Suchergebnis

 Willkommen in München: Daniele Gabriele (li.) mit dem Sportlichen Leiter Roman Plesche.

Daniele Gabriele wechselt zu Drittliga-Aufsteiger Türkgücü

Neue Herausforderung für den aus Leutkirch stammenden Fußballprofi Daniele Gabriele. Ab der kommenden Saison spielt der 25-Jährige für Drittliga-Aufsteiger Türkgücü München. Am Donnerstag machte der Verein den Wechsel offiziell. Zuletzt hatte der Offensiv-Allrounder Gabriele ein Jahr lang beim FC Carl Zeiss Jena gespielt. „Daniele ist ein erfahrener Spieler, der im besten Fußball-Alter ist. Er ist in der Offensive vielseitig einsetzbar und hat seine Qualitäten in den letzten Jahren mehrfach unter Beweis gestellt“, freut sich Roman Plesche, ...

 Vermutlich beim Rangieren hat ein unbekannter Fahrer einen abgestellten Toyota Yaris angefahren.

Unbekannter fährt Auto an

Vermutlich beim Rangieren hat ein unbekannter Fahrer am Mittwochnachmittag zwischen 13 und 17.30 Uhr den Kotflügel und den Stoßfänger eines am Zufahrtsweg in Richtung Aitrachsee abgestellten Toyota Yaris angefahren. Wie die Polizei weiter berichtet, fuhr er dann weiter, ohne sich um den angerichteten Sachschaden von rund 700 Euro zu kümmern.

Hinweise zum Unfallverursacher nimmt das Polizeirevier Leutkirch, Telefon 07561 / 84880, entgegen.

Pfarrer Walter Weber ist mit 93 Jahren gestorben.

Pfarrer i.R. Walter Weber ist gestorben

Im hohen Alter von 93 Jahren ist Pfarrer i. R. Walter Weber am 4. Juli verstorben. Nach seiner Pensionierung im Jahr 1994 verbrachte er seinen Lebensabend in Bad Waldsee. Dieses nicht ohne Grund, wirkte doch sein Onkel Julius Rieger hier viele Jahre als Pfarrer und Dekan. Als sehr rüstigem Pensionär war es ihm ein Bedürfnis, beim eklatanten Priestermangel sich noch über 20 Jahre seelsorgerlich in der Kirchengemeinde Bad Waldsee einzubringen.

Geboren ist Walter Weber im Jahre 1927 in Wernau.

Sonja Seel (Sozialberatung Diakonie), Carmen Scheich (Kinder,- Jugend- und Familienbeauftragte der Stadt Leutkirch), Pfarrerin T

Stadtweiher-Freikarten für Familien in Not kaufen

Für Familien, die in den letzten Monaten in finanzielle Schieflage geraten sind, ist eine Aktion initiiert worden.Leutkircher können für Familien in Not Freibad-Eintrittskarten erwerben, teilt die Stadt mit.

In Leutkirch seien in den vergangenen Wochen viele Hilfeangebote entstanden. Menschen würden einander helfen, die Not anderer sehen und füreinander da sein. Nun seien erste Lockerungen in den Corona-Verordnungen umgesetzt worden und es könne unter anderem wieder das Freibad Stadtweiher besucht werden.

 Beträchtlicher Schaden ist die Folge eines Verkehrsunfalls auf der A96 bei Leutkirch.

A 96 bei Leutkirch: Auto prallt auf Sicherungsanhänger

Einen Leichtverletzten und Schaden von nahezu 40 000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Donnerstagmorgen gegen 6.10 Uhr auf der A 96 bei Leutkirch. Das teilt die Polizei mit.

Der 36-jährige ausländische Autofahrer eines Audi A5 hatte die Autobahn Richtung Memmingen befahren und war ungebremst einen Sicherungsanhänger der Autobahnmeisterei aufgefahren, die Mäharbeiten durchführte. Durch den heftigen Aufprall auf den vorschriftsmäßig beleuchteten Anhänger wurde dieser vollständig zerstört und gegen das Heck des ...

