Suchergebnis

Heute zählt die O-Town-Gugge etwa 50 Musiker. Das Häs mit schwarzem Rock, schwarzem Pullover und Zottelfell-Oberteil gibt es sei

Die O-Town-Gugge wird 20 – und feiert ihren Geburtstag mit 400 Musikern

Die närrische Sparte des Musikvereins Otterswang feiert Geburtstag: Die O-Town-Gugge, die im Jahr 2000 als „Fischermän’s Friends“ beim Nachtumzug in Rengetsweiler erstmals in Erscheinung trat, wird 20 Jahre alt. Aus diesem Anlass findet ein Guggenmusiktreffen statt, zu dem die Veranstalter rund 400 Musiker erwarten.

Der Name zur Gründungszeit, Fischermän’s Friend, bezog sich auf den damaligen Gugge-Chef und Hauptinitiator Harry Fischer.

 In die Außenanlage der Kirche St. Michael einschließlich der Bänke wurden rund 60 000 Euro investiert.

Außenanlage der Kirche St. Michael neugestaltet

Anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Kirche St. Michael in Neuhausen ob Eck (wir haben berichtet) ist die Außenanlage neugestaltet worden. Der Wunsch war eine pflegeleichte und dennoch ansprechende Beetgestaltung. So hat der Kirchengemeinderat das Landschaftsbauunternehmen Paul Saum aus Hohenfels-Liggersdorf in Zusammenarbeit mit dem Planungsbüro Bautec, Alfred Waizenegger mit der Neugestaltung im Frühjahr beauftragt.

Marienstatue wird aufgewertetEs wurde in die Außenanlage einschließlich der Bänke rund 60 000 Euro investiert.

Münchens erster SPD-Oberbürgermeister war aus Ostrach

Was sich am 26. Juni vor 100 Jahren im Münchener Rathaus ereignete, verdient einen besonderen Platz in der Geschichte der Gemeinde Ostrach: der Bürgerssohn Eduard Schmid, von Beruf Schreiner und Glaser, wurde mit absoluter Mehrheit zum ersten SPD-Oberbürgermeister der bayerischen Hauptstadt gewählt. Am 15. Oktober 1861 in Ostrach geboren, zog er bereits 1899 als erster sozialdemokratischer Magistrat in das Münchener Rathaus ein und bewies seine hervorragenden Fähigkeiten als Kommunalpolitiker.

 Glücklicherweise nur eine Schauübung beim Schussenfest in Kehlen, bei der die Feuerwehr einen Pkw zum Cabrio macht, um die dari

Feuerwehr zeigt beim Schussenfest ihr Können

„Überall da, wo Menschen sich füreinander einsetzen, ist auch Dienst Gottes“, hat sich Pfarrer Josef Scherer darüber gefreut, dass die Kehlener Feuerwehr traditionell ihr Schussenfest mit einem gemeinsamen Gottesdienst beginnt. Dadurch werde die ganze Gemeinde in den Festtag mit hineingenommen und echtes Gemeindeleben und Miteinander sichtbar.

Nach der Feier in St. Verena zogen Feuerwehr und die Kehlener Vereine zum Festplatz, wo die Musikkapelle Liggersdorf zum Frühschoppen aufspielte.

 Zu ihrem Jahresfest lädt die Feuerwehr-Abteilung Kehlen ein.

Schauübung ist ein Schmankerl beim Schussenfest

Die Feuerwehr-Abteilung Kehlen lädt ein zum Schussenfest am Sonntag, 2. Juni. Auftakt zu dem Feuerwehrfest, das rund um das Feuerwehrgerätehaus in Kehlen über die Bühne geht, ist um 9.30 Uhr mit dem Festgottesdienst. Er findet freilich in der St. Verena-Kirche statt und wird vom Florianschor begleitet.

Dann aber geht es hinüber zum Feuerwehrgerätehaus, wo zum Frühschoppen der Musikverein Liggersdorf (Landkreis Konstanz) aufspielt. Gegen die Mittagszeit gibt es neben den klassischen Angeboten an Essen und Getränken den beliebten ...

