Suchergebnis

Angela Merkel

Merkel hofft auf Sieg über das Coronavirus

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hofft auf einen Sieg über das Coronavirus durch die bald erwarteten Impfungen. Eine Sache von wenigen Monaten sei das allerdings nicht, sagte Merkel in ihrem am Samstag veröffentlichten Video-Podcast.

„Nach mehr als einem Dreivierteljahr der Pandemie sehen wir mittlerweile ja Licht am Ende des Tunnels“, sagte die Kanzlerin. Es bestehe die Hoffnung, dass schon sehr bald ein oder mehrere Impfstoffe zur Verfügung stünden.

Im Ulmer Messezentrum wurde eine Corona-Impfung bereits simuliert.

Landesregierung erklärt Vorgehen, wie die Corona-Impfungen ablaufen sollen

Wer wird geimpft? Kostet das was? Muss man sich anmelden? Claudia Krüger, Pressesprecherin des Ministeriums für Soziales und Integration Baden-Württemberg, gibt die Antworten auf die Fragen, die ihr Redakteurin Ingeborg Wagner gestellt hat.

Kann jeder ins Impfzentrum kommen? Oder wird zunächst priorisiert nach Risiko- und Berufsgruppen, beispielsweise Lehrer und Erzieher)?

Eine endgültige Empfehlung wird erst kurzfristig nach Zulassung des konkreten Impfstoffs vorliegen.

 Ehingen bekommt ein Impfzentrum. Die Details müssen jetzt noch ausgearbeitet werden.

Ehingen bekommt ein Impfzentrum - Das ist genau geplant

Die Stadt Ehingen wird das Kreisimpfzentrum (KIZ) für den Alb-Donau-Kreis bekommen. Diese Entscheidung hat am Mittwochabend das Sozialministerium in Stuttgart getroffen und bekanntgegeben. In jedem Stadt- und Landkreis sollen größenabhängig ein bis zwei Impfzentren aufgebaut werden.

Die Suche nach einem geeigneten Ort für das Impfzentrum im Alb-Donau-Kreis ist beendet. Wie bereits berichtet, hat sich der Kreis seit einiger Zeit darum bemüht, einen Ort zu finden, der auch über die dafür notwendige Infrastruktur – sprich einfache ...

Impfung

Alle Standorte: Das werden die künftigen Impfzentren in Ihrer Region

Gesundheitsminister Manfred Lucha hat am Mittwoch die Standorte für alle künftigen Impfzentren im Südwesten vorgestellt.

Die Entscheidung erfolgte in Zusammenarbeit der Landesregierung mit Städtetag, Landkreistag sowie den jeweiligen Kommunen. Insgesamt soll es 50 Impfzentren in ganz Baden-Württemberg geben.

Neben neun Zentralen Impfzentren in Freiburg, Offenburg, Karlsruhe, Heidelberg, Stuttgart (2), Rot am See, Tübingen und Ulm sind damit auch alle Standorte für Kreisimpfzentren festgelegt.

Schüler bis zur siebten Klasse haben in Baden-Württemberg auch noch an den beiden letzten Tagen vor den Weihnachtsferien Unterri

Doch keine früheren Weihnachtsferien im Südwesten

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) lenkt ein. Er folgt dem Vorschlag von Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU), über den die „Schwäbische Zeitung“ berichtet hatte. Demnach sollen Schüler der ersten bis siebten Klasse auch an den beiden letzten Tagen vor den Weihnachtsferien normal zur Schule gehen. Die Schüler ab Klasse 8 haben in den beiden Tagen Online-Unterricht.

Eine Ergänzung zum bisherigen Plan gibt es: Die jüngeren Schüler müssen nicht zur Schule gehen.

Coronavirus - Ausgangsbeschränkungen in Passau

Corona-Newsblog: Corona-Hotspots verschärfen Hygiene-Regeln

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesen Infizierte Baden-Württemberg: ca. 41.944 (145.615 Gesamt - ca. 101.000 Genesene - 2.671 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 2.671 Aktuell nachgewiesen Infizierte Deutschland: ca. 301.124 (1.028.089 Gesamt - ca. 711.000 Genesene - 15.965 Verstorbene) Todesfälle Deutschland: 15.

Schnitzer-Ungefug neue Präsidentin des Landesmusikrates

Der Landesmusikrat Sachsen-Anhalt hat ein neues Präsidium. Die gebürtige Mannheimerin Jutta Schnitzer-Ungefug ist neue Präsidentin, Peter Grunwald aus Wernigerode neuer Vizepräsident, wie der Landesmusikrat am Sonntag in Halle mitteilte. Das Votum sei einstimmig gewesen, hieß es. Schnitzer-Ungefug ist Jahrgang 1953. Die Neurobiologin war bis September 20 Jahre lang Generalsekretärin der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina.

Der Landesmusikrat vertritt eigenen Angaben zufolge mehr als 120 000 musizierende Menschen und ...

Auch auf den Intensivstationen spannt sich die Lage hierzulande immer mehr an.

Deutschland ist zurück im harten Krisenmodus

Im Sommer schien die erste Corona-Welle fast vergessen. Nun rollt die zweite Welle, erneut sind Kultur und Restaurants geschlossen und weitere Verschärfungen drohen. Sind wir gar nicht vorangekommen?

Impfstoffe: Der größte Unterschied zum Frühjahr ist, dass Impfstoffe zum Greifen nah sind. Zunächst hatten vor gut einer Woche das deutsche Unternehmens Biontech und sein Partner, der US-Konzern Pfizer, bekannt gegeben, dass ihr Impfstoff eine Wirksamkeit von 90 Prozent habe.

Ärztepräsident Klaus Reinhardt

Infiziertes Personal: Ärztepräsident gegen Einsatz

Vor den Beratungen von Bund und Ländern zur Corona-Lage in Deutschland fordert der Präsident der Bundesärztekammer, Klaus Reinhardt, eine stärkere Unterstützung für die Krankenhäuser.

Viele Kliniken in Regionen mit zahlreichen Infektionen hätten bereits jetzt die Belastungsgrenze erreicht, sagte Reinhardt der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Zudem müssten die Ärzte und Pflegekräfte besser vor Corona-Infektionen geschützt werden. An diesem Montagnachmittag beraten Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Ministerpräsidenten erneut ...

Kanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidenten wollen am Montag eine Zwischenbilanz des Teil-Lockdowns ziehen.

Vor Corona-Beratungen: Kaum Chancen für Lockerungen der Maßnahmen

Vor den Beratungen von Bundeskanzlerin Angela Merkel und den Ministerpräsidenten der Länder am Montag deuten sich keine Lockerungen des Teil-Lockdowns an - auch wenn eine Mehrheit der Deutschen das befürworten würde.

Wie geht es weiter mit dem Teil-Lockdown? Wirtschaftsminister Peter Altmaier sieht noch keine wesentlichen Erfolge des Teil-Lockdowns. „Zur Zwischenbilanz gehört auch, dass die Infektionszahlen nach wie vor viel zu hoch sind.