Suchergebnis

Lionel Messi

Erfolgreiches Trainerdebüt: Barcelona gewinnt dank Messi

Dank Matchwinner Lionel Messi hat Quique Setién ein erfolgreiches Debüt als Trainer des FC Barcelona gefeiert.

Der 61 Jahre alte Coach gewann mit seinem Team aber nur mit viel Mühe 1:0 (0:0) gegen den FC Granada. Zudem mussten die Gäste nach dem Platzverweis gegen German Sanchez (Gelb-Rot/69. Minute) gut 20 Minuten mit neun Feldspielern auskommen. Fußball-Superstar Messi erlöste den Tabellenführer, der die Tabelle punktgleich mit Real Madrid (beide 43) weiter anführt, mit seinem Treffer in der 76.

Xavi Hernandez

„Zu früh“: Xavi begründet Absage als Barça-Coach

Spaniens Fußball-Idol Xavi Hernández hat seine Absage an Fußballmeister FC Barcelona erstmals öffentlich begründet.

„Ja, ich habe in Anwesenheit (der Sportdirektoren) Éric Abidal und Oscar Grau ein Angebot von Barcelona erhalten, aber ich habe es nicht angenommen - denn es ist zu früh für mich, Barcelona zu coachen“, sagte der 39-Jährige auf einer Pressekonferenz in Katar, wo er zunächst beim Al-Sadd Sports Club weitermachen wird. „Aber es wird weiter mein Traum bleiben, in der Zukunft Barça-Trainer zu sein.

Robert Lewandowski spielt den Ball

Lewandowski in Fan-Auswahl der UEFA gewählt

Bayern Münchens Torjäger Robert Lewandowski steht in der Fan-Auswahl der Europäischen Fußball-Union. Der 31 Jahre alte Pole stürmt in der von Besuchern der UEFA-Internetseite gewählten Mannschaft an der Seite der Superstars Sadio Mané (FC Liverpool), Cristiano Ronaldo (Juventus Turin) und Lionel Messi (FC Barcelona). Champions-League-Sieger Liverpool von Trainer Jürgen Klopp ist in der UEFA-Auswahl mit fünf Profis vertreten, neben Mané mit drei Abwehrspielern und Torhüter Alisson.

Torjäger

Duell um die Torjäger-Kanone: Werner gegen Lewandowski

Timo Werner gönnte sich vor der Jagd auf die Torjägerkrone eine Auszeit. Ein bisschen die Welt erkunden. New York, Miami. Durchatmen für die großen persönlichen Ziele, die Ziele mit RB Leipzig und der deutschen Fußball-Nationalmannschaft.

Es kann der Sommer des 23 Jahre alten gebürtigen Schwaben in Diensten des sächsischen Bundesligisten werden. Er ist topfit, erholt und bereit - auch und vor allem für das packende (Fern)-Duell mit Bayern Münchens Tormaschine Robert Lewandowski, seinem Beinahe-Teamkollegen.

Vorstellung

Neuer Coach Setién will mit Barça alles gewinnen

Der Aufstieg vom Ruheständler zum neuen Trainer des FC Barcelona binnen 24 Stunden kam auch für Quique Setién selbst überraschend.

„Gestern ging ich noch an Kühen vorbei in meinem Dorf spazieren, und heute bin ich hier, bei den besten Spielern der Welt - das ist einfach das Größte“, sagte er bei seiner Vorstellung in Barcelona: „Das hätte ich mir in meinen kühnsten Träumen nicht ausmalen können.“

Zuletzt hatte Setién Betis Sevilla trainiert, seit Sommer 2019 aber eigentlich die Trainer-Pension genossen.

FC Bayern München

Geld-Rangliste: Top-Clubs wachsen - FC Bayern weiter Vierter

Die Topclubs im Fußball sind laut einer Studie weiter auf Wachstumskurs - und der FC Bayern spielt in der weltweiten Geldrangliste weiter vorne mit.

Der deutsche Rekordmeister aus München kam in der Saison 2018/19 nach Berechnungen der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Deloitte auf einen Umsatz von 660,1 Millionen Euro. Die Gesamteinnahmen lagen damit fast 31 Millionen Euro höher als in der Saison zuvor (629,2 Millionen). Für den deutschen Geld-Krösus reichte es in dem in London veröffentlichten Ranking wie in den letzten Jahren ...

Ernesto Valverde

FC Barcelona wirft Trainer Valverde raus

Der FC Barcelona hat sich nach der frühen Pleite im spanischen Supercup von Trainer Ernesto Valverde getrennt. Das gab der amtierende spanische Meister am Montagabend mehrere Stunden nach einem Treffen zwischen Valverde und Clubboss Josep Bartomeu bekannt.

Nach dem Halbfinal-Aus des Teams gegen Atlético Madrid im Supercup in der vergangenen Woche hatte sich der Rauswurf des 55-Jährigen abgezeichnet. Sein Nachfolger ist Quique Setién.

Valverde war seit 2017 Barça-Chefcoach.

Ernesto Valverde

Medien: Barça-Trainer Valverde droht baldiger Rauswurf

Nach dem frühen Aus des FC Barcelona im spanischen Fußball-Supercup verdichten sich die Gerüchte über eine unmittelbar bevorstehende Entlassung von Trainer Ernesto Valverde.

Clubboss Josep Bartomeu bestellte Valverde nach Medienberichten in sein Büro. Der 55 Jahre alte Coach des spanischen Meisters und Herbstmeisters könnte noch am Montag vor die Tür gesetzt werden, schrieb die gewöhnlich gut informierte katalanische Sportzeitung „Mundo Deportivo“ in der Onlineausgabe.

Luis Suárez

Barça-Stürmer Suárez bringt OP hinter sich

Spaniens Fußball-Meister FC Barcelona muss noch länger als befürchtet auf Stürmerstar Luis Suárez verzichten.

Der Uruguayer falle „etwa vier Monate“ aus, teilten die Katalanen nach der Knie-OP des 32-Jährigen mit. Dieser hatte sich Suárez wegen einer Verletzung am Außenmeniskus im rechten Knie unterziehen müssen. Spanische Medien waren zunächst von einer Zwangspause von vier bis sechs Wochen ausgegangen.

Der Mannschaftskollege von Weltfußballer Lionel Messi und Nationaltorwart Marc-André ter Stegen traf in dieser Saison ...

Xavi

Xavi sagt als Barça-Trainer zunächst ab

Eine mögliche Verpflichtung von Spaniens Fußball-Idol Xavi als Trainer des spanischen Spitzenclubs FC Barcelona wird sich Berichten zufolge wohl um einige Monate in die Länge ziehen. Die Gerüchte waren nach Barcelonas Halbfinal-Aus im spanischen Supercup aufgekommen.

Wie die Zeitungen „Marca“, „Sport“ und andere Medien schrieben, will der 39-Jährige zunächst seine derzeitige Aufgabe beim Al-Sadd Sports Club in Katar weiterführen. Barça-Legende Xavi trainiert das Team erst seit vergangenem Jahr.