Suchergebnis

Terzic und Rose

Terzic nach Halbfinaleinzug bescheiden - Rose gefordert

Von den Spielern geliebt, vom Erfolg unbeeindruckt: Edin Terzic war nach Borussia Dortmunds Viertelfinal-Triumph über seinen künftigen Chef Marco Rose um Sachlichkeit bemüht.

Kein Auskosten des Siegs bei Borussia Mönchengladbach, keine Ansprüche auf eine stärkere Trainerrolle, erst Recht keine Genugtuung kamen dem BVB-Cheftrainer auf Zeit nach dem Halbfinal-Einzug im DFB-Pokal in den Sinn. «Heute hat Borussia Dortmund Borussia Mönchengladbach geschlagen», sagte Terzic nach dem 1:0 (0:0) im brisanten Borussen-Duell nüchtern.

Blick auf den Ball

Smartball: Ex-Nationalspieler Ernst als Startup-Gründer

Als Fabian Ernst 2013 seine Profi-Karriere beendete, war der Fußball noch ein ganz anderer.

«Damals hatten Schiedsrichter noch keine Knöpfe im Ohr, und es gab noch keinen Videobeweis», sagt der 24-malige Nationalspieler der Deutschen Presse-Agentur. Es gab noch keine Packing-Daten, keine expected goals und vieles mehr nicht.

Im heutigen Fußball wird jede Bewegung erfasst und analysiert. Ernst will als Startup-Gründer nun die letzte noch unerforschte Dimension angehen.

Erfolgreich

Eintracht-Coach Hütter: Gladbach-Wechsel nur Spekulation

Eintracht Frankfurts Trainer Adi Hütter hat sich zu Spekulationen über einen Wechsel zum Fußball- Bundesligarivalen Borussia Mönchengladbach zurückhaltend geäußert.

„Man kann es richtig kommen sehen. Wenn ein Trainer einen Verein verlässt, werden Kandidaten bekannt“, sagte der Österreicher zu Mutmaßungen um eine Nachfolge von Gladbach-Coach Marco Rose. „Dass mein Name dabei ist - okay.“ Er verwies zugleich darauf, dass er im vergangenen Jahr auch als Nachfolger von Lucien Favre bei Borussia Dortmund gehandelt wurde: „Und ich bin ...

Borussia Dortmund

Formkrise versus Topform: BVB gegen Sevilla nur Außenseiter

Mit Erfolgen in der Champions League will Borussia Dortmund den Bundesliga-Frust vertreiben. Im heutigen Achtelfinal-Hinspiel (21.00 Uhr/DAZN) beim FC Sevilla steht jedoch eine knifflige Aufgabe an.

Die Ankündigung von Fußball-Lehrer Marco Rose zwei Tage zuvor, im kommenden Sommer aus Mönchengladbach nach Dortmund zu wechseln, drängte die Vorbereitung auf die Partie in den Hintergrund.

AUSGANGSLAGE: Der BVB geht als Gruppensieger in das Achtelfinale gegen Sevilla und darf deshalb das Rückspiel am 9.

Laurenz Schreiner berichtet ausdrücklich für Sport-Verweigerer.

Laurenz Schreiner schreibt Sportnachrichten für Menschen, die sich gar nicht für Sport interessieren

Sport-News für Menschen, die sich gar nicht für Sport interessieren. Dieser außergewöhnlichen Idee hat sich der Freie Journalist Laurenz Schreiner verschrieben. 300 Leser haben seinen Newsletter „Trops“ nach zwei Wochen abonniert, Geld verdient er damit nicht – die Berichterstattung ist kostenlos. Im Interview erklärt Schreiner, warum es eine große Kluft zwischen Lesern gibt, die den Sport lieben, und denjenigen, die er gar nicht fesselt – und er verrät im Gespräch mit Emanuel Hege, was ihn antreibt.

Motivation

Frustabbau: BVB will in Sevilla „wahres Gesicht zeigen“

Die Trainerfrage für die Zukunft ist geklärt, doch die gegenwärtigen Probleme sind damit noch lange nicht behoben.

Begleitet von der Aufregung um den künftigen Wechsel des Fußball-Lehrers Marco Rose aus Mönchengladbach nach Dortmund starten die BVB-Profis in den nächsten Versuch, eine Trendwende einzuleiten. Siege in der Champions League sollen helfen, den Bundesliga-Frust zu vertreiben. „Wir wollen das als Chance wahrnehmen, in dem anderen Wettbewerb unser wahres Gesicht zu zeigen und als Mannschaft wieder erfolgreich zu sein“, ...

Edin Terzic

Beliebtheit und keine Alternativen: Terzic soll bleiben

Edin Terzic soll es durchziehen. Der Trainer von Borussia Dortmund liefert zwar kaum Ergebnisse und eine Chance auf eine Dauerbeschäftigung als Chefcoach hat er nicht.

Doch der 38-Jährige soll mangels Alternativen unbedingt als Platzhalter die Saison retten und den BVB noch in die Champions League führen. „Wenn du eine schwierige Phase hast, wird schnell nach dem Trainer gefragt. So ist das Geschäft. Aber unsere Haltung hat sich nicht geändert“, sagte Zorc den „Ruhr Nachrichten“: „Wir gehen davon aus, dass wir mit Edin Terzic den ...

Dortmund-Coach

Der Ton wird rauer: BVB will Absturz ins Mittelmaß abwenden

Die Führungsspieler außer Form, der Trainer in der Kritik, die Champions League in Gefahr - bei Borussia Dortmund geht die Angst vor einem Absturz ins Mittelmaß um.

Nach dem jüngsten Rückschlag in Freiburg (1:2) redete Fußball-Lehrer Edin Terzic mit seinen Profis Tacheles. „Es war mir wichtig, dass ich einige Dinge loswerde. Das haben wir sehr deutlich getan“, verriet er vor dem Spiel am Samstag (15.30 Uhr/Sky) gegen Hoffenheim. Mittelfeldspieler Thomas Delaney ist guter Dinge, dass die Aussprache Wirkung zeigt: „Ich glaube, jeder ...

BVB-Krise

„Scheiße“ - BVB auch mit Reus und Hummels im Jammertal

Kapitän Marco Reus wütete am Mikrofon nicht. Er wirkte gequält. „Wie soll es mir oder uns gehen? Scheiße natürlich“, sagte der Fußball-Nationalspieler von Borussia Dortmund der ARD.

Was hätte er nach dem 1:2 beim SC Freiburg ob des erneuten Patzers und ob der wiederkehrenden Probleme auch sagen sollen? Er weiß selbst, dass beim BVB seit Wochen darüber geredet wird, nun eine Serie starten zu wollen, das Gegenteil aber der Fall ist. Sollte der Vizemeister so weiter spielen, droht sogar eine Saison ganz ohne Europa.

Hans-Joachim Watzke

Watzke zur BVB-Trainerfrage: „Lassen uns nicht treiben“

Wer beim Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund in der kommenden Saison den Trainer-Job übernimmt, wird laut Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke „irgendwann“ entschieden.

„Wir lassen uns nicht treiben und nehmen uns alle Zeit, die wir benötigen“, sagte Watzke im Interview der „WAZ“. Auf die Frage, was passieren müsse, damit der derzeitige Trainer Edin Terzic die Aufgabe behalte, sagte der 61-Jährige: „Wir sind, was das angeht, sehr entspannt.