Suchergebnis

Fußball

Vierte Niederlage in Serie: Potsdam kassiert 1:3 in München

Der 1. FFC Turbine Potsdam hat die vierte Niederlage nacheinander in der Frauenfußball-Bundesliga kassiert. Durch das 1:3 (0:3) beim Vizemeister FC Bayern München rutschen die von zahlreichen Verletzungsausfällen geplagten Brandenburgerinnen am Sonntag auf den achten Tabellenplatz ab. Der Vorsprung zu den Nichtabstiegsplätzen beträgt nach der fünften Niederlage im siebten Spiel zwei Punkte. Nach einem durchaus ausgeglichenen Beginn mit Gelegenheiten für beide Teams brachte ein Doppelschlag in der 25.

Kantersieg

DFB-Frauen mit zweitem Sieg in EM-Qualifikation

Zweites Spiel, zweiter Kantersieg: Die deutsche Frauen-Fußball-Nationalmannschaft ist mit einer perfekten Bilanz und ohne Gegentor in die EM-Qualifikation gestartet.

Drei Tage nach dem 10:0 gegen Montenegro setzte sich die Auswahl von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg am Dienstag in Lwiw gegen die Ukraine mit 8:0 (3:0) durch. „Wir wollten das seriös und gut erledigen“, sagte Voss-Tecklenburg im ZDF. „Ich bin froh, dass wir schnell 3:0 geführt haben.

Kantersieg

Stimmungstest geglückt: DFB-Frauen siegen zweistellig

Dem Charterflug von Kassel-Calden nach Lwiw konnte Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg entspannt entgegensehen.

„Wir wissen, dass es kein Selbstläufer wird. Aber ich bin guter Dinge, dass wir bei einer entsprechenden Herangehensweise die Reise mit einem Sieg beenden“, sagte die 51-Jährige vor dem für Sonntagnachmittag geplanten Abflug zum zweiten EM-Qualifikationsspiel der deutschen Frauen-Nationalmannschaft am Dienstag in der Ukraine.

Kantersieg

DFB-Frauen feiern Kantersieg gegen Montenegro

Schon während des besseren Trainingsspiels gegen Montenegro dachte Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg an die nächste Aufgabe in der EM-Qualifikation.

„Kompliment an die Mannschaft, sie hat das respektvoll gelöst. Wir haben natürlich mit Blick auf das kommende Spiel versucht, Kräfte zu schonen“, sagte Voss-Tecklenburg in Kassel nach dem 10:0 (5:0)-Kantersieg gegen einen überforderten und nicht austrainiert wirkenden Gegner.

Bereits am Dienstag (16.

Frauen-Bundesliga: Zweiter Sieg für FC Bayern

Titel-Mitfavorit FC Bayern München hat auch das zweite Saisonspiel in der Frauenfußball-Bundesliga für sich entschieden. Gegen Rekordmeister 1. FFC Frankfurt gelang den Münchnerinnen am Freitagabend ein verdienter 3:0 (1:0)-Heimerfolg. Garantin für den Sieg war Lineth Beerensteyn mit zwei Treffern. In der 30. Minute brachte die Niederländerin die Gastgeberinnen nach einem Konter in Führung, in der 59. sorgte die 22-Jährige auf Zuspiel von Linda Dallmann für die Vorentscheidung.

Pernille Harder

Dank Harder: Meister Wolfsburg startet mit Sieg

Die Fußball-Frauen des VfL Wolfsburg sind mit einem mühsamen Heimsieg in die neue Bundesligasaison gestartet. Der deutsche Meister tat sich beim 1:0 (0:0)-Erfolg gegen den SC Sand schwerer als gedacht.

Den entscheidenden Treffer erzielte vor 1948 Zuschauern Pernille Harder in der 48. Minute. Neben dem VfL gehört auch der FC Bayern München zu den Titelanwärtern. Neu-Trainer Jens Scheuer feierte mit dem 3:1-Sieg bei seinem Ex-Club SC Freiburg bereits am Samstag einen perfekten Einstand.

WM-Aus

Tristesse nach Aus: Voss-Tecklenburg bleibt Bundestrainerin

Enttäuschung, Frust, Leere, aber keine Verzweiflung oder gar Panik: Ungeachtet der Tristesse nach dem bitteren Viertelfinal-Aus bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Frankreich richtet Martina Voss-Tecklenburg den Blick in die Zukunft.

Den vor einigen Monaten eingeschlagenen Weg mit dem jungen, talentierten Team will die 51 Jahre alte Bundestrainerin konsequent weitergehen und erhält dabei auch die volle Unterstützung vom Deutschen Fußball-Bund.

DFB-Elf startet ohne Marozsan gegen Schweden

Die deutschen Fußballerinnen starten ohne Spielmacherin Dzsenifer Maroszan ins WM-Viertelfinale gegen Schweden. Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg verzichtete in Rennes zunächst auf die 27-Jährige, die sich beim WM-Auftakt vor drei Wochen einen Zeh gebrochen hatte. Im Vergleich zum Achtelfinalsieg gegen Nigeria gab es zwei Änderungen in der Startelf. Carolin Simon und Linda Dallmann ersetzten Verena Schweers und Melanie Leupolz.

Stadtbesichtigung

Déjà-vu für DFB-Team: Nigeria weckt positive Erinnerungen

Das WM-Achtelfinale gegen Nigeria in Frankreich ist für viele deutsche Fußballerinnen ein Déjà-vu der besonderen Art.

Kaum ein Team weckt vor dem Duell am Samstag (17.30 Uhr/ZDF und DAZN) in Grenoble so positive Erinnerungen bei Spielführerin Alexandra Popp und zehn ihrer Mitspielerinnen wie der Afrika-Meister. „Es ist eine positive Stimmungslage in der Mannschaft. Alle sind sehr fokussiert“, sagte Martina Voss-Tecklenburg einen Tag vor dem Spiel im Stade des Alpes.

Endstand

DFB-Elf sichert sich gegen Südafrika den Gruppensieg

Befreit vom Druck ist die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft als Gruppenerste ins WM-Achtefinale gestürmt.

Die Mannschaft von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg gewann zum Vorrundenabschluss in Montpellier souverän mit 4:0 (3:0) gegen Südafrika und zeigte nach den beiden 1:0-Arbeitssiegen gegen China und Spanien auch ohne die verletzte Spielmacherin Dzsenifer Marozsan (Zehenbruch) die erhoffte spielerische Steigerung gegen die in der Offensive weitgehend harmlosen Afrikanerinnen.