Suchergebnis

Sergio Agüero

Man City zittert sich zum Sieg bei Aufsteiger Sheffield

Der englische Fußballmeister Manchester City hat sich in der Premier League zu einem knappen Auswärtssieg gemüht.

Der Titelverteidiger setzte sich beim starken Aufsteiger Sheffield United am Dienstagabend mit 1:0 (0:0) durch. Der erst kurz vorher eingewechselte Sergio Agüero entschied die Partie in der 73. Minute und bescherte Man City mit seinem 16. Saisontor den Sieg.

Das Team von Trainer Pep Guardiola tat sich an der Bramall Lane schwer, hätte allerdings schon in der ersten Halbzeit in Führung gehen können.

Golden Globes - Olivia Colman

TV-Globes für „Succession“, „Fleabag“ und „Chernobyl“

Bei den Golden Globes in Los Angeles hat es in den Fernsehkategorien ungewöhnlich viele Preisträger gegeben, die nicht aus den USA stammen.

Zwei Preise gingen in der Nacht zu Montag in Los Angeles an das opulente Familiendrama „Succession“ über einen alternden TV-Mogul. Die Reihe gewann in der Königskategorie als beste Dramaserie und der in Schottland geborene Brite Brian Cox wurde zum besten Hauptdarsteller einer Dramaserie erkoren. Die von HBO produzierte US-Serie ist in Deutschland beim Sender Sky Atlantic HD zu sehen.

Silvester - Berlin

2020 ist da: Ausgelassene Silvesterpartys weltweit

Mit Freude und Feuerwerk haben die Menschen in Deutschland den Jahreswechsel gefeiert und das Jahr 2020 begrüßt. Die größte Silvesterparty des Landes fand traditionell in Berlin am Brandenburger Tor statt.

Zu der Partymeile kamen Hunderttausende und bejubelten das enorme Feuerwerk, das den Nachthimmel über der Hauptstadt erleuchtete. Zuvor hatten unter anderem die schwedische Rockband Mando Diao und The Rasmus für ausgelassene Stimmung gesorgt.

Razzia in England: Fünf Terrorverdächtige festgenommen

Die britische Polizei hat in verschiedenen Teilen Englands insgesamt fünf Männer wegen Terrorverdachts festgenommen. Die Festnahmen ereigneten sich in Manchester, im ostenglischen Peterborough und in London. Mehrere Wohnungen wurden durchsucht. Einigen Verdächtigen wird die Vorbereitung einer terroristischen Straftat vorgeworfen. Die Festnahmen sollen aber nicht in einem Zusammenhang mit der Messerattacke nahe der London Bridge mit zwei Todesopfern Ende November oder den bevorstehenden Feierlichkeiten zum Neujahr in der britischen Hauptstadt ...

Cats

„Cats“ mit Judi Dench, Idris Elba und Taylor Swift

Mit dem Hit-Musical „Cats“ gab der britische Komponist Andrew Lloyd Webber dem Wort Katzenmusik 1981 eine neue Bedeutung. Der Song „Memory“ gilt heute als eins der erfolgreichsten Lieder aus einem Musical.

Barbra Streisand und Barry Manilow landeten mit ihren Coverversionen Welthits. Das Musical sollen rund 81 Millionen Zuschauer in 50 Ländern und in 19 verschiedenen Sprachen gesehen haben. Fast 40 Jahre nach der Premiere von „Cats“ im Londoner West End bringt der britische Regisseur Tom Hooper das Musical nun in einem starbesetzten ...

Leonie Benesch

Leonie Benesch: MeToo hat unseren Beruf verändert

Die Schauspielerin Leonie Benesch (28, „Babylon Berlin“) ist davon überzeugt, dass die MeToo-Debatte das Rollenangebot in ihrem Beruf stark verändert hat.

„Als ich 2013 nach London auf die Schauspielschule ging, dachte ich, dass ich wohl nur bis Ende 20 interessante Frauen darstellen dürfte“, sagte Benesch in einem Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur in Hamburg.

Später, so habe sie damals gemeint, müsste sie sehr etabliert sein, um noch gute Angebote zu bekommen - oder sich andernfalls mit „hysterischen Müttern“ und ...

Das zweite Mal innerhalb von zehn Wochen: Königin Elizabeth II. verliest Johnsons Programm.

Der Brexit als oberste Priorität

London - Die Vollendung des Brexit, mehr Geld fürs Gesundheitswesen, größere Investitionen in die Infrastruktur, härtere Strafen für Gewaltverbrecher – mit bekannten Themen und vielen Gesetzesvorhaben hat die britische Regierung am Donnerstag die neue Sitzungsperiode des Unterhauses eingeläutet. Eine Woche nach seinem Wahlsieg betonte Premierminister Boris Johnson, er werde „rund um die Uhr arbeiten“, um das in ihn gesetzte Vertrauen zu rechtfertigen.

London-Attentat: Schuldzuweisungen und Lob für „Helden“

Die Messerattacke auf der London Bridge ist in Großbritannien zum Wahlkampfthema geworden. Premier Boris Johnson warf der früheren Labour-Regierung vor, sie sei Schuld an der vorzeitigen Haftentlassung des Attentäters. Der Mann hatte am Freitag zwei Menschen erstochen, bevor er von Zivilisten überwältigt und von der Polizei erschossen wurde. Der wegen Anschlagsplänen verurteilte Terrorist war vor einem Jahr auf Bewährung routinemäßig vorzeitig entlassen worden.

Spurensicherung am Tatort in London.

Parteien nutzen Anschlag in London für ihren Wahlkampf

Der Terroranschlag von London hat Fokus und Ton des britischen Wahlkampfes verändert. Premierminister Boris Johnson versuchte die frühere Labour-Regierung dafür verantwortlich zu machen, dass der als islamistischer Terrorist verurteilte Attentäter auf freiem Fuß war. 74 vergleichbare Fälle werden jetzt vom Justizministerium überprüft.

Die Opposition verwies auf die massiven Kürzungen bei Polizei und Justiz durch die seit einem Jahrzehnt regierenden Torys.

London-Attentat: Schuldzuweisungen und Lob für „Helden“

Der Messeranschlag auf der London Bridge mit zwei Toten ist in Großbritannien zum Wahlkampfthema geworden. Premierminister Boris Johnson warf der früheren Labour-Regierung vor, sie sei Schuld an der vorzeitigen Haftentlassung des Attentäters. Labour-Chef Jeremy Corbyn kritisierte dagegen den Sparkurs der Konservativen. Der 28 Jahre alte Usman Khan hatte am Freitag zwei Menschen erstochen, bevor er auf der London Bridge von Zivilisten überwältigt und von der Polizei erschossen wurde.