Suchergebnis

 Ebnat wird extrem wachsen. Im neuen Flächennutzungsplan werden sehr viele Flächen für Gewerbeansiedlungen und für Wohngebiete a

Ebnat erhält viele neue Flächen für Wohnen und Gewerbe

Nicht kleckern, sondern klotzen ist für den Ortschaftsrat Ebnat die Devise, wenn es um die Fortschreibung des Flächennutzungsplans 2030 geht. Das Gremium hat sich in seiner jüngsten Sitzung dafür ausgesprochen, in den Planungen insgesamt 53,3 Hektar an Gewerbeflächen und 21,4 Hektar an Wohnbauflächen auf Gemarkung Ebnat auszuweisen. Damit soll die bauliche Entwicklung der Gemeinde vorangetrieben werden.

Den Ausführungen des Ersten Bürgermeisters Wolfgang Steidle zufolge ist Ebnat durch die Nähe zur Autobahn ein bedeutender ...

 Das Foto zeigt die geehrten Schlesier für langjährige Mitgliedschaft mit dem Vorsitzenden Piotr Kolloch (4. von links).

70 Jahre Landsmannschaft Schlesien der Orts- und Kreisgruppe Biberach

Die Schlesier in Biberach, die derzeit 130 aktive Mitglieder zählen, feierten am 24.9.2022 ihr 70-jähriges Bestehen. Die Festveranstaltung begann mit einem Gottesdienst in der St. Johanneskirche in Warthausen bei Biberach. Die Messe wurde von Pfarrer Wunibald Reutlinger gehalten. Zum Ausklang wurde das Tschenstochau-Wallfahrtslied „Schwarze Madonna“ gesungen. Gemeinsam ging es danach von der Kirche in die nahegelegene Turn- und Festhalle Warthausen, wo die Gäste bei dekorierten Tischen zur Kaffeetafel Platz nahmen.

 Einen heißen Reifen liefern sich die Starter beim Seifenkistenrennen.

Andrang beim Heuberg-Erlebnis-Tag

Der Wettergott muss ein Heuberger sein, denn trotz schlechter Wetterprognosen blieb der Regen aus, und die Sonne kam sogar noch zum Vorschein. Gute Voraussetzungen für den Heuberg-Erlebnis-Tag. Dabei zählten der Heuberger Flohmarkt in Wehingen und das Seifenkistenrennen mit dem US-Car-Treffen in Gosheim zu den Topattraktionen. Zudem präsentierten über 20 Gastronomen und Fachgeschäfte ihre Angebote.

Bereits am frühen Morgen herrschte reges Treiben rund um die Kirche und die Ortsmitte in Gosheim.

 Langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Maschinenfabrik Seydelmann sind für ihre Betriebstreue geehrt beziehungsweise

Seydelmann ehrt langjährige Mitarbeiter

Bei ihrer Jubilarfeier hat die Aalener Maschinenfabrik Seydelmann in festlichem Rahmen in der Eventlocation Ostertag 66 Arbeitsjubilare geehrt und acht verdiente Mitarbeiter in den Ruhestand verabschiedet.

Die Glückwünsche der Stadt überbrachte Erster Bürgermeister Wolfgang Steidle, der die langjährige Betriebstreue der Mitarbeiter als gutes Zeichen wertete. Die Feier wurde vom Betriebsratsvorsitzenden Harald Schönherr eröffnet, der die Jubilare als Herzstück des Betriebs und als Grundstock für die Weiterentwicklung des Unternehmens ...

 Ein Foto mit Minister Manne Lucha für die sozialen Medien ist natürlich ein Muss (von links): Amar Lagumdzija, Emely Bucher, Al

Jobben für den guten Zweck: Sozialminister Lucha wirbt für Aktionstag an Häfler Schule

Das Karl-Maybach-Gymnasium (KMG) hat sich bereits im vergangenen Jahr am Aktionstag „Mitmachen Ehrensache“ beteiligt. Nicht nur um das zu honorieren, besuchten am vergangenen Freitag Sozialminister Manne Lucha und Landrat Lothar Wölfle zum Auftakt der diesjährigen Aktion Jugendliche, die sich 2021 engagiert haben.

