Suchergebnis

Jürgen Klopp

Klopp verweigert Pokalspiel: „Wir haben Winterpause“

Liverpool-Trainer Jürgen Klopp legt sich mit Englands Fußball-Autoritäten an. Nach dem peinlichen Pokal-Remis seines FC Liverpool bei Drittligist Shrewsbury Town (2:2) wetterte der Coach gegen den nationalen Verband FA.

„Man kann nicht mit uns umgehen, als ob es niemanden kümmert“, schimpfte er. Der Grund: Das FA-Cup-Wiederholungsspiel findet ausgerechnet in der Winterpause statt. „Das heißt, dass wir nicht dabei sind“, sagte Klopp verärgert.

Mauro Icardi

Icardi schießt Paris Saint-Germain ins Ligapokal-Halbfinale

Der französische Fußball-Serienmeister Paris Saint-Germain hat dank Dreifach-Torschütze Mauro Icardi das Halbfinale im Ligapokal erreicht. Die Mannschaft des deutschen Trainers Thomas Tuchel setzte sich zuhause gegen AS Saint-Etienne souverän mit 6:1 (3:0) durch.

Dem Argentinier Icardi gelang dabei ein Dreierpack (2./49./57. Minute), die weiteren Treffer für den Rekordsieger (8 Titel) erzielten der brasilianische Superstar Neymar (39.), Saint-Etienne-Keeper Jessy Moulin per Eigentor (44.

Viertelfinale

PSG erreicht Ligapokal-Viertelfinale

Frankreichs Serienmeister Paris Saint-Germain hat im Fußball-Ligapokal das Viertelfinale erreicht.

Das Team des deutschen Trainers Thomas Tuchel kam am Mittwoch zu einem ungefährdeten 4:1 (3:0)-Erfolg beim Zweitligisten Le Mans. Bereits in der ersten Halbzeit sorgten das Tor von Pablo Sarabia (21.) sowie ein Doppelschlag durch Eric-Maxim Choupo-Moting (40.) und Kylian Mbappé (41.) für klare Verhältnisse.

Angel di Maria war zwei Minuten nach Wiederanpfiff erfolgreich, danach ließen es die Kicker aus der Hauptstadt langsam ...

Oxford United - Manchester City

Manchester City erreicht im Schongang Liga-Pokal-Halbfinale

Titelverteidiger Manchester City hat mit einer B-Elf das Halbfinale des englischen Fußball-Ligapokals (EFL) erreicht. Im Schongang kam das Team von Trainer Pep Guardiola zu einem 3:1 (1:0)-Sieg über den Drittligisten Oxford United.

Verteidiger Joao Cancelo hatte im Kassam Stadium von Oxford für den englischen Meister, bei dem der deutsche Nationalspieler Ilkay Gündogan nach knapp einer Stunde eingewechselt wurde, nach 22 Minuten die Führung erzielt.

Liverpool-Coach

Klopp nimmt Kritik zurück: Platz in „wirklich gutem Zustand“

Liverpools Trainer Jürgen Klopp hat seine Kritik am Spielort der Club-WM in Katar zurückgenommen, sieht die Terminhatz im Fußball aber weiter kritisch.

Der Platz im Khalifa International Stadion in der katarischen Hauptstadt Doha sei in „wirklich gutem Zustand“ und werde hoffentlich kein Problem darstellen, sagte Klopp am Dienstag einen Tag vor dem Halbfinalspiel zwischen dem FC Liverpool und dem mexikanischen Vertreter CF Monterrey. Auch der Trainingsplatz sei „absolut brillant“.

Spagat

Doppeltes Liverpool: Jugend im Pokal, Stars bei der Club-WM

Der eng getaktete Spielplan des FC Liverpool ist für Jürgen Klopp kein Grund zum Jammern. „Die Ansetzungen sind nun mal, wie sie sind“, sagte der Trainer mit Blick auf die kommenden Spiele.

Liverpool muss am Dienstag im Viertelfinale des Ligapokals in Birmingham bei Aston Villa antreten und steigt Mittwoch im Halbfinale der Club-WM in Doha ein. „Wir müssen tun, was wir tun, und das werden wir tun“, betonte Klopp nach dem 2:0-Zittersieg gegen den FC Watford, „wir sehen das ziemlich positiv.

Manchester United - Tottenham Hotspur

Mourinho verliert mit Spurs bei Ex-Club - Liverpool gewinnt

José Mourinho hat bei seiner Rückkehr ins Old Trafford einen gebrauchten Abend erlebt.

Der portugiesische Trainer verlor mit seinem neuen Verein Tottenham Hotspur bei seinem Ex-Club Manchester United mit 1:2 (1:1) und kassierte die erste Niederlage mit den Spurs. Nach einem Zusammenprall mit Manchesters Daniel James früh im Spiel hielt sich der 56-Jährige zudem mit schmerzverzerrtem Gesicht das rechte Bein (13.).

Jürgen Klopps FC Liverpool behauptete den komfortablen Vorsprung an der Tabellenspitze durch ein ...

Tottenham-Trainer

Mourinho über Man United: „Ort, an dem ich glücklich war“

Tottenham-Trainer José Mourinho hat vor dem Spiel am Mittwoch beim englischen Fußball-Rekordmeister Manchester United von seinem Ex-Verein geschwärmt.

„Ins Old Trafford zurückzukehren bedeutet, an einen Ort zurückzukehren, an dem ich glücklich war“, sagte Mourinho. „Das kann ich sagen. Ich habe ein tolles Verhältnis zu den Manchester-United-Fans.“

Mourinho trainierte Man United von Mai 2016 bis zu seiner Entlassung im Dezember 2018.

José Mourinho

Neu-Tottenham-Coach Mourinho freut sich über 700 Nachrichten

Vor seinem ersten Spiel mit Tottenham Hotspur konnte José Mourinho gar nicht aufhören zu strahlen.

Der neue Spurs-Coach, der am Samstag im London-Derby bei West Ham United erstmals auf der Bank sitzen wird, betonte mehrmals, wie sehr er sich auf die Rückkehr an die Seitenlinie und den Job in London freue. „Ich könnte nicht glücklicher sein“, schwärmte er im Interview der Vereinswebsite. „Und wenn ich nicht so glücklich wäre, wäre ich nicht hier“, sagte Mourinho.

José Mourinho

Mourinhos Kehrtwende - Kane und Co. danken Pochettino

So schnell ändern sich die Zeiten. Hatte José Mourinho noch vor einigen Jahren ein Engagement in Tottenham kategorisch ausgeschlossen, war der exzentrische Coach plötzlich am Mittwoch mit einem Trikot der Spurs in den Händen auf dem Trainingsgelände des Premier-League-Clubs zu sehen.

Er freue sich, „zu einem Verein mit so großem Erbe und so leidenschaftlichen Fans zu kommen“, wurde Mourinho vom Club zitiert, nachdem er wenige Stunden nach der Trennung von Mauricio Pochettino als Nachfolger verpflichtet worden war.