Suchergebnis

Alice Weidel ist AfD-Fraktionsvorsitzende im Bundestag – und stellvertretende Kreisvorsitzende am Bodensee. Weidel steht derzeit

Die AfD ist am Bodensee kaum wahrnehmbar

Wer dieser Tage den Versuch unternimmt, Vertreter des AfD-Kreisverbands Bodensee zu erreichen, der wählt sich am Telefon die Finger wund. Antworten auf Presseanfragen zu Spenden aus dem Ausland gibt es nicht. Vorstandsmitglieder hüllen sich in Schweigen und reagieren nicht auf Rückrufbitten. Während die Schatzmeisterin des Kreisverbands inzwischen sogar ihre berufliche Homepage offenbar vom Netz genommen hat, ist einzig und allein Beisitzer Hans Hausberger zu erreichen.

 Diskutierten den Fachkräftemangel und hatten einige Tipps dabei. Von links: Alexandra Natter, Gottfried Härle, Martin Hennings,

Auch in Friedrichshafen fehlen Fachkräfte

Lebhafte und spannende Diskussionen hat es am Mittwochabend bei einer Podiumsveranstaltung unter dem Titel „Fachkräftegewinnung heißt Zukunftssicherung – wie Politik und Handwerk diese Herausforderung meistern wollen“ gegeben. Veranstalter war die Bildungsakademie der Handwerkskammer Ulm.

„Es gibt immer noch Unternehmen, die den Fachkräftemangel für einen Mythos halten“, berichtete Susanne Schwaderer von der Handwerkskammer in ihrem Eingangs-Statement.

Wer führt künftig die CDU? Friedrich Merz (links), Annegret Kramp-Karrenbauer oder Jens Spahn. Aus dem Kreis Sigmaringen fahren

Kreis-CDU erwartet Zweikampf

Die Sigmaringer Kreis-CDU geht davon aus, dass aus dem Dreikampf um die Merkel-Nachfolge an der Parteispitze ein Zweikampf wird. „Viele Mitglieder begrüßen die Kandidatur von Jens Spahn, sagen aber deutlich, dass sie zu früh kommt“, sagt Alexandra Hellstern-Missel vom Stadtverband Sigmaringen. Am 7. Dezember wählt der CDU-Bundesparteitag in Hamburg nach 18 Jahren einen neuen CDU-Vorsitzenden. Drei Delegierte aus dem Landkreis Sigmaringen werden den Nachfolger von Angela Merkel mitwählen: Sabine Maier (Sigmaringen), Insa Bix (Meßkirch) und ...

 Alexandra Natter

Hochkarätiges Quartett diskutiert über Fachkräftemangel

„Fachkräfte gesucht“ – unter diesem Motto steht eine Diskussion am Mittwoch, 14. November, in der Bildungsakademie der Handwerkskammer. Auf dem Podium unter anderem: der Bundestagsabgeordnete Lothar Riebsamen (CDU) und der streitbare Brauereichef Gottfried Härle aus Leutkirch.

Die Wirtschaft boomt, das Handwerk blüht, und doch verursacht ein Thema bei den Verantwortlichen immer wieder Sorgenfalten: Fachkräftemangel. Längst ist das Thema an den Hochschulen und in den TV-Talkshows angekommen, viele Kunden spüren es auch ganz direkt an ...

22.09.2018, Baden-Württemberg, Rust: Thomas Strobl, Landesvorsitzender der CDU und Innenminister in Baden-Württemberg, spricht a

Unterstützung für Merz und Kritik an Seehofer: So reagiert die Südwest-CDU auf Merkels Rückzug

Viele Vertreter der Südwest-CDU hat die Rückzugsankündigung Angela Merkels überrascht. Reaktionen aus der Region im Überblick.

Thomas Strobl, CDU-Landeschef und Landesinnenminister:

„Deutschland hat Angela Merkel viel zu verdanken, die CDU hat Angela Merkel viel zu verdanken. Ihr Schritt ist mehr als respektabel. Hessen, Bayern, die letzten Umfragen haben gezeigt, dass es so nicht weitergehen kann. Entscheidend ist, dass dem personellen Übergang, der jetzt eingeleitet wurde, schnell und umfassend ein Wandel in der ...

