Suchergebnis

Omikron-Variante

Das wissen wir über die neue Corona-Variante

Die neue Corona-Variante namens Omikron ist in diversten Ländern auf dem Vormarsch. Das hat Auswirkungen. Die SZ beantwortet dazu die wichtigsten Fragen. 

Wie weit hat sich Omikron bereits ausgebreitet? Obwohl Südafrika sehr schnell die Welt über die neue Mutante informiert hatte, konnte die von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) Omikron getaufte Variante B.1.1.529 Afrika bereits verlassen und ist etwa in Großbritannien, Belgien, Tschechien, Italien und Australien aufgetaucht.

Coronavirus

Neue Corona-Variante: Droht eine Eskalation der Pandemie?

Die Corona-Lage ist in Deutschland und vielen anderen Ländern ohnehin kritisch - die Zahl der Neuinfektionen steigt, die Kliniken laufen voll und der Winter hat noch nicht einmal begonnen.

Nun taucht in Südafrika eine neue Variante des Sars-CoV-2-Erregers auf, die Experten beunruhigt. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) stufte die neue Corona-Variante B.1.1.529 am Freitag als «besorgniserregend» ein. Wird jetzt alles noch schlimmer?

Was ist bislang über B.

 Von links: Langjährige Mitglieder Lothar Waizenegger und Alfred Mangler, Ehrenvorsitzender Franz Reich, Pfarrer Erzberger und V

Versammlung der Kolpingfamilie Leutkirch mit Überraschung

Nachdem die letztjährige Generalversammlung der Kolpingfamilie Leutkirch den Corona-Bedingungen zum Opfer fiel, hatten diesmal Vorstand Martin Schmuck und seine Vorstandskolleginnen und Kollegen im Katholischen Gemeindehaus eine weitreichende Agenda für die Geschäftsjahre 2019/2020 vorbereitet. Dabei erfuhr der seinerzeit sehr langjährige Vorsitzende der Kolpingfamilie, Franz Reich eine besondere Ehre: Neben der Wiederwahl zum Schutzvorstand wurde er aus Anlass seines 80.

Der Verein hat langjährige Mitglieder, im Bild für 40 Jahre, geehrt.

Beim DJK steht Generationenwechsel an

Bedingt durch die Verordnungen der Pandemie fand die Jahreshauptversammlung für die Jahre 2019 und 2020 nicht wie gewohnt im DJK-Vereinsheim sondern in der Jagsttalhalle in Schwabsberg statt.

Im März 2020 hat die Corona-Pandemie die Welt und auch den Alltag in den Vereinen gravierend verändert. Wöchentliche Trainings- und Übungsstunden, Spielbetrieb, Vereinsveranstaltungen und Wirtschaftsbetrieb, alles war eingeschränkt machbar oder fand gar nicht statt.

 Zahlreiche Mitglieder sind beim SV Ebnat aus den verschiedensten Gründen und Anlässen geehrt worden.

Eine ganze Flut an Ehrungen

Bei der Hauptversammlung des Sportvereins (SV) Ebnat hat Vorstandsvorsitzender Lothar Weber das abgelaufene Vereinsjahr 2020 Revue passieren lassen, das ganz im Zeichen der Corona-Pandemie gestanden hatte. Traditionelle Veranstaltungen wie Weinfest und Theater konnten nicht stattfinden. Höhepunkt war die Übergabe des Kunstrasenplatzes von der Stadt Aalen an den SV Ebnat.

Dietmar Förstner, Vorstand Öffentlichkeitsarbeit, berichtete über zahlreiche Sitzungen des Vorstands in Bezug auf die gültigen Covid-19-Regeln und die ...

Coronavirus - Impfung

Prozentpunkte gegen Corona-Sorgen - das Ringen um die Quote

Die Coronazahlen in Deutschland kennen seit Wochen praktisch nur den Weg nach oben - das Impftempo aber stockt. Bislang sind weniger als 65 Prozent der Gesamtbevölkerung vollständig geimpft.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) appelliert: Das müssen mehr werden. Lothar Wieler, Chef des Robert Koch-Instituts (RKI), warnt vor einem «fulminanten Verlauf» der aktuellen vierten Welle im Herbst, sollte die Impfquote nicht klar steigen.

 Bei zwölf Blutspendeterminen sind im vergangenen Jahr in Ellwangen 2123 Blutkonserven zusammengekommen.

Richard Baumann spendet 100-mal Blut

Sagenhafte 100-mal hat Richard Baumann bereits Blut gespendet. Ihn und zahlreiche weitere Mehrfachspender haben die Stadt Ellwangen und die DRK-Ortsvereine Ellwangen und Röhlingen jetzt per Post geehrt.

Auch das perfekteste medizinische Versorgungssystem ist bei schweren Verletzungen und lebensbedrohlichen Krankheiten ohne Blut nicht funktionsfähig. Menschen, die ihr Blut freiwillig und uneigennützig spenden, retten das Leben von anderen Menschen, so die Stadtverwaltung in einer Pressemitteilung.

 Beim Fußballspiel der Ebnater Frauen gegen eine Bürgermeisterauswahl machte der künftige Aalener OB Frederik Brütting (rechts a

Bürgermeister siegen auf neuem Kunstrasenplatz

Im Rahmen der Sporttage des SV Ebnat ist am Samstagnachmittag der neue Kunstrasenplatz an der Jurahalle offiziell eingeweiht worden. Die ersten Spiele bestritten Sportfreunde Dorfmerkingen gegen den TSGV Waldstetten, die Frauen der Spielgemeinschaft Ebnat/Waldhausen gegen eine Bürgermeisterauswahl und die erste Mannschaft von Ebnat gegen eine Prominenten-Auswahl mit Ex-Profis vom VfB Stuttgart.

SV-Vorstand Lothar Weber hieß hierzu sowohl den amtierenden Oberbürgermeister Thilo Rentschler als auch seinen gewählten Nachfolger Frederik ...

Schule in Zeiten von Corona

Sorge um Corona bei Kindern wächst

Die Sorge vor einer verstärkten Corona-Verbreitung bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland wächst. Zunehmend heftig wird darüber diskutiert, wie Infektionen bei Minderjährigen und eine Virus-Weitergabe in ihren Familien eingedämmt werden können.

Der Humangenetiker Wolfram Henn vom Deutschen Ethikrat forderte: «Wir brauchen eine Impfpflicht für das Personal in Kitas und Schulen.» Der Bundeselternrat verlangte am Montag Luftfilter an allen Schulen.

 Thomas Siffling (links) und Olaf Schönborn bilden ein kongeniales Duo, der Basser Jens Loh untermalt feinnervig. Nicht im Bild

Die Volkshochschule eröffnet die Reihe Sommerjazz

Thomas Siffling (Trompete/Flügelhorn) bringt erst ganz weiche Töne, beschleunigt den Sound, macht Dampf mit rasend schnellen Triolen. Olaf Schönborn steigt mit dem Saxophon kongenial ein, Patrick Manzecchi streichelt, tupft sein Drumset kreativ, geht dann vorwärts.

Jens Loh ist Feinmotoriker an den dicken Saiten, Lothar Kraft am Bösendorfer trifft mit seinen Einwürfen punktgenau. Selten eine so zupackende Version von „Autumn Leaves“ gehört.