Suchergebnis

 Die männliche Jugend B des TC RW Tuttlingen kehrte als Fünfter von der deutschen Pokalendrunde aus Ulm zurück.

TC-RW-Jugend bei Pokalendrunde Fünfter

Die Hockeyspieler der männlichen Jugend B (Jahrgang 2003/04) des TC RW Tuttlingen haben für den bisher größten Erfolg der Vereinsgeschichte gesorgt. Sie belegten bei der deutschen Pokalendrunde in Ulm den fünften Platz.

Die Rot-Weißen Jugendspieler fuhren vergangenes Wochenende zur Endrunde Süd des Deutschen Pokals nach Ulm, wo sich die Meister bzw. Vizemeister der Verbandsligen aus Baden-Württemberg, Bayern, Hessen und Nordrhein-Westfalen trafen.

Marco Reus

BVB will Trend nach Länderspielpause bestätigen

Kurzzeitiger Höhenflug oder beständiger Trend? Für den Bundesliga-Tabellenführer Borussia Dortmund beginnen nach der Länderspielpause drei richtungsweisende Wochen mit sieben Spielen.

Berauschende Auftritte gegen Nürnberg (7:0), Monaco (3:0) Leverkusen (4:2) und den FC Augsburg (4:3) brachten den jungen Himmelsstürmern von Trainer Lucien Favre zuletzt viel Lob ein. Ein Sieg am Samstag (15.30 Uhr) beim Tabellenletzten VfB Stuttgart könnte bestätigen, warum der Revierclub mehr und mehr als Titelaspirant gehandelt wird.

Bruno Labbadia

Labbadia vor Spiel gegen FC Bayern: „Sie sind zu schlagen“

Trainer Bruno Labbadia vom VfL Wolfsburg sieht in der aktuellen Krise des FC Bayern München eine Chance für sein Team im Duell am Samstag. „Wir haben zuletzt gesehen: Sie sind zu schlagen“, sagte Labbadia.

Der Rekordmeister der Fußball-Bundesliga ist seit vier Spielen sieglos und verlor zuletzt bei Hertha BSC und gegen Borussia Mönchengladbach. „Das ist sicherlich außergewöhnlich und nicht normal“, sagte Labbadia zur Situation beim FC Bayern.

Bruno Labbadia

Labbadia vor Spiel gegen FC Bayern: „Sie sind zu schlagen“

Trainer Bruno Labbadia vom VfL Wolfsburg sieht in der aktuellen Krise des FC Bayern München eine Chance für sein Team im Duell am Samstag. „Wir haben zuletzt gesehen: Sie sind zu schlagen“, sagte Labbadia am Donnerstag.

Der Rekordmeister der Fußball-Bundesliga ist seit vier Spielen sieglos und verlor zuletzt bei Hertha BSC und gegen Borussia Mönchengladbach. „Das ist sicherlich außergewöhnlich und nicht normal“, sagte Labbadia zur Situation beim FC Bayern.

FC Bayern München

Boateng, Goretzka und Rafinha zurück im Mannschaftstraining

Jérôme Boateng, Leon Goretzka und Rafinha haben beim FC Bayern München das komplette Mannschaftstraining bestritten. Innenverteidiger Boateng war wegen muskulärer Probleme vorzeitig von der DFB-Auswahl nach München zurückgekehrt. Mittelfeldspieler Goretzka hatte wegen einer Muskelverhärtung in der Wade beide Nations-League-Spiele gegen die Niederlande (0:3) und Frankreich (1:2) verpasst.

Für den Brasilianer Rafinha war die Rückkehr am Mittwoch in die Einheit mit dem Team der nächste Schritt auf dem Weg zum Comeback.

Jérôme Boateng

Boateng, Goretzka und Rafinha zurück im Mannschaftstraining

Jérôme Boateng, Leon Goretzka und Rafinha haben beim FC Bayern München das komplette Mannschaftstraining bestritten.

Innenverteidiger Boateng war wegen muskulärer Probleme vorzeitig von der DFB-Auswahl nach München zurückgekehrt. Mittelfeldspieler Goretzka hatte wegen einer Muskelverhärtung in der Wade beide Nations-League-Spiele gegen die Niederlande (0:3) und Frankreich (1:2) verpasst.

Für den Brasilianer Rafinha war die Rückkehr in die Einheit mit dem Team der nächste Schritt auf dem Weg zum Comeback.

Tin Jedvaj

Bayer Leverkusen bindet Jedvaj bis 2023

Bayer Leverkusen und der WM-Zweite Tin Jedvaj gehen weiter gemeinsame Wege. Wie der Fußball-Bundesligist mitteilte, hat der 22 Jahre alte Kroate seinen ursprünglich bis 2020 datierten Vertrag vorzeitig bis 2023 verlängert.

„Tin hat sich hier bei uns sehr gut entwickelt, ist in der Zeit Nationalspieler geworden und mittlerweile ein wichtiger Bestandteil der kroatischen Mannschaft“, sagte Bayer-Sportdirektor Jonas Boldt.

Jedvaj war im Sommer 2014 zunächst als Leihspieler von AS Rom nach Leverkusen gewechselt.

Frauen-Bundesliga

Wolfsburg baut Tabellenführung aus - Sieg für Frankfurt

Die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg haben mit dem vierten Sieg im vierten Saisonspiel die Tabellenführung in der Bundesliga ausgebaut.

Der Titelverteidiger setzte sich bei Werder Bremen souverän mit 3:0 durch und vergrößerte den Abstand auf den ersten Verfolger, der nun wieder Bayern München heißt. Die Münchnerinnen (9 Punkte) meldeten sich nach der Länderspielpause und zwei Wochen nach dem bitteren 0:6 in Wolfsburg mit einem 2:1-Sieg gegen 1899 Hoffenheim zurück.

Neu-Monegasse

U21-Nationalspieler Henrichs verzichtet auf Irland-Spiel

U21-Nationalspieler Benjamin Henrichs verzichtet auf das letzte EM-Qualifikationsspiel der deutschen Mannschaft und kehrt vorzeitig zu seinem Verein AS Monaco zurück.

Nachdem zuvor schon Cedric Teuchert vom FC Schalke 04 und Eduard Löwen vom 1. FC Nürnberg vorzeitig angeschlagen abreisten, stehen für die Partie am Dienstag (18.15 Uhr) in Heidenheim gegen Irland noch 18 Spieler im Kader. Kapitän Jonathan Tah verließ die deutsche Nachwuchsauswahl zur A-Nationalmannschaft.

Nachnominiert

Tah reist von U21 zur A-Nationalmannschaft

Der Leverkusener Jonathan Tah wird nach seinem Einsatz bei der U21 nun auch zum Kader der deutschen Fußball-Nationalmannschaft beim Spiel der Nations League am Dienstag in Paris gegen Weltmeister Frankreich (20.45 Uhr) gehören.

Nach Absprache zwischen Bundestrainer Joachim Löw und U 21-Nationaltrainer Stefan Kuntz reist der Verteidiger von Bayer 04 nach Amsterdam, wo die Auswahl am Samstagabend ihr nächstes Spiel in der Nations League gegen die Niederlande (20.