Suchergebnis

Wollen auch heute Abend beim TSV Eriskirch am Ende jubeln: die Spieler der SpVgg Lindau.

SpVgg Lindau und TSV Schlachters spielen in der A2

In der Fußball-Kreisliga A2 stehen am heutigen Donnerstagabend zwei Spiele an. Die Partie zwischen dem TSV Schlachters und Oberteuringen (18.30 Uhr) ist vorverlegt vom 20. Spieltag. Der TSV Eriskirch empfängt die SpVgg Lindau zum Nachholspiel (19 Uhr). Die Partie zwischen dem VfL Brochenzell und der SGM Fischbach-Schnetzenhausen wurde kurzfristig auf 16. Mai verlegt.

Der Spielvereinigung Lindau als derzeitiger Tabellenzweiter will den Relegationsplatz unbedingt verteidigen.


Die Polizei ruft zur Vorsicht auf.

Wieder Anrufe durch falsche Polizeibeamte

Gleich mehrfach ist es am Dienstag zu dubiosen Anrufen im Stadtgebiet Lindau gekommen. Wie die Polizei berichtet, gaben sich die Betrüger als Polizeibeamte aus, und versuchten durch Vorspiegelung polizeilicher Maßnahmen, arglose, vornehmlich ältere Menschen, nach Bargeld- und Schmuckbeständen auszufragen. Die Masche ziele darauf ab, dass das Betrugsopfer seine Wertgegenstände an den falschen Polizeibeamten aushändigt. Die angerufenen Bürger schöpften rechtzeitig Verdacht und alarmierten die Polizei.


Die Fahrradständer sollen laut CSU weg vom Martkplatz, stattdessen soll die Stadt dort zwei Kurzzeitparkplätze einrichten.

CSU will Fahrradständer verlegen

Die CSU will die umstrittenen Fahrradständer am Marktplatz neben die Kirche St. Stephan verlegen. Stattdessen soll die Stadt am Marktplatz zwei Kurzzeitparkplätze einrichten.

Die Stadt Lindau wolle eine fahrradfreundliche Kommune bleiben, schreibt CSU-Fraktionschef Thomas Hummler in dem Antrag. Dennoch solle die Stadt die Fahrradständer vom Marktplatz entfernen. Grundsätzlich sollen die Garten- und Tiefbaubetriebe vor dem Anbringen von Radständern im Inselkern immer Mitarbeiter der Hochbauabteilung und des Denkmalschutzes sowie die ...


Lindau prüft jetzt wie andere Städte (hier Offenbach) das Umsteigen von alten Dieselbussen (im Hintergrund) auf neue Busse mit

Stadtwerke prüfen Elektroantrieb für Stadtbusse

Die Stadtwerke arbeiten daran, die Stadtbusflotte auf Elektroantrieb umzustellen. Geplant ist der Kauf neuer Fahrzeuge ab dem Jahr 2021. Bis dahin soll eine Machbarkeitsstudie prüfen, ob und welchen Bedingungen Elektrobusse in Lindau sinnvoll sind.

„Die Entwicklung geht in die richtige Richtung, aber heute schon die gesamte Fahrzeugflotte umzustellen, wäre zu schön“, sagt René Pietsch, Betriebsleiter des Lindauer Stadtbusses. Geplant ist eine Flotte mit Bussen, die sehr leise und ohne Emissionen die Stadt mobil machen und während ...


Auftaktveranstaltung der Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ in den Lindauer Stadtwerken .

„Mit dem Rad zur Arbeit“: Mitarbeiter der Stadtwerke kommen gesund und günstig ins Büro

Die Stadtwerke Lindau und ihre radelnde Belegschaft – das sind immerhin rund 30 fahrradfahrende Mitarbeiter um Stadtwerkechef Thomas Gläßer, abgesehen von all denen, die die Dienstfahrräder für Dienstfahrten nutzen – bilden die Kulisse der Auftaktveranstaltung der AOK Lindau zur diesjährigen Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“.

Vom 1. Mai bis zum 31. August dauert diese Aktion, mit der die AOK und der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) noch mehr Menschen fürs Radeln begeistern wollen.

