Suchergebnis

Sie haben den Kooperationsvertrag am Montag unterzeichnet: vorne von links Institutsleiter Uwe Beck und Geschäftsführer Detlev W

Kräfte bündeln, Kapazitäten ausweiten

Mit einer Kooperation ab dem kommenden Schuljahr 2018/2019 wollen das Institut für soziale Berufe Sankt Loreto und die Justus-von-Liebig-Schule künftig ihre Kräfte und Kapazitäten bei der Erzieher-ausbildung bündeln und damit gemeinsam der hohen Nachfrage nach Fachkräften in der Kinderbetreuung nachkommen. Am Montag ist der Kooperationsvertrag im Aalener Landratsamt unterzeichnet worden.

Die Kooperation sieht im Kern vor, dass das katholische Institut Sankt Loreto und die vom Ostalbkreis getragene Justus-von-Liebig-Schule künftig ...

Vorbildlicher Schulterschluss

Vorbildlicher Schulterschluss

Geht es, wie in Aalen, um den dringend notwendigen Ausbau der Zahl an Kinderbetreuungsplätzen, steht zugleich auch immer eine besorgte Frage im Raum: Wird man dafür auch das notwendige, fachlich gut ausgebildete Personal finden? Eine Überlegung, die überall dort akut ist, wo der Bedarf an Betreuungskapazitäten steigt. Weil eine Stadt wächst, weil auch Kinder aus Flüchtlingsfamilien Kita-Plätze brauchen oder weil dank wieder steigender Geburtenzahlen insgesamt mehr Kinder versorgt werden müssen, als es die Statistiker einmal vorausberechnet ...

„Pfläge lieber ungewöhnlich!“

Die fröhliche Altenpflegerin Sybille Bullatschek ist wieder da und tritt am Freitag, 27. April, um 19 Uhr im Hans-Baldung-Grien-Saal des Congress Centrums Stadtgarten in Schwäbisch Gmünd auf. Mit ihrem neuen Programm „Pfläge lieber ungewöhnlich!“ hat die bekennende Schwäbin erneut skurrile Geschichten und Gags rund um den „Pflege-Kosmos“ dabei.

Es geht um „exotische Pflege“, um Lern-CDs für ausländische Fachkräfte und um Pflegehypnose im Alltag, getreu dem Motto: „Tief im Unterbewusstsein möchte doch jeder gern eine Pflegekraft sein.

Kinderkrippenplätze sind auch in Tettnand ein rares Gut.

Es geht an die Reserven

Die Zahl der freien Krippenplätze in Tettnang lässt sich für das Jahr 2018/19 laut Kindergartenbedarfsplanung an einer Hand abzählen: Fünf Plätze sind in der U3-Betreuung derzeit noch frei. Vier davon in Hiltensweiler – dort sind in der neuen Gruppe von zehn Plätzen bereits sechs vergeben. „Bis Ende des Jahres wird die Gruppe sicher voll sein“, sagte Tettnangs Hauptamtsleiter Gerd Schwarz im Verwaltungsausschuss.

Im Ü3-Bereich, also bei den Kindergartenplätzen, ist das Bild etwas differenzierter.

„Ich lade dich in meine Geschichte ein“ hieß die Veranstaltung im Rahmen des Internationalen Frauentags.

Von Woodstock zur World of Warcraft: Wie sich die Zeiten ändern

Erinnerungen auszutauschen und dabei Anknüpfungspunkte zu finden, das war die Idee des Gesprächs zwischen den Generationen. Frauen zwischen 27 und 85 Jahren haben sich mit Schülerinnen und Schülern von Sankt Loreto getroffen. Das Motto der Veranstaltung zum Internationalen Frauentag lautete „Ich lade dich in meine Geschichte ein“.

Margot Wagner erinnert sich an historische Ereignisse wie Mauerbau (1961), Kubakrise (1962), das Attentat auf John F.

In der Stadt fehlen Kindergarten- und Krippenplätze. Neue Kindergärten sollen gebaut werden. Doch der Mangel wird kurzfristig zu

Fehlende Krippenplätze können teuer für Tettnang werden

In der Stadt fehlen Kindergarten- und Krippenplätze. Der Mangel wird kurzfristig zum Problem: Insbesondere dann, wenn der Loreto-Kindergarten umgebaut werden soll. Die Verwaltung plädiert für eine Interimslösung. Doch die kostet die Kommune rund 450 000 Euro.

Die katholische Kirchengemeinde St. Gallus will den Kindergarten Loreto an selber Stelle neu bauen. Für eine Erweiterung sei das Bestandsgebäude ungeeignet, zudem haben Untersuchungen vor rund zwei Jahren gezeigt, dass eine Generalsanierung nicht mehr sinnvoll wäre.


Auch wenn sich die zentrale Vergabe von Kita-Plätzen mit neuer Software jetzt gut einzuspielen scheint – am Mangel an Plätzen ä

Kita-Plätze weiterhin dringend gesucht

Die Versorgungslage ist, wie auch die Stadtverwaltung einräumt, alles andere als zufriedenstellend: Ende Januar sind 300 Kinder in Aalen auf der Warteliste für einen Kita-Platz gestanden. Im Kultur-, Bildungs- und Finanzausschuss des Gemeinderats hat OB Thilo Rentschler am Mittwoch allerdings gewisse Hoffnungen gemacht: Nach aktuellem Stand könnten es 176 neue Plätze sein, die in Aalen bis zum Beginn des Kindergartenjahres 2018/2019 zusätzlich entstehen könnten.


Kristine Walther (links) und Kerstin Pell stellten unter anderem die Frage: Wie würden Sie bei sexueller Belästigung reagieren.

„Wir alle sind schöne Königinnen“

Am Montag haben die Chancengleichheitsbeauftragten im Ostalbkreis zu einem besonderen Abend anlässlich des 100-jährigen Bestehens des Frauenwahlrechts eingeladen. Neben einem Drei-Gänge-Menü gab es für die zirka 150 anwesenden Frauen noch vier Reden, eine Darbietung des Theaters und eine Art Poetry Slam.

„Wir alle sind schöne Königinnen, nicht nur heute Abend“, begrüßte Elke Heer die vielen Damen. Gedämpftes Licht und viele Kerzen - eine warme Atmosphäre herrschte im Restaurant „Freudenschmaus“ in der Ulmer Straße.

Filmkampagne im Ostalbkreis

Unter dem Titel „Gleicher Lohn für gleiche Arbeit“ veranstalten die Gleichstellungsbeauftragte des Kreises, die Kontaktstelle Frau und Beruf im Ostalbkreis und der Kreisfrauenrat Ostalb von 15. bis 20. März eine Filmkampagne. Auftakt ist am Donnerstag, 15. März, um 14 Uhr in Sankt Loreto in Ellwangen. Weitere Veranstaltungen sind am Montag, 19. März, um 14 Uhr in der Realschule Bopfingen und am Dienstag, 20. März, um 13.40 Uhr in der Schillerschule Aalen.

Infotag: Studiengänge an Sankt Loreto

Das Institut Sankt Loreto, das Ausbildungs- und Weiterbildungszentrum für soziale Berufe in Schwäbisch Gmünd, bietet in Kooperation mit der Steinbeis Business Academy, einem Institut der Steinbeis-Hochschule Berlin, seit Herbst 2009 die berufsbegleitenden Studiengänge für Mitarbeiter im Gesundheits- und Sozialwesen – Business Administration (B.A.) Gesundheits- und Sozialmanagement – und für Mitarbeiter im Bildungs- und Erziehungsbereich – Social Management (B.