Suchergebnis

Zurück in Ochsenhausen: TTF-Spieler Kanak Jha und seine Teamkollegen treffen am Freitag auf Bad Königshofen.

Ochsenhausen greift wieder ins Ligageschehen ein

Fast fünf Wochen Pause liegen hinter den Tischtennisspielern der TTF Liebherr Ochsenhausen. Zumindest was die Bundesliga betrifft. Zuletzt standen sie beim 3:0-Sieg am 25. Oktober gegen den SV Werder Bremen am Tisch. Am kommenden Wochenende wartet nun ein Heimspiel-Doppelpack auf die TTF. Am Freitagabend, 19 Uhr, steht das Nachholspiel gegen den TSV Bad Königshofen an, am Sonntag, 15 Uhr, ist der ASV Grünwettersbach zu Gast. Beide Partien in der Dr.

Frühestens im Januar wird Simon Gauzy wieder vor Zuschauern aufschlagen.

TTF spielen weiter ohne Zuschauer

Die Tischtennisprofis der TTF Liebherr Ochsenhausen dürfen zwar in der aktuellen Lage ihren Beruf ausüben, auf Zuschauer werden sie aber mindestens bis Jahresende verzichten müssen. Wie der Verein am Mittwochmorgen noch vor der Bekanntgabe der Beschlüsse aus der Ministerpräsidentenkonferenz mitteilte, seien auch im Dezember zu den Heimspielen keine Zuschauer zugelassen. „Diese Entscheidung ist nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt erfolgt und trägt den gestiegenen Infektionszahlen Rechnung.

Ab dem Frühjahr ist das alte Schul- und Rathaus Geschichte.

Dieses alte Rathaus wird bald abgerissen

Ein Schul- und Rathaus in der zu Ende des 19. Jahrhunderts in Dörfern üblichen Bauform ist in Altsteußlingen neben der Kirche und dem Pfarrhaus das markanteste Gebäude im Ort. Etliche Generationen von Kindern haben hier die Volksschule besucht. Nächstes Jahr geht seine Geschichte zu Ende.

„Im Frühling erfolgt voraussichtlich der Rückbau“, gab Ortsvorsteher Josef Huber am Montag bei der von 15 Zuhörern besuchten Ortschaftsratssitzung im ehemaligen Schulsaal bekannt.

Hier schippert der LTM 1220-5.2 über den Fluss zu seinem Einsatzort.

Warum ein Ehinger 220-Tonner über den Rio Cauca schippert

Nicht der Einsatz, sondern die Anfahrt zur Baustelle, stellte den Kranbetreiber Movitram Grúas in Kolumbien vor eine riesige Herausforderung. In der bergigen und bewaldeten Kaffeeregion sollte ein LTM 1220-5.2 eine Brücke installieren. Movitram Grúas hat alle Hebel in Bewegung gesetzt, um den Kran zum schwer zugänglichen Einsatzort zu bringen.

Dabei überwand der 220-Tonner des Ehinger Liebherr-Werks eine acht Kilometer lange Strecke auf einer Barge mit Lastkahn auf dem Fluss Rio Cauca.

Im Viertelfinale trifft Hugo Calderano am Freitag nun auf die Nummer eins der Welt, Fan Zhendong (China).

Calderano zieht ins Viertelfinale ein

Hugo Calderano vom Tischtennis-Bundesligisten TTF Liebherr Ochsenhausen ist bei den mit einem Gesamtpreisgeld von 500000 US-Dollar dotierten Finals des Weltverbands ITTF in Zhengzhou (China) ins Viertelfinale eingezogen. Der Brasilianer bezwang im Achtelfinale Liam Pitchford (England), der selbst einige Jahre für die TTF in der Bundesliga aufgeschlagen hat, in vier Sätzen (11:4,11:4,13:11,12:10). Im Viertelfinale trifft Calderano am Freitag nun auf die Nummer eins der Welt, Fan Zhendong (China).

