Suchergebnis

Kater Garfield und Jim Davis

Promi-Geburtstag vom 19. Juni 2018: Garfield

Garfield ist ein Kater mit ausgeprägten Eigenheiten. Er ist faul und fett, weiß ein Nickerchen stets zu schätzen, jagt keine Mäuse, guckt aber gerne Fernsehen, hasst den Montag und liebt Lasagne.

Letzteres führen Fans der von Jim Davis gezeichneten Kult-Comicfigur darauf zurück, dass er in einem italienischen Restaurant geboren wurde. Der Kater spricht nicht mit Menschen, aber er macht sich stets seine Gedanken, mehr noch: Er ist der Philosoph unter den Katzen - mit einem Hang zum Sarkasmus.


Ab Ende Juli ist die Kolpingstraße nur einspurig in Richtung Aeschach befahrbar.

Stadt: Baustelle ist nur jetzt möglich

Manche Lindauer ärgern sich über den Zeitpunkt der angekündigten Sperre der Kolpingstraße ab Ende Juli. Doch es gibt keine andere Möglichkeit, wie Lindaus Pressesprecher Jürgen Widmer als Reaktion auf einen Leserbrief erklärt.

Denn eigentlich sei das dort nicht eine Baustelle, sondern zwei. Denn die Stadt müsse gemäß Planfeststellungsbeschluss des Eisenbahnbundesamtes für die Unterführung dort noch eine Lärmschutzwand bauen und Straßenbauarbeiten vornehmen, während das Staatliche Bauamt Kempten, das für die Staatsstraße ...


Ein Bild, das fast schon Symbolcharakter hat: Ein alter Traktor bei Karsee, hier ein Archivbild, mit dem WG-Kennzeichen. Jetzt

Vorstoß zur erneuten Einführung des WG-Kennzeichens wird konkret

Die Befürworter der Wiedereinführung des WG-Autokennzeichens machen ernst: Für Donnerstag, 21. Juni, 19.30 Uhr, lädt eine „Gruppe von Engagierten“ zu einer Informations- und Diskussionsrunde ins Wangener Gasthaus Lamm ein. Dabei geht es um mögliche Schritte, eine 2013 vom – letztlich entscheidenden – Kreistag abgelehnte Wiederbelebung hinzubekommen.

Laut Büchele stecken bislang hinter der Gruppe die in Sachen Heimatthemen engagierten Karl Stiefenhofer aus Eglofs, Hans Knöpfler und er selbst aus Ratzenried sowie der in der Wangener ...


Generalleutnant Jürgen Knappe (li), der Befehlshaber des Multinationalen Kommandos Operative Führung („Ulmer Kommando“) leitet

So schätzt der Ulmer Befehlshaber die Gefahr durch das neue Kommando ein

Der Aufbau des neuen Nato-Kommandos in Ulm wird nach Einschätzung des zuständigen Befehlshabers nicht zu einer stärkeren militärischen Gefährdungslage für die Donaustadt führen. „Es wird keine größere oder geringere Bedrohung sein als heute“, sagte Generalleutnant Jürgen Knappe am Dienstag in Ulm. Knappe leitet neben seiner Aufgabe als Befehlshaber des Multinationalen Kommandos Operative Führung („Ulmer Kommando“) nun auch den Aufbaustab des im Zuge der Nato-Aufrüstung gegen Russland geplanten neuen Nato-Kommandos für schnelle Truppen- und ...


Georg Mack schraubt an der neuen Holzterrasse, die der Lemon Beach bekommt.

Zur Neueröffnung gibt es eine Party im Lemon Beach

Bei der Markdorfer Diskothek Lemon Beat Club wird wieder eine Bar im Außenbereich eingerichtet. Mit einer Beach-Party wird dort heute, Mittwoch, die Neueröffnung des Lemon Beach gefeiert. Beginn ist um 18 Uhr.

Am Dienstag wurde auf dem Platz neben dem Club an der Riedheimer Straße noch geschraubt, gepinselt und der Sandplatz geharkt. „Wir haben noch einiges zu tun, damit wir rechtzeitig fertig werden“, sagt Geschäftsführer Georg Mack. Seit einigen Wochen sind er und sein Team dabei, den Außenbereich neu zu gestalten.

