Suchergebnis

Der Brexit kommt

London veröffentlicht Ratschläge für ungeregelten Brexit

Die britische Regierung wird vom kommenden Donnerstag an Hinweise für den Fall eines Brexits ohne Abkommen veröffentlichen. Die etwa 70 „technischen Anmerkungen“ enthalten Ratschläge für Unternehmen, Bürger und öffentliche Einrichtungen, bestätigte ein Regierungssprecherin London.

Darin soll es um alle Bereiche des Lebens in Großbritannien gehen, zum Beispiel Landwirtschaft und Finanzdienstleistungen. Die letzten Hinweise sollen bis Ende September publiziert sein.

Terrorverdächtiger von London wegen Mordversuchs angeklagt

Gegen den mutmaßlichen Terrorattentäter von London ist Anklage wegen mehrfachen Mordversuchs erhoben worden. Der 29-Jährige war am Dienstag vor dem britischen Parlament mit seinem Auto in eine Gruppe von Radfahrern und Fußgängern gerast und hatte auch Polizisten gefährdet. Drei Personen wurden verletzt. Die Ermittler gehen nach wie vor von einem Terroranschlag aus, wie Scotland Yard mitteilte. Der Brite, den Bekannte als sehr ruhig und unauffällig beschreiben, muss an diesem Montag vor Gericht erscheinen.

Simon Rattle

Star-Dirigent Simon Rattle bleibt ein Berliner

Sir Simon Rattle fühlt sich weiterhin in Berlin zuhause. „Wir lieben es“ sagte Rattle der Deutschen Presse-Agentur in London knapp zwei Monate nach seinem Abschied von den Berliner Philharmonikern.

Der 63 Jahre alte britische Star-Dirigent steht inzwischen dem London Symphony Orchestra in London vor, lebt aber mit seiner Familie weiterhin in der Bundeshauptstadt.

„Ich finde es großartig, in London zu sein - aber ich bin dann auch froh, wenn ich mich nach Hause nach Berlin zurückziehen kann.

Markus Rehm

Paralympics-Sieger Rehm träumt weiter von Olympia-Start

Weitsprung-Paralympics-Sieger Markus Rehm träumt weiter von einem Start bei den Olympischen Spielen. „Der Traum ist da. Das ist für mich der ganz große Anreiz, mit den besten Weitspringern der Welt zu springen“, sagte der 29-Jährige im ZDF-Sportstudio.

Rehm, der erst vor kurzem mit 8,47 Meter einen weiteren Weltrekord aufstellte, kämpft seit längerem für einen Start bei den Nichtbehinderten. DWoch anders als der frühere südafrikanische Paralympics-Star und Blade-Runner Oscar Pistorius, der 2012 bei Olympia in London starten durfte, ...

Özil verliert mit Arsenal 2:3 bei Chelsea

Der frühere deutsche Fußball-Nationalspieler Mesut Özil hat mit dem FC Arsenal die zweite Niederlage im zweiten Spiel unter dem neuen Trainer Unai Emery kassiert. Die Gunners verloren das London-Derby beim Lokalrivalen FC Chelsea mit 2:3. Die Blues feierten in der englischen Premier League den zweiten Erfolg unter ihrem neuen Coach Maurizio Sarri. Özil, der gemeinsam mit Shkodran Mustafi in der Startelf stand, agierte unauffällig und wurde von Trainer Emery nach 68.

Niederlage

Özil verliert mit Arsenal 2:3 im London-Derby bei Chelsea

Der frühere deutsche Fußball-Nationalspieler Mesut Özil hat mit dem FC Arsenal die zweite Niederlage im zweiten Spiel unter dem neuen Trainer Unai Emery kassiert. Die Gunners verloren das London-Derby beim Lokalrivalen FC Chelsea mit 2:3 (2:2).

Die Blues feierten in der englischen Premier League den zweiten Erfolg unter ihrem neuen Coach Maurizio Sarri. Marcos Alonso (81. Minute) erzielte in der unterhaltsamen Partie an der Stamford Bridge den Siegtreffer für Chelsea.

Michael Phelps

Rekord-Olympiasieger Phelps quälen immer noch Depressionen

Rekord-Olympiasieger Michael Phelps will Menschen mit Depressionen helfen. Der US-Schwimmer, der 23 Olympiasiege errang, leidet selbst an der Erkrankung.

„Ich möchte in der Lage sein, ein Leben zu retten, wenn ich es kann. Für mich ist das wichtiger, als eine Goldmedaille zu gewinnen“, sagte er im Interview mit dem Sender CNN.

Vor „zwei, drei Wochen“ machte Phelps eine „sehr schaurige Depression“ durch. „Das wird in meinem Leben immer wieder vorkommen“, sagte der 33-Jährige.

Überraschungsteam

Thole/Wickler die neuen Hoffnungsträger im Beachvolleyball

Die deutschen Beachboys werden plötzlich wieder gefeiert, die Youngster Julius Thole und Clemens Wickler sind die große Entdeckung beim Welttour-Finale in Hamburg.

Nach dem grandiosen Olympiasieg von Julius Brink und Jonas Reckermann 2012 in London und deren anschließendem Rücktritt verschwand die schwarz-rot-goldene Beachvolleyball-Männerabteilung international in der Versenkung. Zwar holten die Berliner Kay Matysik und Jonas Erdmann vor fünf Jahren nochmal WM-Bronze, doch die Tendenz ging nach unten.

PSG-Training

Die Höhepunkte in den großen Auslandsligen am Wochenende

Spaniens Primera División und Italiens Serie A starten in die neue Saison. In England ist Nationalspieler Mesut Özil mit dem FC Arsenal beim FC Chelsea gefordert. In Frankreich stehen bei Paris Saint-Germain in Thilo Kehrer und Coach Thomas Tuchel gleich zwei Deutsche im Fokus.

Ein Überblick über die Höhepunkte der großen Auslandsligen am Wochenende:

ENGLAND: Im Londoner Derby beim FC Chelsea will Mesut Özil mit Arsenal den ersten Sieg unter dem neuen Coach Unai Emery feiern.

Arnold Schwarzenegger

Schwarzenegger bekommt „Mister Universum“-Pokal zurück

Fast 50 Jahre nach dem Gewinn des „Mister Universum“-Titels hat Arnold Schwarzenegger (71) seine damals gewonnene Trophäe zurückbekommen.

Er nahm den lange verschollenen Pokal vor einigen Tagen in Budapest entgegen, wie ein Video auf „TMZ.com“ zeigt. „Es ist toll, ihn wiederzubekommen, um meine Trophäensammlung zu komplettieren“, sagte der österreichische Schauspieler und ehemalige Bodybuilder.

Nach eigenen Angaben bekam Schwarzenegger den Pokal 1969 bei der Wahl zum „Mister Universum“ in London.