Suchergebnis

 Mit einem Fotoshooting wollen Frauen mit Lipödem-Erkrankung auf ihre Situation aufmerksam machen. Dieses Bild ist dabei entstan

„Für meine Familie hat ein neues Leben begonnen“

In vielerlei Hinsicht hat Tamara Hoheisel eine wahre Odyssee hinter sich. Vor allem eine schmerzhafte. Denn die junge Mutter aus Hohentengen hat über mehrere Jahre unter einer Erkrankung gelitten, um die in den Medien aktuell viel diskutiert wird: dem Lipödem. Nicht nur die Schmerzen waren kaum zu ertragen, sondern auch das Unverständnis vieler Menschen.

„Mach doch eine Diät! Wie kann man nur so viel essen! Treib doch Sport.“ Solche Kommentare hat sie sogar von Menschen auf der Straße hören müssen, die sie gar nicht kennt.

Jasmin Doser will sich das in ihren Beinen eingelagerte Fett absaugen lassen.

Diese Frau leidet - und fühlt sich von der Krankenkasse im Stich gelassen

Jasmin Doser aus Scheer ist mitten in der Pubertät, als sie zum ersten Mal merkt, dass etwas nicht stimmt. Sie ist aktiv, viel unterwegs, ernährt sich gesund – und nimmt trotzdem immer weiter zu. „Das sind Reiterhosen“, diagnostiziert damals ihre Mutter: unschöne aber harmlose Dellen an den Oberschenkeln. Doch mit der Gewichtszunahme beginnen auch die Schmerzen. Und für Jasmin Doser damit ein Kampf: Sie macht Diäten, treibt noch mehr Sport, nimmt weiter zu.

„Lily“-Selbsthilfegruppegründet sich in Ellwangen

Was ist ein Lipödem, was ein Lymphödem? Wo kann ich mir Hilfe holen? Das sind Fragen, die die Betroffenen, meist Frauen, beschäftigen. Eine neue Selbsthilfegruppe will ihnen zur Seite stehen. Am 17. Oktober wird „Lily“ im Gesundheitshaus Petrogalli in Ellwangen aus der Taufe gehoben.

Das Lipödem ist eine krankhafte Ansammlung von Fettgewebe an Hüfte und Oberschenkeln, fälschlich als „Reithosenfettsucht“ bezeichnet. Eingelagerte Flüssigkeit aus dem Gefäßsystem führt zu schmerzhaften Schwellungen.

Dr. Feld hilft

Berlin (dpa) - Der Kölner Allgemeinmediziner Michael Feld ist medienerfahren. Auf seiner Homepage verweist er auf Besuche in der „NDR Talkshow“ und im „ZDF Mittagsmagazin“, außerdem preist Feld, der sich einen Ruf als Schlafmediziner erworben hat, sein Buch „Schlafen für Aufgeweckte“ an.

Jetzt hat Feld, Jahrgang 1970, einen neuen Vierteiler im TV zu bieten: Vier Mal begibt sich der Arzt von diesem Donnerstag (20.15 Uhr) an in der ZDFneo-Dokusoap „Dr.