Die Anwohner in Lochbrücke empfinden die „Anlieger frei“-Regelung als große Erleichterung. Allerdings soll sie nicht von Dauer s

„Anlieger frei“ - aber nicht mehr lange

„Anlieger frei“, die Beschilderung in der Schussenstraße in Lochbrücke kündet davon. Allerdings soll dies nicht mehr lange der Fall sein, wie Robert Schwarz auf Anfrage der Schwäbischen Zeitung erklärt. Der Pressesprecher des Landratsamts spricht von einer Anordnung durch die Straßenverkehrsbehörde, die für die Dauer der B 31- Baustelle zwischen Eriskirch und Friedrichshafen galt.

Und da diese der Vergangenheit angehört, soll auch die „Anlieger frei“-Beschilderung demnächst wieder verschwinden.


Der Rapper Haftbefehl kam in Offenbach am Main am 16. Dezember 1985 zur Welt. Sein bürgerlicher Name lautet Aykut Anhan. Er ste

„Der perfekte Künstler“

Der geplante Auftritt des Rappers mit dem Künstlernamen Haftbefehl beim dritten Highmatland-Festival in Leutkirch sorgt in der Stadt noch immer für Diskussionsstoff. Unterstützer des Festivals hatten sich zuletzt geweigert, für mögliche finanzielle Ausfälle geradezustehen. In einer ausführlichen Stellungnahme gehen nun Verantwortliche des Organisationsteams des Jugendhauses sowohl auf die Entscheidung als auch auf die Berichterstattung der Schwäbischen Zeitung und veröffentlichte Leserbriefe ein.

Die Stadt Ravensburg plant, das Tempolimit auf Hauptverkehrsstraßen auch tagsüber auf 30 Kilometer pro Stunde herunterzusetzen.

Wegen Tempo 30 wollen einige Autofahrer Ravensburg meiden

Dass auf Ravensburgs Hauptverkehrsstraßen bald Tag und Nacht Tempo 30 gelten soll, um den Lärm zu reduzieren, stößt bei zahlreichen Lesern auf Unverständnis. Die meisten sehen keinen Sinn in den Planungen und kündigen an, Ravensburg von nun an meiden zu wollen.

Der zuständige Verkehrsplaner Wolfgang Wahl (Büro Rapp Trans, Freiburg) hatte am Mittwoch im die voraussichtlichen Auswirkungen von Tempo 30 vorgestellt (die SZ berichtete). Seinen Ausführungen zufolge behindert Tempo 30 den Verkehrsfluss und die Leistungsfähigkeit von ...

ADFC hätte Strecke über Marsweiler gewollt

Auf einen Leserbrief und den Artikel zur Asphaltierung des neuen Radwegs von Baindt-Sulpach nach Kümmerazhofen hat sich Martin Hulin von Kreisverband Ravensburg des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) zu Wort gemeldet. Er merkt an, dass der ADFC und der Radfahrerverein Weingarten eigentlich eine Strecke über Marsweiler bevorzugt hätten. Allerdings habe die Forstverwaltung das nicht gewollt. „Da der Spatz in der Hand bekanntlich besser ist, als die Taube auf dem Dach, freuen wir uns auch über diese Alternative.


Georg Mack vom Lemon Beat Club freut sich, dass die Disco nun zwar renoviert ist, die lockere Atmosphäre aber beibehalten wird.

Der Lemon Beat Club ist zurück

Nach zwei Monaten Pause hat der Lemon Beat Club in Markdorf wieder geöffnet. In dieser Zeit wurde die Disco renoviert. „Das war dringend notwendig“, sagt Geschäftsführer Georg Mack. Und die Arbeiten sind noch nicht abgeschlossen. In den kommenden Wochen kommt noch der Außenbereich dran. Die Lemon Beach Bar wird voraussichtlich Mitte Mai eröffnen.

Nachdem im Oktober vergangenen Jahres die Schließung des Clubs verkündet worden war, gab es viele Reaktionen.