Suchergebnis

Manchester United - Tottenham Hotspur

Mourinho verliert mit Spurs bei Ex-Club - Liverpool gewinnt

José Mourinho hat bei seiner Rückkehr ins Old Trafford einen gebrauchten Abend erlebt.

Der portugiesische Trainer verlor mit seinem neuen Verein Tottenham Hotspur bei seinem Ex-Club Manchester United mit 1:2 (1:1) und kassierte die erste Niederlage mit den Spurs. Nach einem Zusammenprall mit Manchesters Daniel James früh im Spiel hielt sich der 56-Jährige zudem mit schmerzverzerrtem Gesicht das rechte Bein (13.).

Jürgen Klopps FC Liverpool behauptete den komfortablen Vorsprung an der Tabellenspitze durch ein ...

Tottenham-Trainer

Mourinho über Man United: „Ort, an dem ich glücklich war“

Tottenham-Trainer José Mourinho hat vor dem Spiel am Mittwoch beim englischen Fußball-Rekordmeister Manchester United von seinem Ex-Verein geschwärmt.

„Ins Old Trafford zurückzukehren bedeutet, an einen Ort zurückzukehren, an dem ich glücklich war“, sagte Mourinho. „Das kann ich sagen. Ich habe ein tolles Verhältnis zu den Manchester-United-Fans.“

Mourinho trainierte Man United von Mai 2016 bis zu seiner Entlassung im Dezember 2018.

José Mourinho

Neu-Tottenham-Coach Mourinho freut sich über 700 Nachrichten

Vor seinem ersten Spiel mit Tottenham Hotspur konnte José Mourinho gar nicht aufhören zu strahlen.

Der neue Spurs-Coach, der am Samstag im London-Derby bei West Ham United erstmals auf der Bank sitzen wird, betonte mehrmals, wie sehr er sich auf die Rückkehr an die Seitenlinie und den Job in London freue. „Ich könnte nicht glücklicher sein“, schwärmte er im Interview der Vereinswebsite. „Und wenn ich nicht so glücklich wäre, wäre ich nicht hier“, sagte Mourinho.

José Mourinho

Mourinhos Kehrtwende - Kane und Co. danken Pochettino

So schnell ändern sich die Zeiten. Hatte José Mourinho noch vor einigen Jahren ein Engagement in Tottenham kategorisch ausgeschlossen, war der exzentrische Coach plötzlich am Mittwoch mit einem Trikot der Spurs in den Händen auf dem Trainingsgelände des Premier-League-Clubs zu sehen.

Er freue sich, „zu einem Verein mit so großem Erbe und so leidenschaftlichen Fans zu kommen“, wurde Mourinho vom Club zitiert, nachdem er wenige Stunden nach der Trennung von Mauricio Pochettino als Nachfolger verpflichtet worden war.

Mesut Özil

Arsenal verliert gegen Leicester - Foxes nun Tabellenzweiter

Der FC Arsenal rutscht in der englischen Premier League zunehmend in die Krise. Die Londoner unterlagen am Samstag im Auswärtsspiel bei Leicester City mit 0:2 (0:0) und blieben damit in der Liga bereits zum vierten Mal in Serie ohne Sieg.

Jamie Vardy (68.) und James Maddison (76.) entschieden die Partie für die Gastgeber, die vorerst auf den zweiten Tabellenplatz kletterten. Bei strömendem Regen lieferten sich Leicester und Arsenal - mit dem deutschen Ex-Nationalspieler Mesut Özil in der Startelf - eine unterhaltsame und offensiv ...

Jürgen Klopp

Kracher: Spitzenreiter Liverpool empfängt Meister Man City

Es ist ein Premier-League-Duell der Superlative, ein Fußballkracher. Ungeschlagener Spitzenreiter empfängt Tabellenzweiten, der Champions-League-Sieger den englischen Meister, Pokalsieger und Ligapokal-Gewinner. An der Seitenlinie zwei Startrainer: Jürgen Klopp und Pep Guardiola.

Dennoch bleibt Liverpool-Coach Klopp vor dem Heimspiel am Sonntag gegen Manchester City gelassen. „Wenn wir die Partie am Wochenende gewinnen, aber danach kein Spiel mehr, dann hat das überhaupt keinen Wert“, sagte er dem Sender Sky Sports.

Mesut Özil

Nach Arsenal-Comeback: Özil fordert Steigerung

Der ehemalige deutsche Fußball-Nationalspieler Mesut Özil hadert trotz der Freude über sein Premier-League-Comeback für den FC Arsenal mit dem erneut verpassten Sieg.

„Es tut gut, zurück in der Premier League zu sein“, twitterte Özil nach dem enttäuschenden 1:1 (1:0) gegen die Wolverhampton Wanderers, bei dem er erstmals in dieser Saison in der Startelf stand, „aber (ich bin) nicht zufrieden mit dem Ergebnis zuhause. Viele Dinge, an denen wir arbeiten müssen.

Jürgen Klopp

FC Liverpool mit zwei Teams in zwei Wettbewerben?

Der erfolgreiche Saisonverlauf des FC Liverpool bereitet Trainer Jürgen Klopp und seiner Mannschaft Terminprobleme. Nach dem Erfolg gegen den FC Arsenal treffen die Reds am 17. oder 18. Dezember im Viertelfinale des Liga-Pokals auf Aston Villa.

Vom 11. bis 22. Dezember muss Liverpool als Champions-League-Sieger allerdings an der Club-WM in Katar teilnehmen.

Deshalb steht laut einem Bericht der britischen Zeitung „Daily Mail“ nun ein ungewöhnlicher Vorschlag im Raum: der FC Liverpool könnte in den Wettbewerben mit zwei ...

Mesut Özil

Kritiker und Fans feiern Özil nach „verrücktem Spiel“

Am Ende dieses magischen und verrückten Fußball-Abends hatte Mesut Özil selbst die größten Kritiker auf seiner Seite.

„Ich bin gewiss nicht sein größter Fan, aber man kann mir nicht erzählen, dass er nicht gut genug für dieses Arsenal-Team ist. Deshalb muss er in die Startelf. Ich bin mir sicher, die Stürmer würden seine Vorlagen lieben“, sagte Liverpool-Ikone Jamie Carragher nach dem irren Sieg der Reds gegen den FC Arsenal im Achtelfinale des Ligapokals.

Southampton-Coach

Hasenhüttl: 0:9-Niederlage kann eine Chance sein

Der österreichische Fußballtrainer Ralph Hasenhüttl hat die historische 0:9-Niederlage seines FC Southampton vor einer Woche gegen Leicester City als Chance bezeichnet.

„Wenn einer mal nicht genug tut, sollte er in den Spiegel schauen und an dieses Spiel denken“, sagte Hasenhüttl nach dem Ligapokal-Aus bei Manchester City (1:3) dem Radiosender BBC Solent. „Vielleicht ist das eine Chance, das Beste daraus zu machen und einen Nutzen daraus zu ziehen, so blöd das auch klingen mag, es ist eine Chance.