare Marie Schwarz und Tobias Übelhör in der Leistungsklasse D sowie Patricia Hauff und Maximilian Schmidt in der Leistungsklasse A an den Start.