Suchergebnis

Mehr Teilnehmer und umkämpfte Titel

Die offenen Tennis-Stadtmeisterschaften Ulm/Neu-Ulm in der Halle haben erneut ein Teilnehmerplus verzeichnet. Nach Angaben der Turnierleiter lagen 230 Anmeldungen vor und bei den Herren B und C gab es sogar eine Warteliste. Die Popularität des Turniers war auch an der Verteilung der Titel abzulesen. Der Sieger mit der weitesten Anreise kam von der SG Düsternbrook (Schleswig-Holstein). Die Titel in den 18 Wettbewerben verteilten sich auf 15 Vereine.

 Teilnehmer der TG Tuttlingen bei den internationalen Bodenseemeisterschaften, hinten von links: Linus Diesch, Johannes Storz, J

Linus Neumann und Marcello Krahforst holen fünf Siege bei Junioren

In Villingen sind die Kurzbahnmeisterschaften der Internationalen Arbeitsgemeinschaft der Bodensee-Schwimmvereine (IABS) ausgetragen worden. 16 Teilnehmer der TG Tuttlingen holten bei 71 Starts 28 Medaillen und stellten 46 persönliche Bestzeiten auf.

Am erfolgreichsten waren die TG-Schwimmer in der Junioren-Klasse. Linus Neumann war hier dreimal siegreich: er gewann die Wettbewerbe über 100 Meter Schmetterling, 100 Meter Lagen und 50 Meter Brust und durfte auch für seine Leistungen über 50 Meter Schmetterling (Silber) sowie 50 und ...

Die Isnyer Teilnehmer nach dem Nachtskispringen.

Skispringen in besonderer Atmosphäre

Beim Nachtskispringen am Hasenberg in Großholzleute durfte Jens Deimel gleich fünf Isnyer Skispringern die Pokale auf dem Podest überreichen. Auch der ehemalige Deutsche Meister in der Nordischen Kombination, Olympiateilnehmer und heutige Co-Trainer der Skisprung-Nationalmannschaft genoss die besondere Atmosphäre auf der Anlage des WSV Isny.

Den Ferien geschuldet, war das Teilnehmerfeld mit 45 Springern im Vergleich zu anderen Wettkämpfen eher überschaubar.

Lovoo

Experten warnen vor Radarfunktion in Dating-App Lovoo

Bei der Dating-App Lovoo war es laut Recherchen des Bayerischen Rundfunks möglich, genaue Bewegungsprofile der Nutzer zu erstellen.

Damit habe man Rückschlüsse auf die Wohn- und Arbeitsorte der Anwender ziehen können, da die Ortung auf 30 bis 50 Meter genau möglich gewesen sei, berichtet der Sender am Freitag. Demnach ist es den Datenjournalisten des „BR“ gelungen, über eine technische Schnittstelle Informationen von Nutzern gezielt und in großer Anzahl in München abzurufen.

 Die „Menschen des Jahres 2019“ sind My Dinh (2.v.l.) und Lisa Rizzo (3.v.r.), die die Deutschnachhilfe initiiert haben und von

Topleistungen bei der Schlussfeier des Wangener Rupert-Neß-Gymnasiums

180 Bücherpreise und damit 180 Zeugnisse mit im Durchschnitt einer Eins vor dem Komma: Die Klassenlehrer hatten bei der Schlussfeier des Rupert-Neß-Gymnasiums (RNG) jede Menge zu tun. Im Mittelpunkt standen jedoch wie jedes Jahr die besonderen, herausragenden Leistungen – auch abseits des Schulalltags.

Den vielleicht eindrücklichsten Moment bei der RNG-Schlussfeier am Dienstagabend in der Argensporthalle hatten sich die Organisatoren für den Schluss aufgehoben.

Vier Abiturienten schaffen die Traumnote 1,0

Vier Abiturienten schaffen die Traumnote 1,0

Insgesamt 75 Schüler haben am Tuttlinger Otto-Hahn-Gymnasium (OHG) ihre Abschlussprüfungen erfolgreich abgelegt und damit das Abitur in der Tasche. Vier Schüler, Annika Dold, Nina Lock, Marie Megrish und Liam Späth, haben die Traumnote 1,0 erreicht.

Die Abiturienten erhielten bei der offiziellen Entlassfeier am vergangenen Mittwoch ihre Zeugnisse sowie Preise und Urkunden. Die Schüler sorgten bei der Feier selbst für die musikalische Umrahmung.

Fusion

Festival „Fusion“ soll es weiter geben

Das alternative Kulturfestival „Fusion“ soll es trotz des jüngsten Streits um Sicherheitsauflagen auch weiterhin geben. „Ans Aufhören denkt sicherlich zurzeit niemand“, teilte der Sprecher des Veranstaltervereins Kulturkosmos, Linus Neumann, in Lärz (Mecklenburg-Vorpommern) mit.

Bei der „Fusion“ 2019, die in der letzten Juniwoche rund 70.000 Gäste aus dem In- und Ausland angezogen hat, habe es mit der Polizei „eine reibungslose, kooperative und vertrauensvolle Zusammenarbeit“ gegeben.

Musikfestival «Fusion»

„Fusion“-Festival erwartet 70.000 Besucher

Nach monatelangen Diskussionen um das Sicherheitskonzept startet am Mittwoch (26.6.) in Lärz in Mecklenburg-Vorpommern das Festival „Fusion“ (sprich: fjuschn).

70.000 Besucher werden bis 30. Juni in der Gemeinde im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte erwartet. Behörden und Organisatoren seien gut vorbereitet, sagte eine Sprecherin der Polizei Neubrandenburg.

Es werde eine Polizeiwache am Eingang eingerichtet und Beamte könnten anlassbezogen das Gelände betreten.

Login

„Collection #1“: Datensatz mit Millionen Passwörtern im Netz

Im Internet ist ein gewaltiger Datensatz mit gestohlenen Log-in-Informationen aufgetaucht. Darin enthalten seien knapp 773 Millionen verschiedene E-Mail-Adressen und über 21 Millionen im Klartext lesbare unterschiedliche Passwörter.

Insgesamt umfasse die Sammlung mit dem Namen „Collection #1“ mehr als eine Milliarde Kombinationen aus beiden, berichtete der australische IT-Sicherheitsexperte Troy Hunt in der Nacht zum Donnerstag.

Der 87 Gigabyte große Datensatz bündele Informationen „aus vielen einzelnen Datendiebstählen ...

Bundesinnenminister Seehofer

Regierung will Konsequenzen aus Online-Angriffen ziehen

Nach dem massiven Online-Angriff auf etwa 1000 Politiker und Prominente will die Bundesregierung Konsequenzen ziehen und die Cyber-Sicherheit verbessern. Dazu soll in den nächsten Monaten unter anderem ein „Cyber-Abwehrzentrum plus“ geschaffen werden.

Bundesinnenminister Horst Seehofer traf sich mit den Chefs des Bundeskriminalamts (BKA ) und des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Holger Münch und Arne Schönbohm.