Seit 2019 beteiligt sich der Bodenseekreis am Aktionstag „Mitmachen Ehrensache“. In dem landesweiten Projekt geht es um freiwilliges Engagement und Berufsorientierung.

 Nach dem „Aalener Modell“ sollen private Investoren künftig 30 Prozent an sozialgefördertem Wohnungsbau zur Verfügung stellen s

„Die Investoren müssen schnaufen können“: Ortschaftsrat Ebnat ist gegen höhere Sozialquote im Wohnungsbau

Das Vorhaben der Stadt Aalen, im Zuge des „Aalener Modells“ für private Investoren die Quote sozialgeförderter Wohnungen von bisher 25 auf 30 Prozent zu erhöhen, ist im Ebnater Ortschaftsrat mit großer Mehrheit abgelehnt worden.

Nach Ansicht von Ortsvorsteher Manfred Traub erschwert die geplante Neuregelung den Wohnungsbau. Schon jetzt gebe es Probleme, Investoren zu finden, die bereit seien, 25 Prozent sozialgeförderte Wohnungen zu bauen.

Lothar Pudritz nimmt die Landesehrennadel von Josef Weber, Vertreter der Stadt Biberach, entgegen.

40 Jahre TSC Biberach – Landesehrennadel für Lothar Pudritz

Mit einem Festakt hat der Tauch-Sport-Club Biberach/Riß sein 40-jähriges Bestehen gefeiert. In den Räumlichkeiten der Schussenrieder Brauereigaststätte konnte der 1. Vorsitzende Lothar Pudritz zahlreiche Mitglieder, Angehörige, Freunde und Gönner des TSC Biberach begrüßen. Den Ehrengästen, Stadtrat und ehrenamtlichem Stellvertreter von Oberbürgermeister Zeidler, Josef Weber, Rainer Beck, Präsident des Württ. Landesverbands für Tauchsport (WLT) und Daniel Engert, Jugendleiter des Sportkreises Biberach, galt dabei ein besonderer Gruß.

 Die geehrten Mitglieder der Röttinger Blasmusik, mit ihren Vorstands-Vorsitzenden und Hubert Rettenmeier vom Kreisverband. (Zwe

Schon 60 Jahre im Verein aktiv

Die Mitglieder der Röttinger Blasmusik haben sich vor Kurzem zur Hauptversammlung getroffen. Dabei berichtete die Vorsitzende Christine Wiechmann über die wichtigsten Ereignisse des vergangenen Jahres und die neuen Herausforderungen für den Verein in der Zukunft. Das berichtet der Verein in einem Schreiben.

Wiechmann schickte zudem großen Dank an die aktiven Musiker für ihr Engagement vor und hinter den Kulissen und für die zahlreichen Spender, die den Verein unterstützen.

Hohe Energiepreise: Die Sorgen Allgäuer Unternehmen sind „maximal“

Die Energiepreise steigen. Ob die Versorgung mit fossilen Rohstoffen, insbesondere mit Gas aus Russland, gänzlich wegbrechen wird, steht derzeit in den Sternen. In jedem Fall verschärft sich die Situation mehr und mehr. Für Private droht eine Vervielfachung der Preise, für Firmen im schlimmsten Fall, dass der Gashahn zugedreht wird. Wie gehen Unternehmen aus der Region damit um? Haben Sie Angst? Wo sehen sie Einsparpotenzial und nutzen sie es bereits?

 Sympathisch, virtuos, kreativ: Lothar Kraft, Veit Hübner, Joo Kraus und Patrick Manzecchi bei der Eröffnung der kleinen Reihe „

Auch der Storch kommt zum Leutkircher Sommerjazz

Es wirkt fast kitschig, wie aus einem Heile-Welt-Film. Ist aber so gewesen. Joo Kraus trompetet sanft die eingängige Melodie von „Heimat“, Veit Hübner hat sie geschaffen. Musik über eine schöne, friedliche Landschaft. Der Mittwochabend ist lau, der Himmel blau, das Publikum im Leutkircher Museumshof gut gelaunt.

Hinter dem Basser Hübner trägt die Spalierbirne viele kleine grüne Früchte, Kraus macht darüber Scherze. Dann kommt noch Meister Adebar dazu, putzt sich auf dem Giebel des Gotischen Hauses sein Gefieder, klappert ein wenig ...