Suchergebnis

Elizabeth Warren

US-Wahlkampf: „New York Times“ bricht eigene Tradition

Im Rennen um die Nominierung der Demokraten für die US-Präsidentenwahl 2020 hat sich die „New York Times“ hinter zwei Kandidatinnen gestellt.

In einem Leitartikel für die Montagsausgabe unterstützt die Zeitung Elizabeth Warren (70) als radikale und Amy Klobuchar (59) als moderate Stimme der Opposition. Damit bricht das linksliberale Blatt nach eigenen Worten mit der Tradition, nur einen Kandidaten zu favorisieren.

Anders als in Deutschland sind Wahlempfehlungen von Zeitungen für einen bestimmten Kandidaten in den USA ...

US-Präsident Trump

Trump will schnelles Amtsenthebungsverfahren im US-Senat

US-Präsident Donald Trump drängt beim bevorstehenden Amtsenthebungsverfahren gegen ihn im Senat zur Eile. „Ich will eine sofortige Verhandlung!“, schrieb der Republikaner am Donnerstagabend (Ortszeit) auf Twitter.

Mit der Mehrheit der Demokraten hatte das Repräsentantenhaus zuvor die formelle Eröffnung eines Amtsenthebungsverfahrens (Impeachment) gegen Trump beschlossen. Trump kann aber wegen der Mehrheit der Republikaner im Senat darauf hoffen, dass er im Amt bleiben darf und ihm das Rückenwind für die Präsidentenwahl 2020 gibt.

Clásico

„Nasses Schießpulver“: Clásico-Nullnummer beunruhigt Spanien

Mit der ersten Nullnummer in einem Clásico seit fast 20 Jahren konnte auch Toni Kroos nichts anfangen.

„Zufrieden mit dem Spiel, nicht mit dem Ergebnis“, twitterte Real Madrids deutscher Nationalspieler nach dem Remis beim Erzrivalen FC Barcelona am Mittwochabend im Camp Nou. Zwar bleibt die Primera División durch das Kopf-an-Kopf-Rennen der beiden Vorzeigeclubs spannend wie seit Jahren nicht. Aber vor allem mit Blick auf die Champions League werden Sorgen laut.

Honigbienen sitzen auf einer Wabe

Bienenfreunde beerdigen Volksbegehren und akzeptieren Kompromiss

Drinnen ringen Umwelt- und Bauernverbände um Wege hin zu mehr Artenschutz. Draußen, vor dem Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung in Stuttgart, protestieren Landwirte gegen das, was hinter den Mauern an diesem Mittwoch beschlossen werden soll.

Einer von ihnen ist Hubert Lehle, Vorsitzender des Obstbaurings Überlingen. Vor allem eins der Ziele löst bei ihm großes Unverständnis aus: Bis 2030 sollen auf Feldern, Wiesen und Plantagen im Land 40 bis 50 Prozent weniger Pestizide eingesetzt werden.

Leitartikel: Ziel verfehlt

Die Idee einer Finanztransaktionssteuer haben Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihr damaliger Finanzminister Peer Steinbrück kurz nach der verheerenden Finanzkrise 2007/08 vorgestellt, in der Spekulanten fast die gesamte Weltwirtschaft in den Ruin getrieben haben. Das Ziel war so einfach wie die Stoßrichtung richtig: Zum einen sollte die Steuer die Finanzindustrie an den Kosten beteiligen, die die Zocker in Nadelstreifen der Allgemeinheit überall in der Welt durch ihr verantwortungsloses Handeln aufgebürdet haben.

 Daniela Weingärtner

Leitartikel: Enttäuschungen sind programmiert

Es waren die Linken und die Ultrarechten, die Ursula von der Leyens Team am Mittwoch die Zustimmung verweigerten. Auch wenn es dennoch zur Zweidrittelmehrheit reichte, sollte sie die Argumente ihrer Gegner nicht mit einem Achselzucken zur Seite wischen. Denn hinter diesen Politikern stehen Wähler und teilweise auch Regierungen, die ihre Amtszeit auf eine harte Belastungsprobe stellen werden.

Für die kommenden fünf Jahre hat sich die erste Frau in diesem Amt beim Klimaschutz und in der Digitalwirtschaft viel vorgenommen.

Bloomberg

Bernie Sanders: Bloomberg darf sich Wahl nicht „kaufen“

Der demokratische Präsidentschaftsbewerber Bernie Sanders hat scharfe Kritik an seinem neuen innerparteilichen Konkurrenten Michael Bloomberg geübt.

„Wir glauben nicht, dass Milliardäre das Recht haben, sich Wahlen zu kaufen“, schrieb der linke Senator am Sonntag auf Twitter mit Blick auf die US-Wahl in knapp einem Jahr. „Deswegen werden Multimilliardäre wie Michael Bloomberg bei dieser Wahl nicht sehr weit kommen.“

Bloomberg gilt als einer der reichsten Männer der Welt und hatte zuvor seine offizielle Bewerbung um die ...

Zigarettenstummel

Wegen Umweltschutz fordern Forscher ein Verbot von Filterzigaretten

Sie finden sich auf Gehwegen, an Stränden, in Gleisbetten und um Wartehäuschen: Zigarettenstummel sind weltweit das am häufigsten weggeworfene Abfallprodukt.

Das ist nicht nur problematisch wegen der in den Stummeln enthaltenen Giftstoffe. Die Filter bestehen zudem zum Großteil aus dem nur schwer abbaubaren Kunststoff Celluloseacetat. Milliarden achtlos weggeschnippter Kippen tragen so täglich zum wachsenden Plastikmüllproblem bei.

Wissenschaftler aus London und San Diego fordern deswegen im „British Medical Journal“, ...

Leitartikel: Die Gymnasien brauchen Hilfe

Leitartikel: Die Gymnasien brauchen Hilfe

Manchmal reicht Mittelmaß um sich zu freuen. Nach den desaströsen Ergebnissen der Bildungsstudien vergangener Jahre hat Baden-Württemberg im aktuellen IQB-Bildungstrend genau das erreicht: Mittelmaß. Die Leistungen der Neuntklässler im Südwesten sind in Mathematik und in den Naturwissenschaften diesmal nicht abgesackt – weder im Vergleich zu den anderen Ländern, noch bezogen auf die Ergebnisse von 2012. Da mag der bayerische Nachbar erneut das Feld anführen: Kultusministerin Susanne Eisenmann äußert sich dennoch zufrieden.

US-Präsident Trump

USA: Handelskonflikt mit China schürt Rezessionsängste

Präsident Donald Trump hat die USA siegessicher in den Handelskrieg mit China geführt. Solch ein Konflikt sei „leicht zu gewinnen“, strotzte Trump noch im vergangenen Jahr vor Zuversicht.

Doch inzwischen merkt auch der US-Präsident: Wenn die beiden größten Volkswirtschaften miteinander in den Ring steigen, bleibt keine Seite unverletzt. Inzwischen werden die Schläge immer heftiger - und weder Chinas Xi Jinping noch Trump scheinen bereit, nachzugeben.