Suchergebnis

So könnte der Neubau des Landratsamtes bald aussehen. Ansicht von Norden auf den von der Jury mit den ersten Preis ausgezeichnet

Für den Neubau des Landratsamtes in Friedrichshafen gibt es vier Preisträger

Das Wettbewerbsverfahren um den Neubau des Landratsamtes Bodenseekreis ist abgeschlossen. Vier preisgekrönte Entwürfe hat die Verwaltung am Montag dem Kreistag in der Ludwig-Roos-Halle in Ettenkirch vorgestellt. Nach einer weiteren Vorstellungsrunde im Friedrichshafener Gemeinderat am 26. April und Verhandlungen mit den Preisträgern, soll noch vor der Sommerpause über einen Entwurf entschieden werden. Dann ist die Stadt am Zug und muss Baurecht schaffen.

Corona-Newsblog: Das waren die wichtigsten Entwicklungen am Montag

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 12.200 (317.043 Gesamt - ca. 296.800 Genesene - 8.074 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 8.074 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 52,0 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 121.400 (2.447.

Das Dreifaltigkeitsfenster, das ihr Vater Quirin 1966 gestiftet hat, und vor dem Christa Drobny hier steht, stammt von Gregor Bo

Das Vermächtnis des Quirin Weiß

Für Wanderer oder LKW-Fahrer ist die Quirinskapelle zwischen Gosheim und Böttingen ein Ort der Rast und inneren Einkehr. Für die Nachfahren des Stifters Quirin Weiß (1838-1873) aber ist sie ein Vermächtnis und eine Verpflichtung.

Eigentlich ist das kleine schlichte Kapellchen am Pilgerweg zum Dreifaltigkeitsberg ebenfalls der Heiligen Dreifaltigkeit gewidmet. Aber in Gosheim wird es seit eh und je nach seinem Stifter „Quirinskapelle“ genannt.

 Die Jahreshauptversammlung des SV Ebnat in der Jurahalle.

SV Ebnat: Jahreshauptversammlung ganz im Zeichen von Corona

Zwar blickte der SV Ebnat in seiner Jahreshauptversammlung in der Jurahalle auf das Jahr 2019 zurück, als Corona noch nicht allgegenwärtig war, trotzdem stand die Veranstaltung ganz im Zeichen der Pandemie. Denn um teilnehmen zu können, musste man sich im Vorfeld anmelden und der Mund-Nasen-Schutz durfte während der Versammlung nicht abgenommen werden.

Der Vorstandsvorsitzende Lothar Weber berichtete über das abgelaufene Vereinsjahr 2019, wobei er herausstellte, dass der Verein Sport- und Bewegungsmöglichkeiten von Mitgliedern im ...

Mit diesem Bild startet die Gesprächsrunde, die wegen der Corona-Pandemie online stattfindet.

Erinnerung an NS-Zeit: Brandaktuell und hochbrisant

Als brandaktuell hat Landrat Lothar Wölfle das Thema „Die NS-Herrschaft in Oberschwaben – Forschungsstand und Erinnerungskultur“ bezeichnet, zu dem am Mittwochabend Archivare, Museumsleiter und Historiker in einem Onlinegespräch Stellung genommen haben.

Aktuell ist die Thematik, weil bei Corona-Demonstrationen immer wieder Namen von Opfern der Nazi-Diktatur fallen und diese missbräuchlich als Zeugen einer vermeintlichen Corona-Diktatur angeführt werden, so der Referent.

 Das neue Vorstandsteam der SG Mettenberg (von links): Jugendleiter Karsten Knaus, Vorsitzender Roland Wahl, Kassierer Sebastian

Sebastian Latka wird neuer Kassierer bei der SGM

In der Hauptversammlung der Sportgemeinschaft Mettenberg ist Sebastian Latka einstimmig zum neuen Kassierer gewählt worden, nachdem Mathilde Hagel nicht mehr zur Wahl stand. Horst Strässle wurde ebenfalls einstimmig für weitere drei Jahre als stellvertretender Vorsitzender wiedergewählt und Karsten Knaus wurde einstimmig als Jugendleiter bestätigt. Ortschaftsrat und Stadtrat Josef Weber, der die Entlastung und die Wahlleitung übernahm, gratulierte den neu Gewählten und bedankte sich bei Mathilde Hagel für ihre zehnjährige Tätigkeit als ...

