Suchergebnis

 Die Sportler des Jahres 2019 wurden ohne Festakt geehrt, aufgrund der Corona-Krise müssen Land- und Sportkreis auf die Gala in

Sportler ohne Festakt geehrt

Biberach (sz) - Die gemeinsame Sportlerehrung des Land- und Sportkreises Biberach hätte eigentlich wie in den vergangenen Jahren in der Biberacher Gigelberghalle stattfinden sollen.

Der vorgesehene Termin war der 3. April. Eine Veranstaltung mit 400 Gästen in einer eng bestuhlten Halle war zum damaligen Zeitpunkt aufgrund der Corona-Pandemie nicht möglich und ist es bis heute nicht. Derzeit ist unklar, wann eine Veranstaltung in diesem Rahmen wieder möglich sein könnte.

Gewann mit rund 31 Prozent der abgegebenen Stimmen die SZ-Sportlerwahl 2019: die Gespannfahrerin Leonie Ederle vom RFV Bad Schus

Leonie Ederle ist SZ-Sportlerin des Jahres

Die Gespannfahrerin Leonie Ederle vom RFV Bad Schussenried ist die SZ-Sportlerin des Jahres 2019. Auf Platz zwei wählten die Leser den Tennisspieler Tobias Mayr (SF Schwendi). Platz drei belegte der Motocrossfahrer Paul Bloy (AMC Biberach).

Leonie Ederle bekam 251 der insgesamt 813 abgegebenen Stimmen (rund 31 Prozent). Tobias Mayr erhielt 157 Stimmen (rund 19 Prozent) und der Drittplatzierte Paul Bloy 128 Stimmen (rund 16 Prozent). Zur Wahl gestanden hatten die zwölf SZ-Sportler des Monats aus dem vergangenen Jahr.

 Stimmen Sie mit ihrem Kreuz auf dem Coupon für Ihren Favoriten bei der SZ-Wahl zum Sportler des Jahres ab.

Endspurt bei der SZ-Wahl zum Sportler des Jahres

Die Wahl zum Sportler des Jahres 2019 der „Schwäbischen Zeitung“ geht in die finale Phase: Noch bis einschließlich Sonntag, 22. März, haben Sie, liebe Leser, die Chance, für Ihren Kandidaten abzustimmen. Am Freitag, 20. März, ist der letzte Coupon in den SZ-Ausgaben Biberach, Laupheim und Riedlingen zu finden. Auf diesem können Sie drei Kreuze für Ihre drei Favoriten machen. Auch Coupons mit nur einem oder zwei Kreuzen sind gültig. Wer die meisten Stimmen erhält, gewinnt die Wahl.

 Den Kreismeistertitel in der Dressur der LK 4 (+5) holte sich Louisa Reisch (links) vor Victoria Ammann und Stefanie Manthey (r

Pferdesportkreis zeichnet Kreismeister aus

25 Titelträger in verschiedenen Kategorien sind bei der Abschlussfeier des Pferdesportkreises (PSK) Biberach in der Reithalle Bad Schussenried geehrt worden. Ausgezeichnet wurden auch die Zweit- und Drittplatzierten der jeweiligen Kreismeisterschaftswertung.

Kategorie Breitensport: Bei den Fahrern holte sich am Ende Tobias Würstle (RSC Rupertshof) den Titel. In der Reitwertung der Erwachsenen siegte Marielle Brenner (RFV Bad Schussenried) und bei den Junioren Theresa Kranz (RFV Reinstetten).

Gewann den Dressur- und den Hindernisfahrwettbewerb für Pony-Einspänner beim Fahrturnier in Eberhardzell: Anna Grundmann vom RFV

Anna Grundmann fährt zweimal auf Rang eins

Im Dressurfahrwettbewerb für Pony-Einspänner hat sich Anna Grundmann vom RFV Wolfegg beim Fahrturnier des Reit- und Fahrvereins (RFV) Eberhardzell den ersten Platz gesichert. Franziska Merath (RFV Füssen) wurde Zweite vor Lisa Schwenzel (RC Rothtal-Iller). Darauf folgte der Dressurfahrwettbewerb für Großpferde-Einspänner. Margarita Pipan gewann diesen vor Anna Grundmann (RFV Wolfegg) und Annika Laib (RFV Merklingen/Alb).

