Suchergebnis

Antoine Griezmann

Theater um Griezmann: Wollen Messi & Co. ihn nicht?

Das große Rätselraten um den neuen Club von Antoine Griezmann wird immer undurchsichtiger und bekommt possenhafte Züge.

Der Fußball-Weltmeister verkündete schon vor einem Monat seinen Abschied von Atlético Madrid - aber bis heute hüllt sich der Stürmer über seinen neuen Arbeitgeber in Schweigen. Schweigen, das er auch nicht brach, nachdem Atlético-Geschäftsführer Miguel Ángel Gil Marín versicherte, der Franzose werde künftig neben Lionel Messi beim spanischen Meister FC Barcelona auf Torejagd gehen.

Copa America

Titeljagd: Copa América startet in Brasilien

„Vibra Continente“ - ein vibrierender Kontinent, so heißt der Song zur Copa América. Und tatsächlich fiebert man nicht nur im Gastgeberland Brasilien der größten Fußball-Titeljagd in Südamerika entgegen.

Superstar Lionel Messi sehnt sich nach seinem ersten Triumph mit der argentinischen Nationalmannschaft, der amtierende Champion Chile könnte als erstes Team seit 72 Jahren das Turnier zum dritten Mal in Folge gewinnen und auch Kolumbien um den Ex-Münchner James Rodríguez hat Ambitionen auf den Sieg im großen Sehnsuchtsort Maracanã ...

Lionel Messi

In Basilien gegen das Trauma: Messis nächster Versuch

Es ist wie immer, nur enden soll es diesmal anders. Alle schauen auf Lionel Messi. Sein nächster Versuch, mit der argentinischen Fußball-Nationalmannschaft einen Titel zu holen.

Ein Jahr nach dem WM-Desaster von Russland, wenige Wochen nach einer Frustsaison mit dem FC Barcelona. Der erstmalige Gewinn der Copa América, dazu noch im Land des Erzrivalen Brasilien - es wäre die so ersehnte Wohlfühlkur für das Fußball-Genie im himmelblau-weißen Dress.

Lionel Messi

„Forbes“: Lionel Messi bestbezahlter Sportler

Lionel Messi ist nach Berechnungen des Magazins „Forbes“ der derzeit bestbezahlte Sportler der Welt.

Nach einer Schätzung des US-Wirtschaftsblattes brachte es der argentinische Fußball-Superstar vom FC Barcelona in den vergangenen zwölf Monaten auf ein Einkommen von 127 Millionen Dollar, umgerechnet 112 Millionen Euro. Auf Platz zwei folgt demnach Messis ewiger Rivale Cristiano Ronaldo von Juventus Turin mit 109 Millionen Dollar (96 Millionen Euro) vor dem Brasilianer Neymar.

„Forbes“: Lionel Messi bestbezahlter Sportler

Lionel Messi ist nach Berechnungen des Magazins „Forbes“ der derzeit bestbezahlte Sportler der Welt. Nach einer Schätzung des US-Wirtschaftsblattes brachte es der argentinische Fußball-Superstar vom FC Barcelona in den vergangenen zwölf Monaten auf ein Einkommen von 127 Millionen Dollar, umgerechnet 112 Millionen Euro. Auf Platz zwei folgt demnach Messis ewiger Rivale Cristiano Ronaldo von Juventus Turin mit 109 Millionen Dollar vor dem Brasilianer Neymar.

Argentinien - Nicaragua

Argentinien besiegt Nicaragua in Testspiel

Argentiniens Nationalmannschaft hat eine Woche vor Anpfiff der Copa America Nicaragua 5:1 (2:0) besiegt. Lionel Messi schoss die beiden ersten Tore in der 36. und 38. Minute. Lautaro Martínez erzielte in der 62. und 72. Spielminute ebenfalls einen Doppelpack.

Roberto Pereyra (80.) erhöhte noch einmal für die „Gauchos“ am Freitagabend (Ortszeit) vor 25 000 Zuschauern im Bicentenario- Stadion der westargentinischen Stadt San Juan. Nicaraguas Kapitän Juan Barrera erzielte per Elfmeter nach einem Handspiel von Nicolás Otamendi in der 90.

DFB-Frauen

Keine Atempause: Von der Frauen-WM bis zum Audi Cup

Nach dem Finale der Champions League hat sich der europäische Vereinsfußball in die Sommerpause begeben - die Herren-Nationalmannschaften folgen nach dem Finalturnier der Nations League in Portugal sowie den beiden Qualifikationsspieltagen im Juni.

Doch bevor die 2. Liga am 26. Juli beginnt und die Bundesliga am 16. August in die neue Spielzeit startet, überbrücken diverse Großveranstaltungen die gefühlt fußballlose Zeit.

FRAUEN-WM: So nehmen ab dem 7.

Barcelona verliert spanisches Pokalfinale gegen Valencia

Der FC Barcelona hat ohne den verletzten deutschen Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen das spanische Pokalfinale gegen den FC Valencia verloren. Die Katalanen verpassten durch das 1:2 am Abend in Sevilla das Double aus Meisterschaft und Cup. Kevin Gameiro brachten den Außenseiter in der 21. Minute in Führung. Nur zwölf Minuten später erhöhte Rodrigo auf 2:0 für Valencia, das seinen achten Pokalsieg feierte. Barcelonas Anschlusstreffer durch Lionel Messi 17 Minuten vor dem Ende war für Barça zu wenig.

Enttäuschung

Pokal-„Begräbnis“ läutet Barças heißen Sommer ein

Gerard Piqué sprach nach der nächsten Schmach deutliche Worte.

„Es gibt keine Ausreden. Wir haben einen langen Sommer, um zu analysieren, was besser gemacht werden kann. Wir sind Barça und wir sind verpflichtet, alle Wettbewerbe zu gewinnen“, sagte der Abwehrchef des FC Barcelona nach der 1:2-Pleite im spanischen Fußball-Pokalfinale gegen den FC Valencia. Nur 18 Tage nach dem schmerzhaften Aus im Champions-League-Halbfinale durch ein 0:4 beim FC Liverpool platzten beim Starensemble um Lionel Messi weitere Titelträume.

Lionel Messi

Barça-Superstar Messi: „Wir wollen das Double“

Der FC Barcelona will im spanischen Pokalfinale gegen den FC Valencia das Debakel des Champions-League-Halbfinals gegen den FC Liverpool wiedergutmachen.

Die 0:4-Pleite im Königsklassen-Rückspiel nach einem 3:0 im Camp Nou im Hinspiel Anfang Mai sei „ein schwerer Schlag“ gewesen, sagte Barça-Superstar Lionel Messi bei der Pressekonferenz vor der Partie am Samstag. Trainer Ernesto Valverde treffe keine Schuld an der Niederlage, allein die Mannschaft sei verantwortlich gewesen, betonte der Fußball-Superstar aus Argentinien.