Auf einen amüsanten Schlagabtausch dürfen sich die Besucher von „Die Wunderübung“ freuen. Das Stück ist am Freitag, 27. April, i

Kommt ein Ehepaar zum Paartherapeuten...

Regina Neumann, Helmut Thiele und Thomas Heller präsentieren am Freitag, 27. April, 20 Uhr, im Kleinen Zeughaus in Lindau das Theaterstück „Die Wunderübung“.

An diesem Abend erwartet die Zuschauer laut Vorschau folgendes Szenario: Joana und Valentin gehen zur Paartherapie. Zwischen ihnen funktioniert gar nichts mehr. Dabei hat alles so schön angefangen. Und heute? Fortgeschrittener Kampfzustand. Der Therapeut zieht alle Register seines Könnens bis zur Wunderübung.


Die Folgen des Klimawandels sind vor allem in der Landwirtschaft unübersehbar: Da gibt Bäume, die nach Hagelschaden keine Früch

Diese Folgen hat der Klimawandel für die Bodenseeregion

Dass es den Klimawandel gibt, ist für die Fachleute unstreitig, die am Montagabend auf Einladung der Stadt gesprochen haben. Ebensowenig zweifeln sie daran, dass Lindau schon unter denn Folgen leidet. Positive Folgen sehen sie kaum. Denn auch ein heißerer Sommer hat seine Nachteile.

Vor rund 50 Zuhörern haben Fachleute im Sparkassensaal den Klimawandel selbst und seine Folgen für Landwirtschaft, Weinbau und Fischerei erläutert. Am eindrucksvollsten war Wetterexperte Roland Roth von der Wetterwarte Süd in Bad Schussenried, der es ...


Die Stadtwerke Lindau haben dieses Jahr unter dem Titel „Für uns & unsere Region“ erstmalig zusätzlich zu ihrem bisherigen Spon

Bürger stimmen ab: Stadtwerke Lindau fördern 22 Projekte

Die Stadtwerke Lindau haben dieses Jahr unter dem Titel „Für uns & unsere Region“ erstmalig zusätzlich zu ihrem bisherigen Sponsoring-Engagement einen Förderwettbewerb „Mit vereinter Energie“ ausgeschrieben. Mit insgesamt 9000 Euro fördert das Unternehmen gemeinnützige Projekte aus Lindau und der Region. Wer die Förderung bekommt, entscheiden das Publikum und Mitarbeiter der Stadtwerke. Seit gestern können Internetnutzer für ihr Lieblingsprojekt unter www.

Blick zurück nach vorne auf die nächste Oberligasaison: Bernd Wucher von den EV Lindau Islanders.

Eine Zeit mit Höhen und Tiefen

Exakt vier Wochen ist es her, dass die EV Lindau Islanders die Eishockeysaison 2017/18 mit dem bayerischen Play-off-Vizemeistertitel beendet haben. Für den EVL-Vorsitzenden Bernd Wucher war die abgelaufene Spielrunde eine Zeit voller Höhen und Tiefen, wie er vor Kurzem im Saisonabschlussgespräch mit unserer Zeitung hervorhob.

„Die letzten Wochen wirkten euphorisierend“, erinnert sich Wucher an die heiße und recht efolgreiche Play-off-Phase, in der die Mannen von Mike Muller voll durchstarteten und schlussendlich in die finale Serie ...


Keineswegs erledigt ist die Forderung eines Fachgutachters nach einem neuen Tagungshotel am Karl-Bever-Platz.

Gutachter hält Tagungshotelweiter für nötig

Der Gutachter hält weiter ein Tagungshotel am Karl-Bever-Platz für nötig. Das geht aus einem Schreiben des Büros DWIF-Consulting aus München hervor, das der Lindauer Zeitung vorliegt. Heiko Rainer von DWIF stellt zudem Behauptungen aus Lindau richtig.

„Die vorhandenen Hotelkapazitäten reichen nur zum Teil für die Vermarktung und den Vertrieb des Kongress- und Tagungsstandortes Lindau aus“, schreibt Rainer in seiner Antwort auf eine Anfrage von LTK-Chef Carsten Holz.