Clara Vetter (RFV Ebersbach-Musbach) setzte sich im Dressurfahrwettbewerb für Pony-Zweispänner vor Sabine Arneth ...

 Am Gespannfahren gefällt der SZ-Sportlerin des Monats Leonie Ederle (hinter ihr in der Kutsche Vater Oswin Ederle) die Harmonie

Gespannfahren: Eine Sportart, die unterschätzt wird

Die Gespannfahrerin Leonie Ederle aus Bad Schussenried hat die Wahl zum Sportler des Monats der „Schwäbischen Zeitung“ im Mai gewonnen. Die 19-Jährige vom RFV Bad Schussenried sicherte sich zuletzt mit einer starken Leistung die württembergische Vizemeisterschaft im U25-Wettkampf der Zweispänner-Pferde.

Beim Gespannfahren geht es darum, mit einer Kutsche und den vorgespannten Pferden drei Disziplinen zu absolvieren. Beim Kegel- und Geländefahren muss ein Hindernisparcours so schnell und fehlerfrei wie möglich bewältigt werden.

Die User von Schwäbische.de haben entschieden, wer Sportler des Monats Mai ist.

Entscheidung gefallen: Gewinner der Wahl zum Sportler des Monats steht fest

Die Pferde-Gespannfahrerin Leonie Enderle vom RFV Bad Schussenried hat die SZ-Wahl zum Sportler des Monats Mai gewonnen. Mit 61 Prozent der gezählten Stimmen setzte sie sich mit deutlichem Vorsprung gegen die sechs anderen Teilnehmer durch.

Auf Platz zwei reihte sich Turnerin Clara Guntermann (SV Tannheim) ein. Den dritten Platz belegte Keglerin Verena Greif (KSC Hattenburg). Insgesamt wurden rund 1400 Stimmen abgegeben.

Diese Sportler stehen für den Mai zur Wahl:

Julia Servay (RSC Biberach): Die ...

 Gute Leistung zeigten die Gespannfahrer bei der württembergischen Meisterschaft in Bad Schussenried.

Leonie Ederle und Matthias Walser holen sich Silber

Dreimal Edelmetall hat es für den RFV Bad Schussenried bei den württembergischen Meisterschaften im Gespannfahren gegeben. Diese richteten die Schussenrieder über drei Tage hinweg auf der Reitanlage beim Zellerhof aus.

Rund um die Pferdesportanlage hatte sich während der dreitägigen Meisterschaften ein beeindruckendes Dorf von Wohnwagen, Pferdetransportern und Stallzelten gebildet. Am ersten Turniertag absolvierten 115 Gespanne ihre Dressuraufgaben in den einzelnen Klassen.

 Marla Cetin (RVG Biberach) mit Lara erreichte in der dritten Abteilung des Ponyreiterwettbewerbs den zweiten Platz.

Jugend zeigt sich beim Biberacher Reitturnier in guter Form

Insgesamt 293 Nachwuchsreiter sind beim Jugendturnier der RVG Biberach auf der Anlage am St.-Georgs-Weg an den Start gegangen. Bei 15 Prüfungen zeigten sie ihr Können in Dressur und Springen. Die Teilnehmer kamen aus Oberschwaben-Allgäu, aus dem Bodenseekreis und dem Großraum Stuttgart.

Nelly Kohler (RC Rißegg/Sierra) gewann die goldene Schleife beim ersten Wettkampf des Turniers, einem Dressurwettbewerb, der zur Qualifikation zur Kreismeisterschaft (U16) in den Leistungsklasse 0/6/7 gehört.

 Sie haben sich durch ihre Leistung das Sportabzeichen verdient.

Verein verleiht 88 Sportabzeichen an Jung und Alt

Mehrere Mitglieder des Sportvereins Ingoldingen-Muttensweiler-Steinhausen haben das Sportabzeichen der Saison 2018 abgelegt. Das teilt der Verein mit. Der Verantwortliche für den Sportabzeichentreff, Karl Baur, bedankte sich bei den Teilnehmern und besonders bei seinem motivierten Prüferteam. Dieses bestand aus Renate Baur, Veronika Kirsch, Christine Scheffold und Burkhard Richter. Viel Lob erntete auch der Ingoldinger Sportlehrer, Marco Konrad, der mit allen Grundschulklassen am Sportabzeichen teilnahm.