Suchergebnis

Julian Brandt

Brandt vor Rückkehr - BVB will Revanche in Bremen

Julian Brandt steht vor einer Rückkehr in den Kader von Borussia Dortmund. Der Fußball-Nationalspieler absolvierte am Donnerstag erste Laufeinheiten nach seinem Außenbandteilriss im Sprunggelenk, den er sich vor knapp zwei Wochen beim 3:4 seines Teams in Leverkusen zugezogen hatte.

Ob der 23-Jährige bereits am Samstag (15.30 Uhr/Sky) im Spiel bei Werder Bremen zum Aufgebot gehört, will BVB-Trainer Lucien Favre kurzfristig entscheiden. „Er könnte mit nach Bremen fahren.

Matchwinner

Dank Haaland-Doppelpack: BVB bezwingt PSG und Tuchel

Wunderstürmer Erling Haaland und seine Mitspieler ließen sich minutenlang von der Südkurve feiern.

Angeführt vom 19 Jahre alten Norweger schlug Borussia Dortmund Paris Saint-Germain mit dem ehemaligen BVB-Trainer Thomas Tuchel und ebnete sich den Weg ins Viertelfinale der Champions League. „Wir müssen so weitermachen. Ich will in Endspiele“, sagte Haaland bei DAZN.

Der Winter-Neuzugang der Dortmunder schoss beim 2:1 (0:0)-Sieg im Achtelfinal-Hinspiel am Dienstagabend gegen PSG mit dem 2017 im Unfrieden aus Dortmund ...

Thomas Tuchel

BVB könnte für Tuchel erneut Schicksal spielen

Jadon Sancho und Erling Haaland gegen Neymar und Kylian Mbappé. Das Achtelfinale in der Champions League zwischen Borussia Dortmund und Paris Saint-Germain könnte zu einem Offensivspektakel werden.

Doch nicht die namhaften Angreifer beider Teams beherrschen vor dem Hinspiel am heutigen Dienstag (21.00 Uhr/DAZN) die Schlagzeilen, sondern Thomas Tuchel. Erstmals seit der Trennung 2017 kehrt der 46-Jährige an seine alte Wirkungsstätte zurück.

Lucien Favre

BVB gegen Paris weiter ohne Brandt

Borussia Dortmund muss im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League am Dienstag (21 Uhr/DAZN) gegen Paris Saint-Germain weiter auf Julian Brandt verzichten.

„Er wird nicht da sein“, sagte Trainer Lucien Favre. Der Bänderanriss im Sprunggelenk des Mittelfeldspielers lässt weiter keinen Einsatz zu. Darüber hinaus fehlen die Langzeitverletzten Marco Reus und Thomas Delaney.

Favre geht mit großem Respekt in das Duell mit dem Team des einstigen BVB-Trainers Thomas Tuchel: „Paris hat eine sehr gefährliche Mannschaft.

Thomas Tuchel

BVB gegen PSG und Tuchel: Rendezvous mit der Vergangenheit

Thomas Tuchel ging in die Charme-Offensive. Ungeachtet seiner schwierigen Vergangenheit bei Borussia Dortmund wirkte der Fußball-Lehrer bei seiner ersten Rückkehr an die alte Wirkungsstätte seit Sommer 2017 geradezu gelöst.

„Es war ein Traum, hier Trainer zu sein. Das waren auf jeden Fall aufregende Jahre“, schwärmte er vor dem Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League zwischen dem BVB und Paris Saint-Germain am Dienstag (21 Uhr/DAZN).

Fortuna-Coach

Sprüche zum 22. Spieltag der Fußball-Bundesliga

Die Deutsche Presse-Agentur hat die besten Sprüche zum 22. Spieltag der Fußball-Bundesliga gesammelt.

„Das dritte Tor killed uns total off und dann haben sie uns erschossen, ne?“

(Fortuna Düsseldorfs Trainer Uwe Rösler nach dem 1:4 gegen Borussia Mönchengladbach mit seiner Analyse zum Spiel)

„Vielleicht hole ich noch die Torjäger-Kanone“

(Borussia Mönchengladbachs Jonas Hofmann nach seinem Tor beim 4:1 (1:1) am Samstag bei Fortuna Düsseldorf.

BVB mit klarem 4:0-Heimsieg gegen Frankfurt

Borussia Dortmund hat nach zuletzt zwei Niederlagen wieder ein Erfolgserlebnis gefeiert. Mit dem 4:0 gegen Eintracht Frankfurt verbesserte sich das Team von Trainer Lucien Favre zumindest für einen Tag in der Fußball-Bundesliga auf Platz zwei. Dagegen musste Frankfurt die erste Rückrunden-Niederlage hinnehmen. Der BVB hatte im DFB-Pokal in Bremen und in der Liga in Leverkusen verloren.

Borussia Dortmund

Eintracht Frankfurt

Informationen zum Spiel

Borussia Dortmund - Eintracht Frankfurt

BVB bereit für PSG: Kantersieg gegen Frankfurt

Auswärts anfällig, daheim meisterlich - Borussia Dortmund hat nach zuletzt zwei Niederlagen in Bremen und Leverkusen zurück auf Erfolgskurs gefunden.

Mit dem ungefährdeten 4:0 (1:0) über Eintracht Frankfurt sprang das in der Defensive verbesserte Team von Trainer Lucien Favre zumindest für einen Tag auf Rang zwei. Dank der Treffer von Lukasz Piszczek (33.), Jadon Sancho (50.), Erling Haaland (54.) und Raphaël Guerreiro (74.) vor 81.365 Zuschauern im ausverkauften Dortmunder WM-Stadion gelang dem BVB zudem eine gelungene Generalprobe ...

Lucien Favre

Reizthema Zweikampfschwäche: Kritik beim BVB wird lauter

Die Mannschaft in der Bringschuld, der Trainer in der Kritik - nach zuletzt zwei Niederlagen im DFB-Pokal und in der Meisterschaft geht in Dortmund die Sorge vor einem weiteren unruhigen Februar um.

Parallelen zum Vorjahr, als der Revierclub zu diesem Zeitpunkt den Vorsprung in der Meisterschaft verspielte und sowohl in der Champions League als auch im DFB-Pokal patzte, sind unverkennbar.

Ein Sieg am Freitag (20.30 Uhr/DAZN) über Eintracht Frankfurt könnte helfen, die bösen Geister vorerst zu vertreiben.

Michael Zorc

BVB-Sportdirektor Zorc hofft auf mehr Zweikampfhärte

Borussia Dortmund will auf die anhaltende Abwehrschwäche mit mehr Zweikampfhärte reagieren.

„Was fehlt, ist das Bewusstsein, das eigene Tor zu beschützen. Das müssen wir bei allen Spielern schärfen“, sagte Michael Zorc vor dem Duell am Freitag (20.30 Uhr/DAZN) mit Eintracht Frankfurt.

Der Forderung von Neuzugang Emre Can, dass die Mannschaft mitunter „dreckiger“ spielen solle, schloss sich der BVB-Sportdirektor an: „Das ist in manchen Situationen das Mittel der Wahl.