Suchergebnis

Lidl: Salat-Mix wegen Salmonellen zurückgerufen

Der Discounter Lidl hat Nuss-Frucht-Mischungen für Salate aus dem Verkauf genommen. „Im Rahmen von Eigenuntersuchungen wurden Salmonellen nachgewiesen“, teilte das Unternehmen mit Sitz in Neckarsulm am Donnerstag mit. Es geht um den „Alesto Salat Mix mit Kernen und Früchten, 175 mg“ der Firma nutwork Handelsgesellschaft mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 13.04.2020 und der Losnummer L1823161. Die betroffenen Packungen wurden ausschließlich bei Lidl in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen und Rheinland-Pfalz verkauft.

Magazin: Lidl-Gründer Schwarz ist der reichste Deutsche

Lidl-Gründer Dieter Schwarz ist einer neuen Aufstellung zufolge der reichste Deutsche. Das Magazin „Bilanz“ schätzt das Vermögen des 79-Jährigen auf 41,5 Milliarden Euro. Auf den Plätzen zwei und drei folgen die Familie von Theo Albrecht und Wolfgang Porsche mit einem Vermögen von jeweils 18 Milliarden Euro, wie das Magazin berichtet. In die Bewertung fließen Aktienkapital, Kapitalanlagen, Immobilien, Kunstsammlungen und Familienstiftungen, aber auch Unternehmenswerte mit ein.

Das Logo eines Lidl-Supermarktes

Bei Lidl verkaufte Aufbackbrezeln zurückgerufen

Der Discounter Lidl hat vorsorglich Aufbackbrezeln aus dem Verkauf genommen, weil in dem betroffenen Produkt Metallteile enthalten sein könnten. „Aufgrund der möglichen Verletzungsgefahr beim Verzehr sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und das Produkt keinesfalls konsumieren“, teilte Lidl mit Sitz in Neckarsulm am Montag mit.

Betroffen sei das Produkt „Grafschafter 9 Brezeln zum Fertigbacken, 785 g“ mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 29.

Einfach mal freuen

Kommentar: Der Grüne Knopf ist ein guter Einstieg

Sicher kann man den Grünen Knopf gut kritisieren. Es hat lange gedauert und es sind trotzdem bis heute nicht alle Produktionsstufen einbezogen. Und auch wenn Mindestlöhne gezahlt werden, reicht das den Näherinnen in den Armutsländern oft nicht zum Leben. Und doch sollten die Kritiker einfach mal innehalten und sich freuen, dass in mühevollem Ringen ein Einstieg erreicht wurde. Denn nach dem Unglück von Rana Plaza kann niemand mehr sagen, er habe keine Ahnung, wie sein Acht Euro-T-Shirt fabriziert wird.

Schillerstraße gesperrt, Haltestellen verlegt

Die Erneuerung eines Mischwasserkanals in der Schillerstraße erfordert von Montag, 16. September, bis voraussichtlich Montag, 23. Dezember, die Sperrung der Schillerstraße ab der Einmündung Steinenberger Straße bis zur Bahnunterführung und zur Zufahrt zu den Gebäuden 29/1 und 43.

Aufgrund dieser Baustelle gilt ab Montag, 16. September, für die Stadtrandlinie 33/7 ein modifizierter Fahrplan, da die Haltestellen Pfändle und Ernährungszentrum nicht mehr angefahren werden können.

Kunststoff: WestfalenLand ruft Rinderhackfleisch zurück

Wegen möglicher roter Kunststofffremdkörper in den Produkten ruft der Hersteller WestfalenLand Fleischwaren GmbH zahlreiche Packungen Rinderhackfleisch zurück. Sie wurden bei zwei Lebensmittel-Discountern in einer Reihe von Bundesländern verkauft, wie das Unternehmen am Dienstag in Münster mitteilte.

Der Rückruf beziehe sich zum einen auf die Produkte „Landjunker Rinderhackfleisch, 500g“ mit den Verbrauchsdaten 04.09.2019 und 06.09.2019 und dem Identitätskennzeichen DE NW 88888 EG sowie „Landjunker Selection Rinderhackfleisch von ...

 Ein Erfolg war die Premiere von „Kunst trifft Wirtschaft“ vor fünf Jahren.

Alles bereit für „Kunst trifft Wirtschaft“

Sie sind bereit für das zweite Mal „Kunst trifft Wirtschaft“ in Spaichingen: Die 29 Unternehmer und 39 Künstler, die bei der Veranstaltung des Handels- und Gewerbevereins am 22. September Hand in Hand die Industrie von Spaichingen präsentieren möchten.

Am Mittwoch haben sie sich ein letztes Mal im Gasthaus „Engel“ getroffen. „Die Betriebe und Künstler haben sich problemlos gefunden und alle sind jetzt versorgt“, sagt der Vorsitzende des Handels- und Gewerbevereins, Hermann Früh.

Personen in einem Supermarkt

Vom Musikfestival bis zur Reality-Show: Aldi und Co. sind überall

Der Handelzettel mit Sonderangeboten und die halbseitige Anzeige in der Tageszeitung reichen schon lange nicht mehr als Werbung. Um in den Köpfen gerade der begehrten jungen Kundschaft präsent zu sein, sind die deutschen Discounter und Drogeriemarktketten immer öfter an ungewöhnlichen Orten zu finden. Die Spanne reicht vom Aldi-Laden auf dem Rockkonzert bis zum Penny-Geschäft in der Reality-TV-Show „Promi Big Brother“.

„Die Discounter wollen mitten ins Leben der jungen Leute“, beschreibt der Handelsexperte Martin Fassnacht von der ...

 Gute Laune beim Firmenrundgang bei (von links) Alexandra Scherer, Josef Rief, Walter Engeser, Martin Pfänder, Klaus Schütt und

Betriebsbesichtigung: Alle 14 Minuten wird ein Fenster fertig

Zu Besuch bei guten Bekannten: Der CDU-Bundestagsabgeordnete Josef Rief hat auf seiner Sommertour Station bei der Engeser Fensterwelt im Gewerbepark Bad Wurzach gemacht. Er ließ sich über den Betrieb informieren und besichtigte die Produktionsanlagen.

Seit etwa einem Jahr hat das Familienunternehmen mit seinen mittlerweile 37 Mitarbeitern seinen Sitz in Bad Wurzach. Drei Hallen mit insgesamt 6270 Quadratmetern Fläche sind auf dem 20 000 Quadratmeter großen Areal entstanden.

Das Logo eines Lidl-Supermarktes

Bei Lidl verkauft: Hersteller ruft Leberwurst zurück

Der Lebensmittelhersteller Gustoland hat eine über den Discounter Lidl vertriebene Leberwurst vom Markt genommen, weil die Würste möglicherweise blaue Kunststoff-Fremdkörper enthalten. Der Rückruf beziehe sich ausschließlich auf das Produkt „Metzgerfrisch Leberwurst-Kugeln fein, 200g“ mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 13.9., 14.9. und 15.9., erklärte der Hersteller aus Oer-Erkenschwick bei Recklinghausen am Donnerstag. Andere bei Lidl Deutschland verkaufte Produkte von Gustoland sowie Leberwurst anderer Hersteller seien von dem Rückruf nicht ...