Suchergebnis

Jakub Bednarczyk

St. Pauli verpflichtet Bednarczyk von Bayer Leverkusen

Fußball-Zweitligist FC St. Pauli hat Jakub Bednarczyk vom Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen verpflichtet. Der polnische U20-Nationalspieler unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021.

Dazu vereinbarten beide Seiten eine Option auf eine weitere Spielzeit. „Jakub ist ein sehr laufstarker Spieler mit fußballerischer Qualität, der auf beiden Außenbahnen sowohl defensiv als auch offensiv eingesetzt werden kann“, wird St. Paulis Trainer Markus Kauczinski auf der Club-Homepage zitiert.

Vereinspräsident

96-Übernahme: Kind rechnet mit Urteil im Februar

Im Schiedsgerichts-Verfahren um die geplante Übernahme seines Vereins Hannover 96 rechnet Präsident Martin Kind mit einer baldigen Klärung.

„Wir haben eine Chance, noch im Februar zu einer Entscheidung zu kommen“, sagte Kind beim Neujahrsempfang des Fußball-Bundesligisten in Hannover. Der Hörgeräte-Unternehmer kritisierte in diesem Zusammenhang den grundsätzlichen Umgang der Deutschen Fußball Liga mit der sogenannten 50+1-Regel, die den Einstieg eines Investors bei einem deutschen Proficlub erschweren soll.

Gerichtsprozess um Anti-Baby-Pille

Streit um Verhütungspille geht in nächste Instanz

Eine seit Jahren andauernde juristische Auseinandersetzung um die Verhütungspille „Yasminelle“ wird ein Fall für das Oberlandesgericht (OLG) Karlsruhe. Er habe im Auftrag seiner Mandantin gegen das Urteil des Landgerichts Waldshut-Tiengen Berufung eingelegt, sagte Rechtsanwalt Martin Jensch am Montag.

Das Landgericht Waldshut-Tiengen hatte im Dezember die Klage einer Frau gegen den Chemie- und Arzneimittelkonzern Bayer abgewiesen. Die gesundheitlichen Probleme der heute 34-Jährigen seien nicht zweifelsfrei auf die Einnahme des ...

 Fair geht vor: Ein Burlafinger klatscht einen Spieler der Münchner Bayern ab.

Der Pott geht nach Frankreich

Die Fußball-E-Jugend von US Torcy hat als zweites ausländisches Team nach Juventus Turin den U11-Eurocup des SV Oberelchingen gewonnen. In einem spannenden, temporeichen und hochklassigen Finale bezwangen die jungen Franzosen den Vorjahressieger Bayer Leverkusen nach Verlängerung und Elfmeterschießen 3:2. Damit verhinderte Torcy den vierten Titelgewinn des Gegners, bei dessen Spielern nach der unglücklichen Niederlage ein paar Tränen flossen.

Turnierleiter Tom Fuchs hingegen machte den Strahlemann.

Andrej Kramaric

Die Sprüche zum 18. Bundesliga-Spieltag

Die Deutsche Presse-Agentur hat die besten Sprüche des 18. Spieltags der Fußball-Bundesliga zusammengestellt:

„The first half was simply Scheiße.“ (Hoffenheims kroatische Vizeweltmeister Andrej Kramaric nach dem 1:3 gegen den FC Bayern München)

„Sie werden wahrscheinlich eine Headline suchen.“ (Bayern-Trainer Niko Kovac auf die Frage eines Journalisten nach der Jagd der Münchner auf Herbstmeister Borussia Dortmund)

„Man konnte sicher sehen, dass es ein bisschen anders war“ (Leverkusens Sport-Geschäftsführer ...

Peter Bosz

Bosz bleibt optimistisch: Habe Vertrauen in die Spieler

Peter Bosz selbst beschrieb seinen unglücklichen Start am besten.

„Das ist ein deutlicher Rückschlag. Wir sind die Verfolger und brauchen die Punkte“, sagte der neue Trainer des Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen nach dem ernüchternden 0:1 gegen Borussia Mönchengladbach und dem verpassten Anschluss ans obere Tabellendrittel. Mit dem Rauswurf von Heiko Herrlich, der zuletzt mit drei Siegen in vier Spielen immerhin gute Ergebnisse lieferte, ging der Club ein Risiko ein - in der Hoffnung, unter dem niederländischen Coach zum ...

Yann Sommer

Sommer Gladbachs Rückhalt - Zum achten Mal kein Gegentor

Nach dem 1:0-Sieg in Leverkusen liefen die Gladbacher Spieler zu Yann Sommer, die Fankurve feierte den Borussen-Torhüter lautstark. „Das freut einen natürlich“, meinte der 30 Jahre alte Nationaltorwart der Schweiz.

Mit etlichen Paraden und seiner ausstrahlenden Ruhe bewahrte Borussias Keeper sein Team vor einem Gegentreffer und stellte damit eine Bestmarke in dieser Saison auf. Die Gladbacher blieben zum achten Mal in 18 Spielen ohne Gegentreffer - und nur 18 Gegentore insgesamt sind ebenfalls Bestwert.

Rückrunden-Auftakt

BVB kontert die Bayern-Attacken: Fangen nicht an zu zittern

Auf die Frage nach den verschärften Attacken des FC Bayern huschte Michael Zorc ein leicht süffisantes Grinsen durchs Gesicht.

„Wir fangen da nicht an zu zittern“, betonte der Sportdirektor von Borussia Dortmund: „Wir orientieren uns nicht permanent an Bayern, wir definieren uns nicht darüber.“ Die Einschüchterungstaktik der Münchner mit Sieg und Kampfansage zeigte zum Rückrunden-Start der Fußball-Bundesliga beim BVB keine Wirkung.

Der Sechs-Punkte-Vorsprung der Westfalen auf den Rekordmeister bleibt bestehen.

Bayer Leverkusen - Bor. Mönchengladbach

Bayer-Coach Bosz nach 0:1: „War ein deutlicher Rückschlag“

Kevin Volland war bedient. „Ich kann das gar nicht in Worte fassen. Das war eine ganz bittere Niederlage“, sagte Bayer Leverkusens Stürmer nach der 0:1 (0:1)-Niederlage gegen Borussia Mönchengladbach zum Einstand des neuen Trainers Peter Bosz.

Trotz einer Vielzahl von Torchancen blieb den Gastgebern unter dem niederländischen Trainer am Ende nur das Nachsehen. „Das ist sehr enttäuschend für mich und natürlich ein deutlicher Rückschlag. Wir sind Verfolger und brauchen die Punkte“, sagte der 55 Jahre alte Coach.

Axel Witsel

BVB kontert Bayern-Sieg - Bosz-Debüt in Leverkusen misslingt

Herbstmeister Borussia Dortmund bleibt auch zum Start der Bundesliga-Rückrunde auf Titelkurs.

Der BVB holte sich einen glücklichen 1:0 (1:0)-Sieg bei RB Leipzig und liegt damit auch nach dem 18. Spieltag sechs Punkte vor dem FC Bayern, der bereits am Vorabend 3:1 in Hoffenheim gewonnen hatte. Axel Witsel sicherte dem Tabellenführer mit seinem Tor in der 19. Minute den erfolgreichen Auftakt in die zweite Halbserie.

Misslungen ist dagegen das Bundesliga-Debüt von Peter Bosz als Trainer bei Bayer Leverkusen.