 Bei einer Podiumsdiskussion des CDU-Kreisparteitags in Friedberg diskutieren Frank Veser (links), Franz Vees, Lothar Riebsamen,

Heimleiter fordert Doppelzimmer

Ein- oder Doppelbettzimmer, mehr Pflegepersonal, osteuropäische Pflegekräfte: In einer Podiumsdiskussion beim CDU-Kreisparteitag im Dorfgemeinschaftshaus in Friedberg haben Politiker und Experten über die Pflege diskutiert. Außerdem wurden auf dem Parteitag langjährige Mitglieder geehrt.

Mit einer Podiumsdiskussion wolle man neue Wege gehen, sagte der Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Klaus Burger. „Wir haben nicht, wie sonst, große Redner bestellt.

 Der CDU-Bundestagsabgeordnete Lothar Riebsamen hatte seine Kollegen nach Friedrichshafen eingeladen.

Unionsabgeordnete lehnen Anspruch auf Kita-Platz ab

Die Arbeitsgemeinschaft Kommunalpolitik der Unionsfraktion im Bundestag will Kommunen stärken und die Zusammenarbeit mit Berlin verbessern. Unionspolitiker aus dem Bundestag und den Landesparlamenten diskutierten in Friedrichshafen über Kinderbetreuung, Grundsteuer und Digitalisierung. Ihre „Bodensee Erklärung“ soll auf Bundesebene nun Impulse setzen – und bestenfalls Debatten anstoßen. Eingeladen hatte Lothar Riebsamen, CDU-Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Bodensee.

 Lothar Riebsamen begrüßt die Gäste vom See in Berlin.

50 Bürger aus dem Bodenseekreis besuchen Berlin

Auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Lothar Riebsamen haben 50 Bürger vom Bodensee an einer bildungspolitischen Fahrt nach Berlin teilgenommen, wie Riebsamen mitteilt. Dieses Mal folgten langjährige CDU-Mitglieder und Unterstützer aus dem Wahlkreis der Einladung des Abgeordneten, der ihnen damit für ihr jahrelanges Engagement danken möchte. Neben einer Stadtrundfahrt standen auch Besuche in der CDU-Parteizentrale – dem Konrad-Adenauer-Hause – und im Bundesverkehrsministerium auf dem Programm.

Unbeweglich – der Bund hat kein Geld für die Elektrifizierung der Bodenseegürtelbahn. Daher will der Landkreis aktiv werden.

Landrat gibt die Hoffnung nicht auf

Die Nachricht aus Berlin, das Bundesverkehrsministerium stelle nicht genug Geld für die Elektrifizierung weiterer Trassen zur Verfügung, wird von Landrat Lothar Wölfle relativ gelassen hingenommen. Er setzt auf die bisherige Strategie, die Planungskosten für die Elektrifizierung der Bodenseegürtelbahn erst einmal zu übernehmen.

Der Landkreis Konstanz hat es bereits vor der Sommerpause entschieden, im Bodenseekreis diskutieren die Kreistagsmitglieder in der kommenden Woche über die Beteiligung an der Finanzierung der Planungskosten ...


 BdV-Kreisvorsitzender Gregor Thomen (links) lauscht beim Tag der Heimat den Auführungen des Bundestagsabgeordneten Lothar Rieb

Verlässliche Konstante seit sieben Jahrzehnten

- „Unrechtsdekrete beseitigen – Europa zusammenführen“ –unter diesem Motto ist der Tag der Heimat gestanden, den der Kreisverband des Bund der Vertriebenen mit den Landsmannschaften am vergangenen Samstagnachmittag in Waldhorn-Friedrichshafen feierte. Der Kreisvorsitzende des Bundes der Vertriebenen und der Landsmannschaft der Oberschlesier, Gregor Thomen, begrüßte alle Gäste. Er sprach und griff im doppelten Sinne das Anliegen der Vertriebenen und Spätaussiedler auf, Vorbehalte abzubauen, Chancen aufzuzeigen und Europa zusammenzuführen.