Suchergebnis

 Der kleinste Gammertingen Ortsteil Harthausen hat gerade mal 240 Einwohner.

Gammertingen profitiert vom neuen Flächenfaktor

Von der Flächengröße her liegt Gammertingen unter den Kreisgemeinden in der vorderen Hälfte: Trotzdem profitiert die Stadt vom neuen Flächenfaktor der Landesregierung. 840 000 Euro fließen insgesamt in den kommenden zehn Jahren zusätzlich. Das teilt der CDU-Landtagsabgeordnete Klaus Burger mit. Insgesamt bekommen die Gemeinden im Kreis Sigmaringen 17,3 Millionen Euro.

Bei den Finanzzuweisungen des Landes spielten bislang vor allem die Einwohnerzahlen eine Rolle – zum Nachteil von Flächengemeinden wie Gammertringen.

Fast alle Auszubildende der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule bestanden die Prüfung.

Steinbeis-Schule: 162 Azubis bestehen die Abschlussprüfungen

Bernd Kupfer dürfte sich an seine Zeit an der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule gerne zurückerinnern. Der Auszubildende der Firma Hammerwerk Fridingen beendete seine Lehre mit einem Noten-Durchschnitt von 1,2. Insgesamt haben 162 Schüler ihre Abschlussprüfungen bestanden.

Vier Absolventen erhielten einen Preis für überdurchschnittliche Leistungen (Zeugnisschnitt von 1,79), 17 weitere bekamen eine Belobigung (2,29). Weil nur acht Prüflinge ihr Ausbildungsziel nach dreieinhalbjähriger Schulzeit nicht erreichten, lag die Quote der ...

 Mit E-Mobilität beschäftigt sich der Hochschulprofessor Gerhard Gruber im Februar.

Bildungswerk beschäftigt sich mit Klimawandel

Die Programmplanung für das erste Halbjahr 2020 des Bildungswerks Inzigkofen hat die Verantwortlichen des Trägerausschusses und das Leitungsteam beshäftigt. Einige Termine stehen kurz vor dem Jahreswechsel schon fest, so der Vorsitzende Edwin Weber.

Wie immer werde zu Jahresbeginn mit einem Flyer, der im Rathaus und in den Ortsverwaltungen der Gemeinde Inzigkofen ausliegt und allen Haushalten zugestellt wird, auf das Angebot des Bildungswerkes aufmerksam gemacht.

Mann hält ein Stockacher-Kennzeichen vor sein Auto

Warum sich ein Engelswieser das Stockacher Kennzeichen zurück wünscht

Der Engelswieser Fred Lausch engagiert sich für die Wiedereinführung des Stockacher Kennzeichens STO im Kreis Sigmaringen. „Als ich von der Situation gelesen habe, die es mit dem Saulgauer Kennzeichen gibt, dachte ich sofort: Herrgott, diese Chance sollten wir uns nicht entgehen lassen“, erzählt der 59-jährige Busfahrer.

Stolz präsentiert er ein eigens für ihn angefertigtes Blechschild mit dem STO-Kennzeichen und eine Liste der der Gemeinden, die bei der Kreisreform in den Siebziger Jahren dem Kreis Sigmaringen zugeschlagen wurden.

Bei den Übungen sind Konzentration und Geschicklichkeit gefragt.

Turnerische Glanzleistungen

Bei der traditionellen Jahresturnschau des TV Leibertingen in der Turnhalle der Wildensteinschule haben sieben Gruppen – vom Kleinkind bis zur Leistungsriege – eine Glanzleistung abgeliefert. Beim Einmarsch mit dem Badnerlied wurden die nahezu 100 Aktiven mit viel Applaus empfangen.

Durch das Programm führte Mathias Schwanz, der den unterschiedlichen Turngruppen die jeweils passende Musik auflegte. Zunächst zeigten Kindergartenkinder Übungen beim Bodenturnen.

Drei Männer, die neben bzw in einem Bagger sind

Bauunternehmen nimmt als erster Betrieb die Arbeit auf

Während im vergangenen Jahr kein einziger Kaufvertrag besiegelt wurde, geht es im Industriepark Nördlicher Bodensee bei Meßkirch jetzt Schlag auf Schlag. Wie Meßkirchs Bürgermeister Arne Zwick und die städtische Wirtschaftsförderin Anna-Maria Merz bei einem Pressegespräch am Freitag berichteten, sind mittlerweile fast alle Flächen verkauft. „Übrig geblieben sind nur noch einige kleinere Grundstücke“, sagte Merz. Die erste Firma, die im Industriegebiet die Arbeit aufgenommen hat, ist das Bauunternehmen von Lukas Glöckler.

23 Feuerwehrfahrzeuge aus der Region waren in Leibertingen im Einsatz.

Ammoniak tritt in Leibertingen aus

Ammoniak ist am Freitag gegen 10.40 Uhr in Leibertingen ausgetreten. Das teilt die Polizei mit.

Beim Flaschentausch auf einem Firmengelände sei die Flasche falsch heraum angeschlossen worden, wodurch das Gas austreten konnte. Zwei Mitarbeiter haben die Rettungskräfte versorgt. Sie hatten über Atemwegsreizungen geklagt.

Das Gebäude sei inzwischen geräumt, es bestehe keine Gefahr mehr, so die Polizeipressestelle. Im Anschluss wurde die Anlage gesäubert.

 Die Mitglieder des Albvereins bei der Waldbiotoppflege.

Albverein Leibertingen pflegt Waldbiotop

Die Albvereinsmitglieder der Ortsgruppe Leibertingen machten sich mit Traktoren, Motorgeräten und diversen Handarbeitsgerätschaften auf den Weg nach Kreenheinstetten zum „Römersträßchen“, teilt der Verein in einer Pressemeldung mit. Entlang dieser historischen Wegverbindung von Kreenheinstetten nach Langenhart gedeihen vor allem im Bereich, der durch den Wald führt, seltene Pflanzenarten. Einige dieser Arten, wie beispielsweise das Wiesen-Leinblatt, die Gelbe Sommerwurz oder der Gelbe Enzian wurden mitunter so stark von Sträuchern und ...

 Bürgermeister Armin Reitze (rechts) verabschiedete Hubert Frick, Walter Ruggaber, Otto Schoch, Elvira Reichert und Ernst Muffle

Wasserzweckverband will fast drei Millionen Euro investieren

Die konstituierende Sitzung des Zweckverbands „Heuberg-Wasserversorgung rechts der Donau“ hat im Sitzungssaal im Rathaus von Neuhausen ob Eck stattgefunden. Der Wirtschaftsplan für 2020 und 2021 wurde gebilligt. Dieser sieht Investitionen in Höhe von rund 2,9 Millionen Euro vor.

Ein kurzer historischer Rückblick durch Armin Reitze besagt, dass die erste Versammlung am 20. August 1898 stattfand und der Verband 121 Jahre alt sei. Die Vertreter der sieben Verbandsgemeinden Buchheim, Emmingen-Liptingen, Inzigkofen, Leibertingen, ...