Suchergebnis

Leipzig weiter Tabellenführer

RB Liga-Spitze, Bayern hadert - BVB mit Wiedergutmachung

Das Spitzenspiel der Fußball-Bundesliga zwischen RB Leipzig und dem FC Bayern endet ohne Sieger, die Sachsen sind weiter Tabellenführer der Fußball-Bundesliga.

Borussia Dortmund kletterte durch ein 4:0 gegen Bayer Leverkusen auf Rang zwei, die Münchner verpassten den Sprung nach ganz oben.

Aber auch neben dem Kampf um die Tabellenspitze hatte der Bundesliga-Samstag einiges zu bieten:

TOPDUELL: RB Leipzig und Meister FC Bayern boten hochklassigen Fußball, einen Sieger gab es am Ende nicht.

Borussia Dortmund - Bayer Leverkusen

Demonstration der Stärke: BVB entzaubert Leverkusen

Aus heftiger Kritik wurde überschwängliches Lob. Beim 4:0 (1:0)-Kantersieg über Bayer Leverkusen gelang Borussia Dortmund eine beeindruckende Antwort auf die Diskussion der vergangenen Tage über mangelnde Mentalität im Team.

Das Spitzenspiel gegen die zuvor saisonübergreifend neunmal ungeschlagene Werkself geriet zur Demonstration der Stärke und erhöhte bei allen Beteiligten die Vorfreude auf das Champions-League-Highlight am Dienstag gegen den FC Barcelona.

Julian Brandt

BVB gegen Bayer in der Bringschuld

Sie sind hochbegabt und dicke Freude. Doch erstmals in ihrer noch jungen Karriere treten die einstigen Teamkollegen Kai Havertz und Julian Brandt nicht mit-, sondern gegeneinander an.

Das sorgt vor der Partie zwischen Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen am Samstag (15.30 Uhr) für reichlich Frotzeleien. „Den ein oder anderen Spruch haben wir uns schon gegenseitig reingedrückt“, verriet Havertz. Für das Leverkusener Juwel ist das ein Grund mehr, die ohnehin brisante Partie der beiden Champions-League-Clubs besonders ernst zu ...

Raphael Guerreiro

Guerreiro vor Verlängerung - Witsel und Hazard im Training

Das Rätselraten um die Zukunft von Raphael Guerreiro bei Borussia Dortmund scheint beendet. Der im kommenden Sommer auslaufende Vertrag des Portugiesen mit dem Fußball-Bundesligisten soll bis 2023 verlängert werden.

„Wir haben die Gespräche in den vergangenen Wochen weitergeführt, und es gibt mit dem Spieler eine Einigung. Es sind nur noch Details zu klären, aber da bin ich optimistisch“, sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc. Die Verhandlungen mit dem 25 Jahre alten Allrounder hatten sich lange hingezogen, so dass im Sommer ein ...

Frustriert

„Komplett dumm angestellt“: Kein Schönreden beim BVB

Inmitten der Jubelgesänge der Eisernen suchten die geschlagenen BVB-Profis und ihr Trainer nach Erklärungen. Schönreden war nicht angesagt nach dem völlig überraschenden 1:3 (1:1) des vor allem auch selbst ernannten Titelkandidaten Borussia Dortmund beim Neuling 1. FC Union Berlin.

„Wir haben uns im gesamten Spiel einfach komplett dumm angestellt“, betonte Kapitän Marco Reus: „Wir glauben manchmal, dass man allein mit unserer Qualität solche Spiele gewinnen kann.

1. FC Union Berlin - Borussia Dortmund

BVB kassiert ersten schweren Rückschlag

Die Union-Fans verhöhnten die Dortmunder Fußballprofis mit „Auf Wiedersehen“-Rufen, BVB-Trainer Lucien Favre blieb mit den Händen in den Seiten konsterniert an der Linie stehen. Sein Berliner Kollege Urs Fischer herzte dagegen jeden seiner erschöpften Spieler.

Borussia Dortmund hat den ersten schweren Rückschlag im Kampf um die deutsche Meisterschaft hinnehmen müssen und eine Niederlage gegen den bis dahin sieglosen Neuling 1. FC Union Berlin kassiert.

Julian Brandt

Nationalspieler Brandt erstmals von Beginn an beim BVB

Fußball-Nationalspieler Julian Brandt darf in der Partie beim Neuling 1. FC Union Berlin zum ersten Mal in dieser Bundesliga-Saison in der Startelf von Borussia Dortmund ran.

Der 23-Jährige, der vor der Saison von Bayer Leverkusen zu den Borussen gewechselt war, profitiert dabei auch vom Ausfall von Thorgan Hazard, der wegen einer Rippenverletzung BVB-Trainer Lucien Favre nicht zur Verfügung steht.

Ebenfalls nicht dabei ist Axel Witsel wegen eines Faserrisses im Adduktorenbereich.

Auslosung

BVB startet gegen Barcelona - Bayern erwartet Belgrad

Für Borussia Dortmund beginnt die Champions-League-Saison mit einem Heimspiel gegen den FC Barcelona.

Der Fußball-Schlager zu Beginn der neuen Saison in der Königsklasse gegen die Katalanen steigt am 17. September. Das Rückspiel findet dann am 27. November in Spanien statt. Der BVB trifft am 23. Oktober (21.00 Uhr) auf Inter Mailand, das Rückspiel in Dortmund wird am 5. November angepfiffen. Dritter Gegner in Gruppe F für das Team von Trainer Lucien Favre ist Slavia Prag.

Champions League

Königsklassen-Kracher für Bundesliga-Clubs

Borussia Dortmund gegen Lionel Messis FC Barcelona, Bayer Leverkusen gegen Cristiano Ronaldos Juventus Turin und erneut ein prominentes Team aus dem scheinbar übermächtigen England für den FC Bayern München.

Die Bundesliga-Clubs haben für die Gruppenphase der Fußball-Königsklasse attraktive und schwere Lose erwischt. Besonders hart traf es im Grimaldi Forum von Monaco Borussia Dortmund. Der deutsche Vizemeister bekam neben dem spanischen Champion und ständigen Königsklassenfavoriten Barça von Wesley Sneijder und Petr Cech auch noch ...

Kasper Dolberg

Nizza kauft ein - Dolberg kommt von Ajax

Nach der Übernahme durch das Chemie-Unternehmen Ineos hat der französische Fußball-Erstligist OGC Nizza den ersten größeren Transfer getätigt.

Von Ajax Amsterdam wechselt der dänische Nationalspieler Kasper Dolberg für 20,5 Millionen Euro nach Südfrankreich, teilten die beteiligten Vereine mit. Auch Alexis Claude-Maurice soll für einen zweistelligen Millionenbetrag vom Zweitligisten Lorient nach Nizza kommen.

Ineos, das vom englischen Milliardär Jim Ratcliffe geführt wird, hat den Ex-Club von Dortmunds Trainer Lucien ...