Suchergebnis

Corona-Teststationen auf einen Blick: Hier können Sie sich in Lindau testen lassen

Mittlerweile gib es in Lindau zahlreiche Corona-Teststationen. Auch im Bodenseekreis gibt es in nahezu jedem Ort Möglichkeiten, sich auf das Coronavirus testen zu lassen.

Damit das lange Suchen im Netz entfällt, hat Schwäbische.de eine Liste der Teststationen am See zusammengetragen, sowohl die kommunalen Stationen, als auch Apotheken, die Tests anbieten.

In diesem Artikel finden Sie:

Testzentren und Apotheken in Lindau und Umgebung Kommunale und private Testzentren im Bodenseekreis Apotheken, die im ...

Corona-Teststationen auf einen Blick: Hier können Sie sich am Bodensee testen lassen

Mittlerweile gib es in nahezu jedem Ort im Bodenseekreis eine Teststation oder andere Testmöglichkeit. Auch in Lindau gibt es einige Möglichkeiten, sich auf das Coronavirus testen zu lassen.

Damit das lange Suchen im Netz entfällt, hat Schwäbische.de eine Liste der Teststationen am See zusammengetragen, sowohl die kommunalen Stationen, als auch Apotheken, die Tests anbieten.

In diesem Artikel finden Sie:

Kommunale und private Testzentren im Bodenseekreis Apotheken, die im Bodenseekreis testen Testzentren ...

Die Polizei kontrolliert einen 18-Jährigen wegen eines defekten Blinkers am Rolller.

Ein 18-Jähriger ist mit defekten Blinkern an seinem Roller in der Reutiner Straße unterwegs

Weil an seinem Motorroller beide Blinker defekt waren, wurde ein 18-Jähriger durch eine Streife der Lindauer Polizei am Dienstag gegen 22 Uhr in der Reutiner Straße angehalten. Dabei wurde festgestellt, dass er unter der Einwirkung von Betäubungsmittel stand. Ein Drogentest bestätigte den Verdacht der Polizeibeamten. Im Anschluss musste er sich einer Blutentnahme unterziehen, die Weiterfahrt wurde unterbunden. Gegen ihn wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, heißt es im Bericht der Polizei.

 Lebensmittel-Einzelhändler Samuel Schönle.

Mensch und Umwelt stehen vor Profit

Als Kaufmann im Einzelhandel engagiert sich Samuel Schönle in der Steuerungsgruppe für die „Fairtrade-Town“ Isny. Die Leitgedanken des „fairen Handels“ kann er dabei mit der Zusammenstellung der Sortimente in seinem „Rewe“-Markt an der Lindauer Straße direkt bei den Konsumenten verankern.

Worauf er besonderen Wert legt, was er bereits umgesetzt hat oder noch ausbauen möchte, ist, dass mittlerweile zu fast jeder Warengruppe mindestens ein zertifiziert fair gehandeltes Produkt gehört.

 Die Autoreifen müssen zum Wetter passen.

Mit Sommerreifen unterwegs: Eine Verletzte und 70000 Euro Schaden bei Unfällen auf A 96

Kurz nacheinander verursachen zwei Autofahrer am frühen Mittwochmorgen auf der Autobahn 96 zwei Unfälle. Beide hatten schon die Sommerreifen montiert. Eine Frau wird verletzt, für die beiden Unfallverursacher könnte es teuer werden.

Der erste Unfall passierte am Mittwochmorgen gegen 7 Uhr zwischen Weißensberg und Neuravensburg. Ein 52-Jähriger fuhr auf der schneebedeckten A 96 in Richtung München. „Da er bereits Sommerreifen auf seinem Fahrzeug montiert hatte, kam er ins Schleudern, prallte gegen die rechte Leitplanke und danach ...

 Am Hinteren Hafen in Friedrichshafen stehen am Wochenende zahlreiche Wohnmobile.

