Suchergebnis

 Portät eines Mannes

Wo Goethes Faust rüde randalierte

Friedrich Justin Bertuch will gerade zur Sache kommen. Erstmals hat er seine junge Frau heimgeführt ins prächtige Palais, da stört Lärm vorm Portal. Bertuch öffnet, wird von zwei jungen Männern in die Empfangshalle gedrängt. Sie beschimpfen ihn als „Spießer“, mokieren sich, dass er die Wände mit Tapeten verziert, und reißen sie mit ihren Schwertern herunter, zünden ein Buch auf seinem Schreibtisch an und drohen, den großen Spiegel zu zertrümmern. Bertuch, Weimarer Unternehmer und Geheimer Sekretär am Fürstenhofe ist geschockt: Einer der ...

Beileidsbekundungen vor Synagoge in München

Älterer Bruder von Carl Herzog von Württemberg gestorben

Ludwig Herzog von Württemberg ist tot. Der ältere Bruder von Carl Herzog von Württemberg sei Anfang Oktober im Alter von 88 Jahren in Weingarten (Kreis Ravensburg) gestorben, sagte dessen persönlicher Referent Joachim Butz am Freitag auf Anfrage.

Zuvor hatte die „Stuttgarter Zeitung“ berichtet. Ludwig habe im Jahr 1959 auf sein Recht auf die Nachfolge als Oberhaupt des Hauses Württemberg verzichtet, erklärte Butz. Hintergrund sei seine Entscheidung gewesen, eine Ehe einzugehen, die dem damaligen Hausgesetz nicht entsprochen habe.

Krimiautor Uli Herzog liest in Aulendorf

Die Buchhandlung Rieck lädt am Donnerstag, 26. September, um 19.30 Uhr zur Lesung mit Musik mit dem Altshauser Krimiautor Uli Herzog ein. In dessen neuen Krimi „Endstation Biberach“ wird das beschauliche Oberschwaben zur Spielwiese eines perfiden Gangsters, heißt es in der Pressemitteilung. Zum dritten Mal ermittele der pensionierte Profiler Ludwig Hirschberger in Oberschwaben, doch dieses Mal komme er Aulendorf so nah wie noch nie zuvor. Am Schwaigfurter Weiher werde auf der kleinen Insel eine Leiche entdeckt, Opfer einer familiären Gewalttat ...

Museum der Moderne

Museum der Moderne soll Lücke in Berlin schließen

Es gibt eine Leere mitten in Berlin. Ziemlich groß, ziemlich hässlich. Das bisher als Parkplatz genutzte Gelände unweit des Potsdamer Platzes liegt zwischen zwei Ikonen moderner Architektur: links die von Klarheit gezeichnete Neue Nationalgalerie von Ludwig Mies van der Rohe (1886-1969), rechts die spektakuläre Philharmonie von Hans Scharoun (1893-1972).

Dazwischen planen die Schweizer Stararchitekten Herzog & de Meuron einen wegen seiner Schlichtheit bereits als „Scheune“ bezeichneten Bau, der es allerdings in sich hat.

Museum der Moderne

Kosten für Museum der Moderne mehr als verdoppelt

Das von den Schweizer Stararchitekten Herzog & de Meuron entworfene Museum der Moderne in Berlin wird deutlich teurer als bisher geplant: Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) legte am Montag dem Haushaltsausschusses des Bundestags eine Kostenrechnung in Höhe von gut 450 Millionen Euro vor.

Bisher waren offiziell 200 Millionen Euro für den Bau veranschlagt, mit einer deutlichen Verteuerung war aber bereits gerechnet worden.

Auf Basis der konkretisierten Planungen sei die Fertigstellung des Gebäudes für 2026 ...

 Uli Herzog (links), Silke Nowak und Michael Boenke bei ihrer ersten Kriminacht im Gasthaus Sternen.

Erste Kriminacht erzeugt viel Spannung

Michael Boenke, Silke Nowak und Uli Herzog sind als Schriftsteller von Thrillern mit regionalen Bezügen bekannt. Bei einer Kriminacht im Bad Saulgauer Gasthaus Sternen haben die Gäste sie am Freitagabend persönlich erleben können. Moderator und Organisator der ausverkauften Veranstaltung war Frank Eisele von der Schwaaz-Vere Buchhandlung. Für Entspannung zwischen den Leseproben sorgte das Duo Karl-Werner Späth an der Harmonika und Fritz Haug auf der Gitarre.

Fachwerkhaus

Als Bauern bei der Jagd noch ausgenutzt wurden

Über 1000 Jahre war die Jagdausübung in Deutschland ein Privileg der Könige, Grafen, Herzöge und anderer Fürsten, und über tausend Jahre herrschte in den Wäldern und Fluren eine solch’ große Wilddichte, dass man sich auf dem Lande nicht mehr zu helfen wusste, wenn große Hirschrudel die grünen Saaten abfraßen, Wildschweinrotten die Felder umpflügten und Wölfe weidende Kühe und Schafe rissen.

Bisweilen mussten die tagsüber hart arbeitenden Menschen auch nachts bei den Feldern Wachdienste verrichten, um das Rot- und Schwarzwild zu ...

Scorpions spielen in Stuttgart

Von der Leyen will „Wind of Change“ für Zapfenstreich

Die frühere Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen wird am kommenden Donnerstag beim großen Zapfenstreich mit der Rockballade „Wind of Change“ von den Scorpions verabschiedet.

Die künftige EU-Kommissarin wünschte sich vom Stabsmusikkorps der Bundeswehr zudem die von Mozart vertonte mittelalterliche Hymne „Ave Verum“ und die Europahymne „Ode an die Freude“ aus der 9. Sinfonie Ludwig van Beethovens, wie die Deutsche Presse-Agentur aus dem Verteidigungsministerium erfuhr.

 Schweizer Flagge vor Matterhorn: Heute feiern die Eidgenossen ihren Nationalfeiertag.

Die Schweiz und wie sie sich selbst gern sähe

Das Schweizerische Nationalmuseum ist das Gegenstück zum Deutschen Historischen Museum (DHM) im Berliner Zeughaus. Sein wichtigster Standort liegt unmittelbar gegenüber dem Hauptbahnhof in Zürich, im Landesmuseum. Nach Erweiterung (2016) und Sanierung des Altbaus hat es die Dauerausstellung neu gestaltet und entfaltet die Schweizer Geschichte auf 1000 Quadratmetern.

Das ist erstaunlich knapp. Nicht, dass es wenig zu zeigen gäbe. Ganz im Gegenteil: Das Haus hat 860 000 Objekte im Depot.

 Eine Grachtenfahrt gehört für viele Brügge-Touristen dazu.

Brügge sehen und ein bisschen bleiben

In der allzu populären belgischen Kleinstadt Brügge gibt es durchaus auch lauschige Momente. Man muss sie nur suchen. Wir haben sie gefunden.

Die großen Schönheiten unter den Städten haben ja oft dieses Problem: Die Verehrer stören. Brügge in Westflandern, Weltkulturerbe, wird an Wochenenden und Ferientagen zum Rummelplatz internationaler Touristen. Bus- und Kreuzfahrtgruppen (Fluss und Meer sind nah) blockieren Brücken und Gassen, stehen Schlange für eine Grachtenfahrt, versperren die Aussicht auf das gotische Rathaus.