Suchergebnis

Charles Leclerc

Ferrari-Fahrer Leclerc positiv auf Coronavirus getestet

Formel-1-Pilot Charles Leclerc ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Dies teilten sein Ferrari-Rennstall und der Monegasse selbst mit.

Leclerc wird gemäß den Teamvorgaben regelmäßig untersucht. Das Ergebnis auf seinen jüngsten Test am Mittwoch sei nun positiv ausgefallen.

„Ich fühle mich ok und habe leichte Symptome“, schrieb der 23-Jährige in den Sozialen Netzwerken. Leclerc befindet sich in Selbstisolation in seiner Heimat Monaco.

Saisonstart

Formel 1 verlegt Australien-Rennen - Saisonstart in Bahrain

Die Corona-Pandemie zwingt die Formel 1 schon vor ihrem Auftakt zum Improvisieren, Mick Schumacher wird sein Königsklassen-Debüt in der Wüste feiern.

Unter dem Druck der Pandemie muss die Formel 1 ihren Saisonstart in Australien verlegen und will stattdessen am 28. März in Bahrain wieder Vollgas geben.

Der Trip nach Melbourne soll am 21. November nachgeholt werden, ehe die Motorsport-Königsklasse ihren Notkalender erstmals in Saudi-Arabien und schließlich nach insgesamt 259 Tagen erst am 12.

Lando Norris

McLaren-Pilot Norris positiv auf Corona getestet

Der britische Formel-1-Fahrer Lando Norris ist während seines Dubai-Urlaubs positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das teilte der 21-Jährige und sein Rennstall McLaren in den sozialen Netzwerken mit.

Der WM-Neunte der im Dezember abgelaufenen Saison habe am Montag den Verlust seines Geruchs- und Geschmackssinns bemerkt und anschließend einen Test gemacht. „Ich fühle mich in Ordnung und habe keine anderen Symptome“, schrieb Norris.

Sebastian Vettel

Für Vettel bleibt Schumacher der Beste

Für den viermaligen Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel steht Michael Schumacher trotz der Rekorde von Lewis Hamilton immer noch an erster Stelle.

„Weil er mit dem roten Auto schneller fahren konnte als alle anderen und in jedem Rennen das Maximum abrufen konnte. Er konnte immer noch Extraleistung abrufen, wie ich das bei keinem anderen gesehen habe. Und das über viele Jahre“, sagte Vettel im Interview des Sportbuzzer über den siebenmaligen Formel-1-Weltmeister.

Triple

Chronologie des Sports im Jahr 2020 - Teil 3

Die Chronologie des Sports im Jahr 2020 - dritter Teil.

04.08. Die 36 Profi-Vereine beschließen ein einheitliches Vorgehen zur Rückkehr einiger Fans in die Fußball-Stadien.

19.08. Die FIFA-Ethikkommission stellt das Verfahren gegen Präsident Gianni Infantino „wegen mangelnder glaubhafter Beweise“ ein.

21.08. Der FC Sevilla gewinnt zum vierten Mal die Europa League.

23.08. Der FC Bayern schafft das Triple und holt sich zum dritten Mal den Titel in der Champions League.

Sir Lewis

Formel 1 verneigt sich vor Sir Lewis: „Wahrer Gigant“

Auf Instagram gab er noch den Onkel Lewis Hamilton, für seine Konkurrenten ist der britische Formel-1-Superstar in der neuen Saison Sir Lewis. Die Königsklasse verneigte sich schon direkt nach dem digitalen Ritterschlag des Rekordweltmeisters durch die Königin.

„Lewis ist ein wahrer Gigant unseres Sports“, sagte der neue Geschäftsführer der Motorsport-Königsklasse, Stefano Domenicali. Hamiltons Einfluss im Auto und auch außerhalb des Autos sei enorm, betonte der 55 Jahre alte Italiener und ehemalige Ferrari-Teamchef, der Chase Carey ...

Verschobene Tokio-Spiele

Das Sportjahr 2020: Geisterkulissen und Existenzsorgen

Es sollte das Jahr der bisher größten Fußball-EM mit zwölf Gastgebern werden. Das Jahr eines Olympia-Fests der Rekorde kurz danach in Tokio.

Sportlerinnen und Sportler auf Titel- und Medaillenjagd und Millionen Zuschauer in den Stadien, an den Strecken, in den Hallen. Der Sport-Kalender 2020 versprach zu Beginn des Jahres Höhepunkte fast ohne Atempause. Die Formel 1 wollte auf Rekordkurs über 22 Stationen durch die Welt ziehen, die Eis- und Schneesportler wollten Schwung holen für die Winterspiele 2022 in Peking.

Horror-Unfall

Grosjeans Überleben für Vettel „Moment des Jahres“

Der am Ende glimpflich verlaufene Horror-Unfall von Romain Grosjean geht dem viermaligen Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel nicht mehr aus dem Kopf.

„Wie er diesen Crash nahezu unverletzt überstehen konnte, ist mir nach wie vor ein Rätsel, er stand kurz vor der Katastrophe. Dass er noch bei uns ist, dass er lebt, ist deshalb für mich der Moment des Jahres“, schrieb Vettel in einem Gastbeitrag für die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“.

Jürgen Klinsmann

Das sportliche Jahr 2020 in Zitaten

Die Deutsche Presse-Agentur hat die besten Zitate des Jahres 2020 gesammelt:

„Die liegt irgendwo in meinem Häuschen in Kalifornien in irgend einer Schublade. Die werden wir schon wieder finden.“ (Hertha-Trainer Jürgen Klinsmann am 15. Januar zu seiner Fußballlehrer-Lizenz und die Debatte um deren Gültigkeit)

„Vieles wird heute am Computer oder Fernseher gemacht. Manch einer denkt dann, er hat schon Sport gemacht.“ (Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am 21.

«Black lives Matter»

Nicht nur Corona: Kampf gegen Rassismus eint die Sportwelt

Nicht nur das Coronavirus hat die Sportwelt 2020 auf den Kopf gestellt. Auch die Sportler selbst sorgten mit einem nie da gewesenen Engagement gegen Rassismus und andere soziale Ungerechtigkeiten dafür, dass dieses Jahr unvergessen bleiben wird.

Der Tod des Afroamerikaners George Floyd bei einem brutalen Polizeieinsatz in den USA am 25. Mai und ähnliche Fälle führten zu einem beispiellosen Aufschrei und warfen die alte Regel über Bord, Sport und Politik nicht zu vermischen.