In einer spannenden Lokalderby in der Kreisliga A zwischen Gastgeber SV Böttingen und den SV Kolbingen siegte der Gastgeber verd

Böttingen kommt spät auf Touren: 4:2 gegen Kolbingen

Dank drei Toren in der Schlussphase hat der SV Böttingen das Heuberg-Derby der Fußball-Kreisliga A 2 gegen den SV Kolbingen 4:2 (1:1) für sich entschieden. Damit untermauerte der Aufsteiger seinen guten Saisonstart. Die Gäste ärgerten sich über ihre Chancenverwertung.

Nach einem Angriff über die linke Seite durften die Gäste früh jubeln. Das 1:0 durch Robin Schad glich Böttingen aber nur zwei Minuten später durch Simon Frech aus. „Wir haben dann Riesen-Chancen, das Spiel zu entscheiden“, ärgerte sich SVK-Trainer David Kolar .

Beim Brand 2015 in der MIttleren Straße in Mengen ist der Disponent bis zum Eintreffen der Feuerwehr mit der Anruferin am Telefo

Wenn es gilt, den Einsatzort schnellstmöglich zu finden

Im Schnitt gehen bei der Integrierten Leitstelle Bodensee-Oberschwaben am Tag 1100 Anrufe ein. Um schnellstmöglich Hilfe zu Unfällen oder Bränden zu schicken, arbeiten die Disponenten mit einem standardisierten Notrufabfragesystem und vorgegebenen Ausrückordnungen, die in einem komplexen Einsatzleitsystem hinterlegt sind. „Das läuft zu 99 Prozent reibungslos und effektiv“, sagt Jörg Pfeifer, der als Fachbereichsleiter des DRK für die Leitstelle verantwortlich ist.

Natürlich mit Maske: das neue Vorstandsteam der Tettnanger CDU mit Vorsitzender Sylvia Zwisler (rot), den Gästen  Lothar Riebsam

Tettnanger CDU bestätigt Vorsitzende im Amt

Die CDU hat vor einigen Tagen zur Mitgliederversammlung ins Hotel „Bären“ eingeladen. Knapp die Hälfte der 100 Mitglieder ist auch gekommen. Außerdem haben die Bundestagsabgeordneten Lothar Riebsamen und Josef Rief, Landtagsabgeordneter August Schuler und Kreisvorsitzender Volker Mayer-Lay die Versammlung besucht. Auch die Ortsvorsteher Hubertus von Dewitz, Joachim Wohnhas und Manfred Ehrle sowie ehemalige und amtierende Kreis- und Gemeinderäte waren zu Gast.

 Als zusätzliches Geschenk hat Oberbürgermeister Thilo Rentschler (links) den Ebnatern einen Scheck in Höhe von 8 375 Euro mitge

Ebnater können jetzt auf Kunstrasen spielen

Viele strahlende Gesichter hat es am Samstag beim Sportverein Ebnat gegeben, als der neue Kunstrasensportplatz offiziell seiner Bestimmung übergeben werden konnte. „Heute ist ein besonderer Tag für den Sport, für den SV Ebnat und für die ganze Gemeinde“, sagte Oberbürgermeister Thilo Rentschler und freute sich über einen wie er es ausdrückte „tip-top“ neuen Platz.

Rentschler verwies auf die lange und intensive Vorgeschichte des Kunstrasenspielfeldes, doch letztlich sei es mit vereinten Kräften gelungen, dieses 700 000-Euro-Projekt ...