Trotz Verbot: Zahlreiche Camper kommen mit ihren Wohnmobilen an den Bodensee

Viel Sonnenschein und warme Temperaturen bestimmten das Osterwochenende am Bodensee. Entsprechend zog es in Friedrichshafen und Umgebung viele Menschen an die frische Luft.

Nicht immer geschah das unter Einhaltung der Corona-Regeln. Gerade die Maskenpflicht, die derzeit an einigen Uferbereichen im Kreis gilt, nahmen viele Ausflügler nicht besonders ernst. Hinzu kamen zahlreiche Camper, die mit ihren Wohnmobilen Stell- und Parkplätze am See ansteuerten.

Lärm an Bahn-Baustelle: Anwohner beklagt schlaflose Nächte und schlechte Kommunikation

Manfred Kaschner hat genug. Seit rund zwei Jahren hat der Lindauer eine Baustelle für den Bahnknoten vor der Haustür. Für ihn eine Zumutung, besonders für die Gesundheit. Denn gearbeitet wird am Hasenheidweg nicht nur tagsüber. "An Schlaf ist kaum zu denken", sagt er. Mit einem Beschwerdebrief wendet Kaschner sich an die Deutsche Bahn - und bekommt eine Antwort, die er als zynisch bezeichnet. Das Unternehmen verweist auf die Notwendigkeit der Nachtarbeiten.

Scheinbar hat sich zum 1. April jemand einen Scherz erlaubt, zum Edding gegriffen und die Maskenpflichtzeit damit drastisch verk

Schilder weisen auf Maskenpflicht auf der Insel hin

Das Landratsamt hat die Maskenpflicht auf der Lindauer Insel ausgeweitet. Damit auch Besucher von außerhalb mit den entsprechenden Regelungen vertraut sind, hat ein Team der Garten- und Tiefbaubetriebe Lindau nun entsprechende Hinweisschilder angebracht. Diese weisen nun auf die allgemeinen Hygieneregeln und die Maskenpflicht hin. Die Regelungen gelten von Karfreitag, 2. April, bis einschließlich 11. April und zwar jeweils von 9 Uhr bis 20 Uhr. Zusätzlich zu den Parkplätzen Blauwiese, Kemptener Straße zwischen Lidl und Lindaupark, ...

 Ab Karfreitag und bis zum 11. April gilt auf der Lindauer Insel eine erweiterte Maskenpflicht.

Erweiterte Maskenpflicht und Auftrittsverbot für Straßenmusiker: Lindau reagiert auf steigende Coronazahlen

Das Wetter verspricht über die Osterfeiertage gut zu werden. Die Verantwortlichen der Stadt Lindau und des Landratsamts befürchten daher in der Ferienzeit einen großen Ansturm an Gästen – insbesondere auf der Lindauer Insel. Aus diesem Grund wird die Maskenpflicht ausgeweitet. Sie gilt bis 11. April von 9 bis 20 Uhr in der gesamten Altstadt sowie für die Gehwege der Seebrücke und für den Schützingerweg.

Auch verboten werden in dieser Zeit Auftritte von Straßenkünstlerinnen und -künstlern sein, da hier mit größeren Menschengruppen zu ...

 Der Wall zwischen der Hauptwache der Feuerwehr und der Rickenbacher Straße ist fertig.

Neben Lindaus Feuerwache im Heuried: Lärmschutzwall voller Altlasten wird endlich fertig

Mit Kopfschütteln nehmen Lindauer die Bauarbeiten am Wall im Heuried wahr. Da die Hauptwache von Feuerwehr und THW so lange in Betrieb ist, haben die meisten vergessen, warum der Wall nötig ist.

Mehrere Leser haben sich im März an die LZ-Redaktion gewandt, weil sie in den Bauarbeiten am Wall zwischen der Hauptwache und dem Rickenbach einen Skandal und Geldverschwendung vermuteten. Doch die Stadt ist gezwungen, diesen Wall zu errichten.