Viele Firmen aus der Region streichen wegen Corona Jobs.

Firmen in der Krise: Diese Unternehmen der Region streichen jetzt Jobs

Die Region ist Standort zahlloser Unternehmen und Konzerne, die lange Zeit zu den Champions ihrer Branchen gehörten.

Doch die Auswirkungen der gegenwärtigen Corona-Pandemie - und daneben wohl auch ein beginnender Strukturwandel in Schlüsselindustrien wie der Automobilbranche und andere Herausforderungen - gehen nicht spurlos an den großen und kleinen Spezialisten zwischen Alb und Bodensee, Oberschwaben und Allgäu vorüber.

Schwäbische.

 Der Seewald bleibt erhalten.

Teilrodung des Seewaldes ist vom Tisch

Die Erweiterung der Firma Liebherr-Aerospace Lindenberg GmbH sowie das von Liebherr zusammen mit RollsRoyce gegründete Joint-Venture-Unternehmen Aerospace Transmission Technologies (ATT) ist vom Tisch. Daher ist auch die Rodung des Seewaldes kein Thema mehr. Und das Bebauungsplan-Verfahren Nr. 198 „GE Adelheidstraße Ost“ sowie die im Parallelverfahren durchgeführte achte Änderung des Flächennutzungsplans „GE Adelheidstraße Ost“ werden nicht mehr weiterverfolgt.

Der an Position vier gesetzte TTF-Profi Hugo Calderano schied im Achtelfinale beim World Cup im chinesischen Weihai aus.

TTF-Duo scheidet früh aus

Beim Tischtennis-World-Cup im chinesischen Weihai haben die beiden Teilnehmer aus dem Bundesligateam der TTF Liebherr Ochsenhausen keine Bäume ausreißen können. Der an Position vier gesetzte Hugo Calderano schied im Achtelfinale aus. Kanak Jha überstand die Gruppenphase nicht, hatte aber auch Pech bei seinen beiden sehr knappen Niederlagen. Weltcupsieger wurde der chinesische Weltranglistenerste Fan Zhendong, der im Endspiel seinen Landsmann, den amtierenden Weltmeister Ma Long, in sieben Sätzen knapp auf Distanz hielt.

Während Hugo Calderano für das Achtelfinale beim World Cup in Weihai gesetzt ist, muss sich Kanak Jha noch dafür qualifizieren.

Kanak Jha trifft auf Ex-TTF-Spieler

Ab Freitag spielt die Tischtennis-Weltelite im Nanhai Olympic Sport Centre in Weihai, einer 700000-Einwohner-Stadt im Nordosten der Provinz Shandong, beim ersten „Bubble“-Event der Männer in China. In den vergangenen Tagen hatten dort bereits die Frauen ihre Weltcup-Siegerin gekrönt. Hugo Calderano, Simon Gauzy und Kanak Jha von den TTF Liebherr Ochsenhausen weilen derzeit im Reich der Mitte, um an verschiedenen Events der „Bubble“ teilzunehmen. Kein anderer Bundesligist verfügt über so viele Starter.

Alma und Josef Gareis sind seit 70 Jahren ein Ehepaar. Dieses Jubiläum feiern nur ganz wenige Paare. Bürgermeister Achim Deinet

Dieses Ehepaar ist seit 70 Jahren verheiratet

Es ist ein sehr seltenes Jubiläum, das Alma und Josef Gareis am 28. Oktober 2020 feiern durften – die Gnadenhochzeit. 70 Jahre sind die beiden verheiratet und lebten bis vor Kurzem noch in einem gemeinsamen Haushalt. Seit vier Monaten wird Josef Gareis im Pflegeheim Regenta betreut.

Nun können die beiden, Alma mit ihren 92 Jahren und Josef mit 95 Jahren, auf ein langes, bewegtes Leben zurückblicken. Beide geboren in Köhler an der Wolga, haben sie sich während des Zweiten Weltkriegs in Minsk kennen gelernt.