Suchergebnis

Lotto

Lottospieler aus Südbaden gewinnt 28,5 Millionen Euro

Rekordgewinn in Baden-Württemberg: 28,5 Millionen Euro hat ein Lottospieler aus dem Raum Waldshut-Tiengen gewonnen. Das sei der höchste Einzelgewinn aller Zeiten im Spiel 6aus49, teilte Lotto Baden-Württemberg am Freitag mit. Zuvor hatte der Rekord bei 24,8 Millionen gelegen - im April 2011 hatte ein Stuttgarter die Summe gewonnen.

Der Glückspilz hatte bundesweit als einziger Tipper die sechs Gewinnzahlen und auch die Superzahl richtig getippt und damit den Jackpot geknackt, hieß es.

 Die Innensanierung der St. Konradskirche in Langenenslingen fördert das Wirtschaftsministerium mit fast 41000 Euro.

Lottospiel macht's möglich: Land fördert diese Denkmäler in der Region

Das Wirtschaftsministerium fördert in der zweiten Tranche des Denkmalförderprogramms 2019 die Erhaltung, Sanierung und Nutzung von 127 Kulturdenkmalen in Baden-Württemberg mit rund 6,5 Millionen Euro. Unter den 127 Kulturdenkmalen sind 68 private. Hinzu kommen 38 kirchliche und 21 kommunale Denkmale. Im Landkreis Biberach bekommen die Kirchengemeinden Langenenslingen und Dürmentingen über 63 000 Euro für Sanierungsarbeiten an ihren Kirchen. Das teilte der CDU-Abgeordnete im Landtag, Thomas Dörflinger, mit.

 Ein Tettnanger hat 100000 Euro gewonnen.

Glücksspirale: Tettnanger räumt 100 000 Euro ab

So fängt die Woche gut an: Ein Tettnanger hat bei der Glücksspirale-Ziehung am Samstag, 10. August, 100 000 Euro gewonnen. Er ist nicht der erste Glückspilz in der Montfortstadt. Erst im März hat ein Tettnanger Lotto-Spieler einen sechsstelligen Betrag gewonnen.

Der jetzige Spieler vom Bodensee habe am Freitag sein Glück in der europäischen Lotterie Eurojackpot versucht. Zusätzlich nahm er für fünf Euro Einsatz an der Glücksspirale teil, schreibt Lotto Baden-Württemberg im Presseschreiben.

330 000 Euro für Denkmale in Ravensburg

Das Land Baden-Württemberg fördert den Erhalt und die Sanierung von Denkmalen mit einer Millionensumme: Davon fließen in diesem Jahr 328 370 Euro in denkmalgeschützte Stätten in Ravensburg. Das schreiben die Landtagsabgeordneten August Schuler (CDU) und Manne Lucha (Grüne) in einer gemeinsamen Pressemitteilung.

Demnach wird die Sanierung der Außenfassade des Ravensburger Rathauses wird mit knapp 245 000 Euro gefördert. Zusätzlich werden knapp 84 580 Euro für die Restaurierung und Innensanierung der Evangelischen Stadtkirche ...

 Das Pfarrhaus in Eintürnenberg stammt aus dem 17. Jahrhundert; im Hintergrund die St.-Martin-Kirche.

Fördergelder für Pfarrhaussanierung in Eintürnen

Das Land Baden-Württemberg fördert die Inneninstandsetzung des Katholischen Pfarrhaus St. Martinus in Eintürnenberg mit 15 000 Euro. Das geben die Landtagsabgeordneten Petra Krebs (Grüne) und Raimund Haser (CDU) bekannt.

Insgesamt fließen laut ihrer Pressemitteilung insgesamt 446 340 Euro in diesem Jahr in fünf denkmalgeschützte Stätten im Wahlkreis Wangen. „Denkmale sind sichtbare Zeichen unserer Vergangenheit und Gegenwart zugleich. Ihr Schutz ist ein Ausdruck unserer Wertschätzung gegenüber unserer Kultur und Geschichte.

Land fördert St. Leonhard mit 50 000 Euro

Das Land Baden-Württemberg fördert die Instandsetzung der Dach- und Deckenkonstruktion der katholischen Kirche St. Leonhard in Gaisbeuren mit 49 850 Euro. Die Kirche ist damit eines von fünf Projekten im Wahlkreis Wangen, die in diesem Jahr eine Förderung bekommen, teilen die Landtagsabgeordneten Petra Krebs (Grüne) und Raimund Haser (CDU) in einer gemeinsamen Pressemitteilung mit. Insgesamt würden 446 340 Euro für den Erhalt denkmalgeschützter Stätten in ihren Wahlkreis fließen.

 Sigmaringendorf und Inzigkofen erhalten Fördergelder.

Land fördert Denkmalschutz in Inzigkofen und Sig’dorf

Das Land Baden-Württemberg fördert den Erhalt und die Sanierung von Denkmälern mit rund 6,5 Millionen Euro. Davon fließen in diesem Jahr 102 980 Euro in Stätten im Kreis Sigmaringen.

Konkret profitiert Bad Saulgau-Hochberg mit 51 670 Euro für die Innensanierung und Restaurierung der Pfarrkirche Mariä Geburt. In Inzigkofen wird in der ehemaligen Klosteranlage die Instandsetzung der Innenraumschale im Ostflügel des Konventgebäudes mit 10 700 Euro gefördert.

 Für die Sanierung der Wangener St. Martinskirche gibt das Land rund 285 000 Euro an Denkmalförderung.

285 000 Euro fließen für die Wangener St. Martinskirche

Das Land Baden-Württemberg fördert den Erhalt und die Sanierung von Denkmalen mit einer Millionensumme. Insgesamt knapp 450 000 Euro fließen nun aktuell in fünf denkmalgeschützte Stätten im Wahlkreis Wangen. Das meiste Geld ist dabei für die Sanierung der Wangener St. Martinskirche gedacht, wie aus Mitteilungen des Landes und der beiden hiesigen Abgeordneten Petra Krebs und Raimund Haser hervorgeht.

Demnach profitieren von der Landesdenkmalförderung folgende Orte im Wahlkreis Wangen: Für die Innen- und Außeninstandsetzung der ...

Land gibt 6,5 Millionen Euro für den Erhalt von Denkmälern

Mit etwa 6,5 Millionen Euro unterstützt das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg den Erhalt von 127 Kulturdenkmälern im Südwesten. Staatssekretärin Katrin Schütz (CDU) teilte am Sonntag mit, das Geld stamme überwiegend aus Erlösen der Staatlichen Toto-Lotto-Gesellschaft Baden-Württemberg. Mit einer erste Tranche des Förderprogramms hatte das Ministerium schon im April etwa 5,3 Millionen Euro freigegeben.

Nach Angaben der Staatssekretärin gibt es mehr als 96 000 Bau- und Kunstdenkmale sowie über 82 000 archäologische Denkmale im ...

Ochsenhauser Musical für Preis nominiert

Das Kindermusical „Freunde, Töne, Götterfunken“ der Ochsenhauser Landesakademie ist für den Lotto-Musiktheaterpreis 2019 nominiert. Das teilen Landesakademie und Lotto GmbH Baden-Württemberg mit. Das Musical wird am 8. September im Bräuhaussaal der Landesakademie uraufgeführt. Bei der Uraufführung machen 60 Kindern der Ochsenhauser Kindersingtage „OxKiSi“ mit. Bei dem Werk, das in die Kindheit Beethovens führt, handelt es sich um eine Auftragskomposition der Akademie, für die der dänische Komponist John Hoybye sowie der in Wien lebende ...