Der Spargel-Bauernhof von Wilfried Möking in Uhldingen-Seefelden ist Ziel der Mittwochswanderung am 27. Juni.

Wanderungen durch den Wald, an den See und zum Spargelhof

Die Mittwochswanderungen der Ferienregion Nördlicher Bodensee führen im Juni durch das Waldgebiet Malaien, zu den Zielfinger Seen, nach Liggersdorf und zu einem Spargelhof. Wie geben einen Überblick über die verschiedenen Ziele.

6. Juni: Rund um den Malaien. Die Teilnehmer fahren zunächst in Fahrgemeinschaften nach Denkingen. Dort führt sie die sechs bis sieben Kilometer lange Strecke durch das Waldgebiet Malaien. Abschließend ist eine Einkehr in Straß geplant.


Die Pokalsieger beim 38. Königseggwalder Osterlauf sind Marie-Luise Duventäster (von links), Maximilian Neher, Birgit Mehl, Mic

82 Teilnehmer sind beim Osterlauf dabei

Als Laufchef Stefan Stegmüller den Start für den 38. Königseggwalder Osterlauf am Karsamstag frei gab, herrschten an der oberschwäbichen Dreiländerecke kühle acht Grad. 82 motivierte Läufer und Walker machten sich auf den absolut historischen Weg durch das Ostrachtal und das Naturschutzgebiet Pfrunger-Burgweiler Ried.

Im Vereinsheim hatten Mitglieder des Fanfarenzuges für eine warme Stube und einen reichen Kaffeetisch gesorgt. Man freute sich über das Wiedersehen und tauschte Erfahrungen aus, während die Laufleitung mit der ...


In Wald ist eine Autofahrerin mit einem Reh kollidiert.

Autofahrerin stößt mit Reh zusammen

Eine 45-jährige Autofahrerin ist am Dienstagmorgen auf der Kreisstraße 8271 bei Wald mit einem Reh kollidiert.

Wie das Polizeipräsidium Konstanz mitteilt, war die Frau gegen 7.15 Uhr mit ihrem Citroen von Liggersdorf in Richtung Sentenhart unterwegs. Als plötzlich ein Reh auf die Straße lief, wurde das Tier vom Auto erfasst und starb. Der nicht mehr fahrbereite Wagen musste abgeschleppt werden, der Sachschaden beträgt rund 3000 Euro.


Guggenmusik bis zum Abwinken gibt es wieder am Samstag, 6. Januar, in der Spießhalle in Otterswang bei Pfullendorf.

Schräge Töne bei Guggenmusiktreffen

Die O-Town Gugge aus Otterswang bei Pfullendorf eröffnen auch dieses Jahr die närrische Zeit mit einem großen Guggenmusiktreffen. Etwa 250 Guggenmusikanten und minimum die dreifache Zahl an Besuchern werden am Samstag, 6. Januar, zur 15. Auflage dieser längst zum Kult gewordenen Party in der Spießhalle erwartet. „Es ist ein nettes in die Fasnet Hineingehen für die Freunde der Guggenmusik“, sagt Berthold Müller, Vorsitzender des Otterswanger Musikvereins, der an der Fasnet zur schrägen Guggenkapelle wird und die einheimischen Narren zu Umzügen ...

Einen soliden Auftritt legen die Musiker beim Wettbewerb in Konstanz hin.

Emminger gewinnen beim Blasmusikwettbewerb

Seine Vielseitigkeit und seine Klasse – musikalisch und in Sachen Show – hat der Musikverein Trachtenkapelle Emmingen kürzlich unter Beweis gestellt: Er siegte beim internationalen Blasmusikwettbewerb in Konstanz.

Dieser war dort im Rahmen des grenzüberschreitenden deutsch-schweizerischen Oktoberfestes ausgetragen worden. Dazu war die Trachtenkapelle Emmingen zusammen mit den weiteren Konkurrenten aus der Region aus Liggersdorf, Roggenbeuren und Fleischwangen aus insgesamt 28 Bewerbungen ausgewählt worden.