 Nach Sachbeschädigungen auf einem Bauernhof bei Friesenhofen ermittelt die Polizei gegen Gnbekannt.

Unbekannter randaliert auf Bauernhof bei Friesenhofen

In der Nacht zum Donnerstag hat ein Unbekannter auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Bottentann bei Friesenhofen das Band eines Elektrozauns durchtrennt und in einem Stall einen Wasserhahn geöffnet, wodurch der Mittelgang und der Bereich, in welchem die Kälber standen, unter Wasser gesetzt wurde. Bei einer weiteren Überprüfung wurde laut Polizei festgestellt, dass der Unbekannte auch die Schutzhülle des Druckluftschlauches eines Ladewagens durchtrennte.

Blick auf das Umrichterwerk mit den ankommenden Leitungen des öffentlichen Netzes im Hintergrund und den grünen Transformatoren.

Die „Schlüsselstelle“ für den Strom der Allgäubahn ist in Leutkirch

Die Elektrifizierung der Bahnstrecke Lindau-München ist fast abgeschlossen: Bereits seit dem 1. Juli wird immer wieder auf einzelnen Abschnitten für Test- und Abnahmezwecke der Strom eingeschaltet, im Dezember soll der Betrieb starten.

Eine „Schlüsselstelle“ für die Bahnstromversorgung der Strecke nimmt dabei das neue Umrichterwerk bei Leutkirch ein, das aktuell im Probebetrieb läuft. Bei einem Vor-Ort-Termin erklären Vertreter der Bahn, wie dort Strom aus dem öffentlichen Netz in Bahnstrom umgewandelt wird.

 Vier Mitarbeiter des inzwischen fast kompletten Teams des Leutkircher Hospizes auf dem großen Balkon Richtung Stadt, den sowohl

Ein Jahr Leutkircher Hospiz: „Es wird nicht zur stupiden Normalität, dass jemand verstirbt“

Vor gut einem Jahr ist das Hospiz Ursula im zweiten Obergeschoss des ehemaligen Leutkircher Krankenhauses offiziell eröffnet worden.

Im Gespräch mit der „Schwäbischen Zeitung“ blickt die Leiterin Evelyn Mauch auf das erste Jahr zurück. Mit Tanja Ebenhoch, deren Vater im Frühjahr im Hospiz verstorben ist, berichtet eine Angehörige, wie sie die Begleitung bis zum Lebensende dort erlebt hat.

Seit der Eröffnung vor einem Jahr sind bisher 34 Gäste im Hospiz verstorben, berichtet die Leiterin Evelyn Mauch.

Feststellungsbeschluss für Flächennutzungsplan gefasst

In der Sitzung des Gemeinsamen Ausschusses der Vereinbarten Verwaltungsgemeinschaft Leutkirch – Aichstetten – Aitrach ist am Dienstag über die Stellungnahmen aus der erneuten vierten förmlichen Beteiligung der Öffentlichkeit und Träger öffentlicher Belange zur Fortschreibung des Flächennutzungsplanes 2030 beraten worden. Den Änderungen in Plan und Text sowie dem gesonderten Umweltbericht wurde vom Gremium zugestimmt, berichtet Thomas Stupka von der Leutkircher Stadtverwaltung.

 Zum ersten Heimspiel wurden sogar zwei Flaggen mit den blau-weißen SVH-Vereinsfarben gehisst. Auf dem Foto zu sehen sind die „H

Siege für den SV Haisterkirch

Lange genug mussten wegen der Corona-Pandemie die Tennisbegeisterten in Haisterkirch auf den Start in die Saison 2020 warten. Nur wenige Tage im Juni konnten sich die Aktiven der drei gemeldeten Mannschaften auf die WTB-Rundenwettkämpfe vorbereiten, Das taten sie aber offensichtlich intensiv, denn der Start verlief glänzend. Am vergangnene Wochenende fanden bei Sonnenschein und guten Bedingungen die ersten Heimspiele auf der schmucken, bestens gepflegten, in einem herrlichen Grüngürtel gelegenen Haisterkircher Tennisanlage statt

Die ...