Suchergebnis

Luca Waldschmidt

Corona-Ausbruch bei Benfica: Auch Waldschmidt positiv

Fußball-Nationalspieler Luca Waldschmidt ist positiv auf das Coronavirus getestet worden, teilte Waldschmidts Verein Benfica Lissabon mit.

Insgesamt habe es 17 positive Fälle gegeben, hieß es in der Mitteilung des Traditionsclubs aus Portugal. Fünf Spieler und zwölf Club-Mitarbeiter seien betroffen. Der 24 Jahre alte Offensivspieler, der bislang sieben Mal für die deutsche Nationalmannschaft zum Einsatz kam, war vor der Saison vom SC Freiburg nach Portugal gewechselt.

Ermedin Demirovic

Symbol des Freiburger Höhenflugs: Ermedin Demirovic

Nach holprigem Start ist der SC Freiburg nun voll in Fahrt. Und mit ihm Ermedin Demirovic.

Fünf Siege in Serie feierten die Badener zuletzt, stellten damit einen Vereinsrekord auf. Ob sie jetzt auch erstmals in der Fußball-Bundesliga beim großen FC Bayern München gewinnen? Selten wirkte die Chance größer als vor dem Gastspiel beim Rekordmeister am Sonntag (15.30 Uhr/Sky). Einer der Hoffnungsträger der Freiburger ist ihr Neuzugang in der Spitze.

Volker Struth

Berater Struth: Clubs verantwortlich für hohe Transfersummen

Spielerberater Volker Struth sieht die Clubs und nicht seine Branche als Hauptverantwortliche für die rasant gestiegenen Transfersummen im Profifußball.

„Damit haben wir nichts zu tun. Und auch der Spieler nicht. Das sind die Vereine untereinander“, sagte der 54-Jährige in der neuesten Ausgabe des Podcasts „Einfach mal luppen“ von Toni und Felix Kroos. Da habe sich eine Tendenz entwickelt, „die finde ich noch gefährlicher, als für einen Superstar 150 bis 200 Millionen auf den Tisch zu legen“.

Antonio Rüdiger

DFB-Bilanz 2020: Dauerbrenner Rüdiger und Topschütze Werner

Das abschließende 0:6 gegen Spanien hat Bundestrainer Joachim Löw die Bilanz der deutschen Fußball-Nationalmannschaft im so komplizierten Corona-Jahr 2020 verhagelt.

Nach drei Siegen und vier Unentschieden gab es in Sevilla zum Abschluss die einzige Niederlage - und die zugleich höchste im 189. Länderspiel unter Löw.

Der Bundestrainer setzte in diesem Jahr insgesamt 34 Spieler ein, darunter die sechs Neulinge Robin Gosens, Florian Neuhaus, Jonas Hofmann, Philipp Max, Mahmoud Dahoud und Ridle Baku.

Nationalspieler

Löw fordert von Brandt „den nächsten Schritt“ im DFB-Team

Julian Brandt ist schlau und sensibel genug, um diese EM-Warnung von Joachim Löw genau zu verstehen.

„Julian hat so viel Können. An der Konstanz muss er arbeiten. Er ist ein bisschen schwankend in den Leistungen“, sagte der Bundestrainer nach dem 1:0-Testsieg der Fußball-Nationalmannschaft gegen Tschechien. „Er muss noch die nächste Hürde überspringen“, forderte Löw und stellte mit Blick auf das anstehende Turnierjahr klar fest: „Wir müssen schauen, dass wir dran bleiben und er den nächsten Schritt macht.

Bundestrainer

Joachim Löw: „Einspielen ist jetzt ein wichtiges Thema“

Fragen an Bundestrainer Joachim Löw nach dem 1:0 im Testländerspiel der Fußball-Nationalmannschaft gegen Tschechien in Leipzig.

Wie fällt Ihr Fazit nach diesem Testspiel aus?

Joachim Löw: Einsatz und Laufbereitschaft waren von allen sehr, sehr gut. Mehrere Spieler hatten wenig oder gar keine Länderspielerfahrung und haben das sehr gut gemacht. Nach dem 1:0 hatten wir zwei, drei richtig gute Torchancen. In der zweiten Halbzeit war das Spiel nicht mehr ganz so flüssig.

Testspielerfolg gegen Tschechien

Löw verkündet Teststopp - Bayerns Süle nachnominiert

Joachim Löw lachte und scherzte am Ende seiner detaillierten Ausführungen zum Testspielsieg seiner sehr bemühten Azubis gegen Tschechien.

Das 1:0 (1:0) hellte die Stimmung beim konsequent Kurs haltenden Bundestrainer und der aktuell extrem kritisch beäugten Fußball-Nationalmannschaft im tristen Corona-Herbst erkennbar auf. „Wir haben in der Kabine durchgeatmet“, berichtete Löw beschwingt in der Leipziger Arena, als es auf Mitternacht zuging und längst mehrere Rasenmäher über das ramponierte Spielfeld knatterten.

Testspiel-Sieg

Waldschmidt sichert DFB-Team Sieg gegen Tschechien

Joachim Löw schritt nach dem kurzweiligen Auftritt seiner Azubi-Elf zufrieden in die Kabine.

Vor den wichtigen Partien in der Nations League gegen die Ukraine und in Spanien überzeugte die deutsche Fußball-Nationalmannschaft am Mittwochabend in Leipzig beim 1:0 (1:0) gegen Tschechien mit Spielfreude und hohem Einsatz. Die beiden Neulinge Philipp Max und Ridle Baku sowie insbesondere der starke Gladbacher Florian Neuhaus empfahlen sich für höhere Aufgaben - das verflixte Corona-Jahr 2020 könnte so für den Bundestrainer zu einem ...

DFB-Team

Löws junge DFB-Probanden auf dem Prüfstand

Tschechien, Ukraine, Spanien: Vor den letzten Fußball-Länderspielen des Jahres drängt sich ein Rückblick auf: Am 19. November 2019 stürmte die deutsche Fußball-Nationalmannschaft mit einer Serge-Gnabry-Show zum Gruppensieg in der EM-Qualifikation vor Holland.

42.855 Zuschauer bejubelten die neuformierte DFB-Auswahl um den dreifachen Torschützen Gnabry beim 6:1 gegen Nordirland und verließen das Stadion in Frankfurt voller Vorfreude auf ein tolles EM-Turnier 2020 mit drei Gruppenspielen in München.

Joachim Löw

Löw geht wieder voll ins Risiko - Test mit Azubi-Elf

Im schwarzen Rollkragen-Pullover sprach Joachim Löw von einer strahlenden Zukunft, die im tristen Corona-Herbst noch hinter der von Oliver Bierhoff skizzierten „dunken Wolke“ verborgen liegt.

Vor dem für viele Fußballfans überflüssigen Länderspieltest gegen Tschechien mit einer unerfahrenen Azubi-Elf am Mittwoch (20.45 Uhr/RTL) in Leipzig warb der Bundestrainer nochmals energisch für die aus seiner Sicht alternativlose Weitsicht, mit der er aus Rücksicht auf die Gesundheit der besten deutschen Nationalspieler handelt.